Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 93.

22.08.2019, 21:13

Forenbeitrag von: »geobart«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Nein, auch da müssen irgendwelche nicht konforme Aktionen vorher stattgefunden haben. Der User merkt nur, dass nach irgendeinem Update das System rumpelt. Geht auch in anderen Distries. Nimm es als Kurzform, hatte keine Lust, einen Roman zu schreiben.

22.08.2019, 00:25

Forenbeitrag von: »geobart«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Bitte. Prüf einfach von Zeit zu Zeit die Rechte. Manchmal sind es auch Updates, die deine Rechte verbiegen.

21.08.2019, 19:40

Forenbeitrag von: »geobart«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Habe ich befürchtet, war nur eine Frage der Zeit. Ich habe mich leicht erschrocken, als ich gesehen habe, dass du die Variable durch dich ersetzt hast. Weder einer meiner Befehlen noch dein fehlerhafter (Antwort 12) hat das verursacht. Wie kann ich die UID auf 0 stellen? ab Antwort 5, "Raker".

21.08.2019, 14:08

Forenbeitrag von: »geobart«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Quellcode 1 sudo chown -Rc $USER: $HOME bitte genau so eingeben (am besten drag + drop) und $USER nicht auf dich ändern, auch nicht bei dem Reparaturbefehl. Das ist kein zu ersetzender Platzhalter, sondern eine Umgebungsvariable.

20.08.2019, 22:51

Forenbeitrag von: »geobart«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Zitat von »bl75« diesmal bringt der chown-Befehl nichts - die 4 o.g. fehlenden Berechtigungen bleiben bestehen Weil ich an Bugs nicht so schnell glaube, zeig mal bitte die Terminalausgabe von Quellcode 1 sudo chown -Rc $USER: $HOME danach Quellcode 1 reboot und dann Quellcode 1 find ~ -user root -ls

20.08.2019, 01:28

Forenbeitrag von: »geobart«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Du hast dir schon wieder Rechte verbogen. Wenn alles i. O. ist, gibt Quellcode 1 find ~ -user root -ls nichts aus. Also wieder reparieren mit Quellcode 1 sudo chown -R -v $USER:$USER /home/$USER/ Die Textausgabe ist so lang, weil der Befehl alle Dateien im Home prüft. Die Ausgabe ist uninteressant. Was die Rechte verbogen hat, kann ich aus deiner Terminalausgabe nur ahnen. Die häufigste Ursache ist, dass Programme mit grafischer Oberfläche im Terminal als root einfach mit sudo statt gksudo gesta...

09.08.2019, 20:39

Forenbeitrag von: »geobart«

Paket nicht installiert, funktioniert aber trotzdem

Zitat von »Horsemanchip« Warum Du versuchst das per apt zu deinstallieren ist mir noch nicht ganz klar! Erläuterung für Piedradelamuerte: apt purge, sudu apt-get purge funktionieren nur bei Programmen, die apt kennt, also per apt installiert wurden. Also Programme aus den Repositories, PPA's oder .deb - Dateien. Du hast aber "manuell" installiert.

09.08.2019, 20:21

Forenbeitrag von: »geobart«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Versuch mal Quellcode 1 find ~ -user root -ls Kommt eine Terminalausgabe, Quellcode 1 sudo chown -R -v $USER:$USER /home/$USER/ Neustart.

01.08.2019, 19:03

Forenbeitrag von: »geobart«

Betriebssystem auf zwei-Platten aufteilen

Zitat von »goeki« /Home ,/opt und /usr auf die groß einbinde und Reste auf die kleine../home / auf die kleine und /home auf die große.

30.07.2019, 21:26

Forenbeitrag von: »geobart«

Betriebssystem auf zwei-Platten aufteilen

"Mir wurde gesagt bzw. dazu geraten, dass die 64GB SSD vollkommen ausreichen ist, da Linux nicht soviel Speicher nimmt wie Windows. Daher soll ich nichts Aufteilen und alles auf der SSD lassen, da mein Weg auch das System langsamer machen würde" https://www.linuxmintusers.de/index.php?…56978#msg756978

29.07.2019, 23:13

Forenbeitrag von: »geobart«

Daten auf mehrere Festplatten aufteilen

Zitat von »JoKaNi« 1. Ordner Bilder und Videos auf der neuen Festplatte erstellen 2. Die beiden Ordner auf der alten Festplatte entfernen (oder ist das Quatsch?) 3. über fstab die zweite Festplatte irgendwo einbinden (z.B. /media/Daten) Das wäre für mich fast alles. Du brauchst dann nur noch zwei Verknüpfungen/Links in deinem Home mit Namen "Bilder" und "Videos" zu den gleichnamigen Ordnern auf der neuen Festplatte.

28.05.2019, 00:11

Forenbeitrag von: »geobart«

Keine Auflösung ausser 640x480 möglich

Die Auflösung deines TFT's wirst du mit dem Grafikchip unter Linux nicht erreichen, es gibt m.W.keine speziellen Treiber. Hier habe ich nichts gefunden: http://linux.via.com.tw/support/downloadFiles.action Aber die Auflösung der Live-CD sollte hinzukriegen sein. Zeig bitte Quellcode 1 inxi -G (installiertes und Live-System) Im installierten Quellcode 1 cat /etc/X11/xorg.conf

23.05.2019, 02:42

Forenbeitrag von: »geobart«

Nach installation von Ubuntu 18.04, startet linux nicht!

Die Speicherkarten hast du auch raus genommen? (zitzi) Ich würde erst mal davon ausgehen, dass Mint durchaus startet, aber bei der Grafik scheitert. Ist das eine Nvidia? Was passiert, wenn du beim blinkenden Curser Strg+Alt+F1 drückst? Passiert nix, wäre nomodeset als Bootoption angesagt, siehe KlausP. Mint liefert dazu sogar ein Videöchen: https://www.linuxmint.com/pictures/scree…deset_grub.webm Bringt das nichts, sollte erst nachgesehen werden, wo/ob ein Grub installiert ist. Im Livesystem (Co...

23.05.2019, 01:42

Forenbeitrag von: »geobart«

Keine Auflösung ausser 640x480 möglich

Wie sah es im Live-System aus?

19.01.2018, 01:52

Forenbeitrag von: »geobart«

externe Kamera (Notebook) bei Skype ohne Funktion nach update

Skype für Linux scheint gerade im Chaos zu stecken. Die Version aus den Repositories geht wohl nicht, musst dir die aktuelle von Skype holen. Aber auch die muss nicht funktionieren. Alles nur angelesen, habe kein Skype auf dem PC.

16.01.2018, 23:18

Forenbeitrag von: »geobart«

Ubuntu 16.04

Beide gleichzeitig kann schwierig werden @gnuddel: Upgedated hast du nach der Installation? Zeig mal bitte die Terminalausgabe von Quellcode 1 inxi -Fz um deine HW zu sehen. Kann an der Grafik liegen.

14.01.2018, 00:52

Forenbeitrag von: »geobart«

./install.sh im Terminal klappt nicht: "Befehl nicht gefunden"

Kannst du durchaus machen. Oder eben die Dateirechte von User auf User ändern. Kopierst du per Stick, sollte der Fat32 haben. Auf Fat16/32 gehen die Rechte verloren und die Probleme damit auch.

14.01.2018, 00:33

Forenbeitrag von: »geobart«

./install.sh im Terminal klappt nicht: "Befehl nicht gefunden"

Schaden tut die Keule jedenfalls nicht: Quellcode 1 sudo chown -R -v $USER:$USER /home/$USER/ (so wie es da steht, nichts anpassen) und reboot Würde ich auf alle deiner Rechner und Installationen anwenden. Dann gehören die Dateien im Home wieder dem User. Siehe dir das https://wiki.ubuntuusers.de/sudo/ genau an und beachte es, um nicht Fredl's Pessimismus zu befriedigen.

13.01.2018, 19:01

Forenbeitrag von: »geobart«

./install.sh im Terminal klappt nicht: "Befehl nicht gefunden"

Quellcode 1 sudo ./install.sh startet doch ein grafisches Installationsprogramm? Das hätte vermutlich mit Quellcode 1 gksudo./install.sh gestartet werden müssen. Möglich, dass es dir die Rechte im Home verbogen hat. Gibt Quellcode 1 find ~ -user root -ls nichts aus, ist es i.O.

12.01.2018, 23:35

Forenbeitrag von: »geobart«

Sicherheitsprobleme in Systemen mit aktuellen Intel-Prozessoren

Habe gerade meinen EEE 901 aktualisiert. Alle sensiblen Anwendungen werde ich darauf umlagern, die alten Atom's sind sicher und das Tempo (hab LMDE2 Mate drauf) akzeptabel.

01.01.2018, 23:14

Forenbeitrag von: »geobart«

Wie bei sudo den cursor bewegen?

Wenn es aber tatsächlich irgendwie im Terminal stattfinden soll: Pfeiltaste statt Maus.

23.12.2017, 21:44

Forenbeitrag von: »geobart«

Intel Treiber Bug erzeugt korruptes UEFI/BIOS

Zitat von »Horsemanchip« Der Treiber ist aber von INTEL und deren Qualitätssicherung hat hier massiv versagt. Nur dort sehe ich den Schuldigen und auch denjenigen, der für Schäden zur Rechenschaft gezogen werden sollte. Der Fehler ist wohl doch dem Ubuntu-Kernelteam zuzuschreiben, weil sie ein Kernel-Modul aktiviert haben, dass für Desktoprechner nicht freigegeben war. In der aktuellen Version des Bugreportes incl. Kommentare ist das gut nachzuvollziehen. Es ist ja auch keine andere Distri, die...

31.10.2017, 01:29

Forenbeitrag von: »geobart«

Ubuntu startet nicht - Windows geloescht

Zitat von »phlpp00« Ps.: Windows war auf der 128GB SSD Da sollte auch das Linux drauf. Ev. im Bios die Plattenreihenfolge ändern. Efi und Systempartition / auf die SSD, /home und /swap (und was du sonst noch willst) auf die HDD.