Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 982.

Gestern, 12:39

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Das Dateisystem ist nur lesbar

Das erste Kommando ist ja nur ein ls Kommando, welches die Datein innerhalb von deinem /home anzeigen, die root gehören. Erst das zweite Kommando war aktives eingreifen und hat alle Datein innerhalb von /home an deinen User übergeben. Die Ausgabe von Kommando 1 wäre hier interessant gewesen. Da scheinen Rechte verbogen gewesen zu sein.

17.08.2019, 19:42

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Unklarheiten nach der Installation von der Version 18.04

Mal im Ernst. Kennst Du überhaupt den Unterschied zwischen einer Anwendung und einem Betriebssystem? Du suchst in Windows unter Programme nach "Ubuntu". Was hast Du geglaubt dort zu finden? Was möchtest Du mit Ubuntu überhaupt machen? Bist Du eventuell voll auf dem Holzweg?

16.08.2019, 15:03

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Dropper eingefangen

Immer wenn User von ihrem Linux Schadcode schreiben, trinke ich einen Schnaps. *PROST* Was willst Du mit clamAV? Windows Viren suchen?

15.08.2019, 14:18

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Upgrade KDE Plamsa 5.12 auf 5.16 unter Kubuntu 18.04

Die 5.16 gibts nur im Backports PPA von Kubuntu 19.04. Für deine Version gibts nur 5.12. Welche Version Du über SNAP bekommst, weiß ich nicht und kenne mich damit auch nicht aus. Oder mal KDE Neon anschauen, darüber gibts das wohl auch. Kenne ich mich aber auch nicht mit aus. https://neon.kde.org/faq

03.08.2019, 21:51

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Paket nicht installiert, funktioniert aber trotzdem

Ich habe mal den Download gemacht und reingeschaut. Installiert hast Du ja vermutlich per "install.sh". Demnach wäre es sinnvoll zum deinstallieren die "uninstall.sh" aus dem gleichen Verzeichnis auszuführen. Laut dem uninstall.sh Script ist das Deinstallieren eine Option des install.sh Sccript. Da wird nämlich auch nur "install.sh -u" ausgeführt, im Installationsverzeichnis. Warum Du versuchst das per apt zu deinstallieren ist mir noch nicht ganz klar!

31.07.2019, 23:05

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Betriebssystem auf zwei-Platten aufteilen

Ich würde das Linux auf die 64 GB machen und für dein Windows kaufst Du Dir halt ne passende Platte. Die 2 TB Platte dann als Datenspeicher für beide Systeme und Backups.

29.07.2019, 19:43

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Daten auf mehrere Festplatten aufteilen

Ich würde mir erstmal überlegen, mit viel Daten Du in den kommenden Jahren rechnest und ob das überschaubar ist, und auch wie groß die neue Datenplatte sein wird. Ich selber habe mich fürs Desktopsystem gegen ein LVM entschieden, da ich ohne ein RAID als Unterbau mit großem Datenverlust rechnen muß, wenn die Platte ausfällt. Ich habe eine System SSD und 2 Daten SSDs, die sich gegenseitig spiegeln. Inkl. regelmäßiger Backups. Das reicht mir persönlich und ist von der Administration und Einarbeitu...

21.07.2019, 14:50

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Ubuntu 18.04. X11 LightDM Nvidia Probleme

Wenn man es richtig macht, dann läufts auf einmal!

19.07.2019, 09:13

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Ubuntu 18.04. X11 LightDM Nvidia Probleme

Nur mal so ne Idee. Der neuere "bullet-proof" Xorg arbeitet zwar vorerst ohne eine xorg.conf, aber man kann eine nachträglich anlegen und die wird dann auch berpücksichtigt, ohne jedes Mal die Hardware zu prüfen. Dort trägst Du dann deine Wunschdaten ein. https://wiki.debian.org/Xorg#What_if_I_d…_config_file.3F Versuch macht kluch.

15.07.2019, 23:58

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Ubuntu neben Windows 10

Eigentlich halte ich mich ja auch Windows-Themen raus, aber dennoch mal ein Tip! Installationsmedien immer beim Anbieter als Original beziehen. Keine Heft CDs nehmen. Unter Umständen "könnten" diese verändert / angepasst sein. www.ubuntu.com/download Empfehlenswerter wäre hier imho die 18.04.2, weil es eine LTS ist.

07.07.2019, 18:12

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Das ist ein Fehler bzgl. der Backlight Brightness. Ich kann Dir nicht sagen, welche Auswirkungen da hat und ob es da eine Bootoption gibt. Hab da derzeit keine Idee für Dich. Wenn das nur bei Neustarts ist, wird eventuell ein alter Prozess nicht sauber beendet. Oder sonstwas

07.07.2019, 17:20

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Hängt an der Maschine ein USB Gerät, dass beim Booten nicht sauber adressiert werden kann? Was anderes kann ich da nicht sehen.

07.07.2019, 15:53

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Da sind ja schon reichlich boots drin. Du kannst sie anschauen mit: journalctl -bX X dann durch die Zahl der Liste ersetzen. Such Dir halt nen Bootvorgang raus, der schief ging. Zeiten stehen dabei und dann poste das hier.

07.07.2019, 14:40

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Leg mal so per sudo (root) ein dauerhaftes gespeichertes Logging an: Quellcode 1 2 # mkdir /var/log/journal # systemd-tmpfiles --create --prefix /var/log/journal Danach startest Du neu bis Du wieder den Fehler hast. Das Logging sollte dann unter /var/log/journal liegen. Quellcode 1 journalctl --list-boots

07.07.2019, 13:58

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Sind das alle Seiten beim ersten File? Da fehlt noch was oder? Ansonsten sehen diese Werte gut aus. Vermutlich von einem sauberen Start.

07.07.2019, 12:55

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Ich sehe da nur ein paar ACPI Errors, zu denen ich nichts sagen kann. Das ist WIndows Standard (die Fehler auch) *grins* Aber wir können versuchen, dem auf den Grund zu gehen. Nach dem nächsten Fehlstart postest Du mal die Ausgaben von: Quellcode 1 2 3 4 5 systemd-analyze blame #und systemd-analyze critical-chain

04.07.2019, 02:13

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Man kann auch einen Startzeitpunkt fürs das Logging angeben, Beispiel 01.07. 16 Uhr: Quellcode 1 journalctl -k -S "2019-07-01 16:00:00"

03.07.2019, 15:43

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Ja, wenn Du noch mit Debian Woody arbeitest! Mein Debian 9.9 schreibt auch keine /var/log/dmesg mehr. Es wird systemd eingesetzt, was andere Werkzeuge bietet. Es lohnt sich, diese mal anzuschauen. Um den Log vom letzten Boot einzusehen, eignet sich gut: Quellcode 1 journalctl -k (als root oder per sudo).

02.07.2019, 22:20

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Die dmesg Datei gibts doch schon seit gefühlten 5 Jahren nicht mehr. Schau im syslog File nach.

01.07.2019, 22:41

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Startprobleme nach Neustart

Ich kann auf den Bildern nichts entsprechendes sehen. Zeig mal die Ausgabe von: Quellcode 1 ls -la .Xauthority

14.06.2019, 02:28

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Epson Stylus D92 beide Leuchten blinken abwechselnd

Ich glaub, wenn Du Dir für dein Thema ein passendes Video bei youtube raussuchst, kommst Du schneller ans Ziel, als in einem Linux Forum.

14.06.2019, 02:27

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Unterschiede bei den verfügbaren Updates

@7ennard: Die eigenen Paketverwaltungen von Ubuntu (auch Ubuntu Software) sind im Funktionsumfang alle beschränkt, im Gegensatz zu Synaptic, welches dem apt am nächsten ist. Ich empfehle nur Synatic oder das apt im Terminal zu nutzen. Die Canonical Eigenkreationen solltest Du mangels Stabilität und Funktionsumfang meiden.

08.06.2019, 08:25

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Etikettendrucker Seiko SLP-440 Installation funktioniert nicht

Dann fehlte, wie schon vermutet, wahrscheinlich die ein oder andere Library zum kompilieren. Gut, läuft ja nun!

07.06.2019, 05:42

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Etikettendrucker Seiko SLP-440 Installation funktioniert nicht

Hier ist die Anleitung auch zu finden: https://halvar.at/linux/ubuntu_seiko_slp-440/ Ich würde versuchen die Fehler von "make" aufzuschlüsseln, um zu versuchen das Kompilierproblem zu beheben. Eventuell fehlt nur die ein oder andere Lib, die man noch nachinstallieren kann.

31.05.2019, 18:43

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

distributionen

Zitat von »Fredl« 50% Unsinn als Antwort auf eine 100% unsinnige Frage. Ja, aber wer blöd fragt, bekommt auch ne blöde Antwort. Das finde ich gut an google. Die wissen auch die Antwort auf alles http://www.igfd.org/?q=Die+Antwort+auf+ALLES!