Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 937.

17.04.2019, 12:03

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

ASUNDER - Codecs ergänzen

Da mußt Du, laut den angenommenen Bedingungen, für jedes Problem ein eigenes Thema eröffnen und zwar dann im jeweils passenden Unterforum. In diesem Thema geht es laut Thementitel um Asunder und Codecs. Soviel Ordnung muß schon sein. Dieses Thema solltest Du noch auf [gelöst] setzen, wenn es nun laufen sollte.

14.04.2019, 14:35

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

ASUNDER - Codecs ergänzen

apt ist nur eine Weiterentwicklung von apt-get. Das neuere apt bietet grafische Elemente (es lebe der farbige Fortschrittsbalken) und soll Kommandos wie apt-cache und apt-get unter einem Hut vereinen. Früher schrieb mal zum Beispiel "apt-cache search paketname" und heute verkürzt auf "apt search paketname". Verwenden kannst Du beides, apt oder apt-get.

13.04.2019, 09:21

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

General-MIDI-Soundfont

Hmm, bei mir geht der Link ohne Probleme. Da steht halt auch nur, dass dieses soundfont Paket "vorgeschlagen" wird. Eigentlich sollst Du nur das genannte Paket installieren: Quellcode 1 2 3 sudo apt update sudo apt install fluid-soundfont-gm

12.04.2019, 21:52

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Zitat von »Fredl« Am Ende ist es aber wie ich immer sage... (rechts unten) Bei mir is wie auch rechts unten.

12.04.2019, 14:02

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Ne, ich hab das nicht installiert. Ich hab mir nur einen Screenshot von dem gefunden Gnome Tool gesucht. Die Ursache wirst Du wohl nicht beheben können, wenn der feste Teil Speicher dauerhaft kaputt ist. Von daher wäre eine Symptombekämpfung doch ausreichend. sdb wird ja eh nicht benötigt.

12.04.2019, 13:58

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

ASUNDER - Codecs ergänzen

Zur Erläuterung: sudo apt update ist dazu da, um die Paketlisten auf deinem System einzulesen. Dein System weiß dann, was Du installiert hast und was es auf den Ubuntu Servern neues gibt. sudo apt upgrade tauscht dann alte gegen neue Software aus. Damit ist dein System auf dem neusten Stand. !! Bevor Du ein "upgrade" machst, musst Du immer ein "update" ausführen.

12.04.2019, 12:27

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

ASUNDER - Codecs ergänzen

Du brauchst für meine Beispiele nicht viel ändern. In dem ersten Beispiel für eine einzelnde Datei, mußt Du nur input.flac und output.mp3 anpassen, halt je nach Dateiname. In dem zweiten Beispiel mußt Du garnichts anpassen, sondern nur im richtigen Verzeichnis sein. Deinstallieren von asunder geht so, natürlich wieder im Terminal, denn die Paketverwaltung von KDE kenne ich nicht: Quellcode 1 sudo apt remove asunder Wieder installieren per: Quellcode 1 2 3 sudo apt update sudo apt install asunder...

12.04.2019, 02:25

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Zitat von »Fredl« Probiert ja, aber so wie er es beschrieben hat, kann es kaum funktionieren. Zweite Zeile... Nein, er hat 2 Sachen ausprobiert. Einmal hat er im Grub-Editor rumgefummelt mit einer zweiten Zeile, wobei ich überlesen habe, wer ihm das so geraten hat. Dann hat er meinen Vorschlag mit der /etc/default/grub ausprobiert. Die Vorgehensweise in #17 war ja eindeutig, ohne zweite Zeile! Ich würde nachwievor in dem Gnome Tool einstellen, dass Fehlermeldungen für /dev/sdb nicht angezeigt w...

11.04.2019, 12:31

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

ASUNDER - Codecs ergänzen

Asunder kenne ich nicht, aber Du kannst die Files ja im Terminal umwandeln. Dazu installierst Du das Paket ffmpeg mit deiner Paketverwaltung. Um eine Datei im aktuellen Verzeichnis umzuwandeln: Quellcode 1 ffmpeg -i input.flac -ab 320k -map_metadata 0 -id3v2_version 3 output.mp3 Um alle Dateien in einem Verzeichnis umzuwandeln: Quellcode 1 find . -name "*.flac" -exec ffmpeg -i {} -ab 320k -map_metadata 0 -id3v2_version 3 {}.mp3 \; Müsste eigentlich klappen.

10.04.2019, 17:38

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Zitat von »Fredl« Wieso weißt du das schon? Weil er meinen Weg über die grub Datei auch ausprobiert hat. Ich glaube auch, Du vernachlässigst, dass es hier eine Fehlermdeldung ist, die unter X erscheint, also auf dem Desktop. NICHT beim Booten! Glaub mir, dass kommt von dem Gnome Tool. Ich habe es ja schon fast bewiesen, mit der ps Ausgabe.

10.04.2019, 16:52

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Für einen "linux-krause" entwickelst Du aber sehr wenig Eigenideen, dafür. dass es DEIN System ist. Ich würde mal nach dem Gnome Disk Tool suchen und schauen, ob man die Fehlermeldung abstellen kann. So wie hier zum Beispiel in der Antwort geschrieben: https://askubuntu.com/questions/38281/di…warning-message Ich denke, den Rest des Problems mußt Du selber lösen, wenn hier nicht jemand rein zufällig genau das gleiche Problem hatte. Für eine Qucik and dirty Lösung ist dein Problem zu speziell und ...

08.04.2019, 10:13

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Xfburn schälgt mit "Fehlgeschlagen: Burn Run failed" fehl

Hast Du mal versucht die Daten per Terminal zu brennen, zum Beispiel mit growisofs? Dann könntest Du schauen, ob es ein allgemeines Problem ist, oder eins von xfburn.

06.04.2019, 14:59

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

System friert bei Verwendung des NVIDIA-Treibers beim Beenden des X-Servers ein

Die propr. Nvidia Treiber machen immer wieder gerne mal Probleme unter Ubuntu. Manchmal gibt es alternative Nvidia Treiber in speziellen Lauchpad PPAs, aber das mußt Du selber recherchieren. Dazu kann ich Dir keinen Tip geben. Was Du ansonsten mal probieren könntest, wäre auf den freien nouveau Treiber zu wechseln: https://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/Nvidia/nouveau/

04.04.2019, 18:18

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Habe mir die Ausgabe angeguckt. Ich denke die Meldung kommt von diesem Tool: Quellcode 1 elisabe+ 1644 0.0 0.1 271932 6348 tty2 Sl+ 11:37 0:00 /usr/lib/gnome-disk-utility/gsd-disk-utility-notify

03.04.2019, 15:00

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Die Liste von "ps -aux" kannst Du ja mal posten (vor dem kopieren Terminal groß machen, damit man alles lesen kann). Die Bootoption für Grub, wenn die funktioniert, trägst Du in die Datei /etc/default/grub ein: Und zwar in der folgenden Zeile Quellcode 1 GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash sdb=noprobe" Danach Grub updaten: Quellcode 1 sudo update-grub

02.04.2019, 22:01

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Zitat von »Fredl« Es kommt gleich beim Hochfahren. Wenn ich mir die Fehlermeldung ansehe (Screenshot Posting #6) dann denke, kommt die Meldung nicht beim Booten, sondern erst wenn der Desktop komplett geladen ist (X-Anwendung)!

02.04.2019, 12:20

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

64bit-Dateiensystem aus Fernost

Stimmt, ich hatte nachgefragt, weil ich am Thema interessiert war. Das war wirklich blöd von mir. Vielleicht meint er sowas hier: https://aws.amazon.com/de/about-aws/what…c-tokyo-region/

31.03.2019, 22:30

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Du kannst ja mal, wenn die Fehlermeldung da ist, ein Terminal öffnen und Dir die Prozessliste anschauen: Quellcode 1 ps -aux Vielleicht kommt man dann drauf, was es sein könnte.

29.03.2019, 21:37

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

64bit-Dateiensystem aus Fernost

Entschuldige Du Spaßvogel, aber ich habe deine Eingangsfrage nicht verstanden. Worum geht es hier? Mein Tip google zu benutzen, galt, falls Du Dich nicht verständlich ausdrücken kannst. ALso nochmal: Was meinst Du mit Fernost Dateisystemen in 64 Bit? Hat dein geheimes Dateisystem vielleicht einen Namen?

29.03.2019, 04:58

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

64bit-Dateiensystem aus Fernost

Kannst Du deine Frage mit Infos ausschmücken. Was ist mit Fernost? Was meinst Du? Hab nix verstanden!? Architektur und Dateisystem muß man auch nicht unbedingt verwechseln. Welche Dateisysteme es gibt kannst Du auch google Fragen. Das geht schneller.

26.03.2019, 22:55

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Zitat von »Fredl« Das GUI ist möglicherweise gsmartcontrol Oder Gnome Disk Uitlity (disks), denn eine smartd.conf hat er ja nicht auf dem System.

26.03.2019, 12:48

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Ähm Moment mal. Da ist der Desktop doch schon geladen. Dann ist das eine Meldung von einem Gnome Werkzeug deiner Oberfläche. Dazu kann ich nix sagen. Kenne den Desktop nicht. Würd da mal in die Prozessliste schauen, was da im Hintergrund läuft. (bzw. auch Autostart).

25.03.2019, 22:14

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Favoriten im Dock mittig stellen

Ich hab keine Ahnung von Gnome 3 aber fand eben diesen tollen Artikel. Sollte für Dich interessant sein. Vielleicht findest Du dort auch deine Antwort. https://kofler.info/desktop-konfiguration-fuer-ubuntu-18-04/

23.03.2019, 23:17

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Krfb startet nicht mehr

Lösch doch mal die Konfiguration deines Benutzers von Krfb innerhalb deines /home Verzeichnis und starte es dann neu. Auch mal aus einer Konsole heraus starten. Eventuell bricht es ja mit einem Segmentation Fault ab (Speicherzugriffsfehler). Poste auch mal die Ausgabe von: Quellcode 1 df -h

22.03.2019, 22:21

Forenbeitrag von: »Horsemanchip«

Defektes Laufwerk nicht berücksichtigen

Was kommt denn hier im Terminal: Quellcode 1 sudo tune2fs -l /dev/sdb1 Poste auch mal bitte die Ausgaben von: Quellcode 1 2 3 cat /etc/fstab sudo blkid Ausserdem prüfe mal, ob Du die 2. Festplatte im BIOS deaktivieren kannst.