Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

12.02.2018, 12:17

Forenbeitrag von: »Fredl«

USB Festplatte wird nicht mehr erkannt

Daß es eine externe ist habe ich gerade nicht bedacht. Dann wird smartctl vermutlich noch eine Option für den Controller brauchen um darauf zugreifen zu können. Aber probier erstmal wie oben angegeben. Es gibt Platten, die für Dauereinsatz geeignet sind, einfach beim Kauf darauf achten. Seagate hatte mal lebenslange, jetzt glaub ich nur noch 5 oder 3 Jahre Garantie. Allerdings nicht für "Bulk"-Produkte und nicht wenn sie von einem Hersteller verarbeitet (also in ein externes Gehäuse geschraubt) ...

11.02.2018, 17:07

Forenbeitrag von: »Fredl«

USB Festplatte wird nicht mehr erkannt

Zitat von »Calcifer« Wenn ich das richtig sehe ist die Platte hin. Sieht zwar so aus, ist aber noch nicht ganz klar. Könnte auch ein Controller-Fehler oder sonstwas sein. Am TV wird sie vermutlich 24/7 gelaufen sein und das halten die meisten nicht so gut aus. Im SMART-Protokoll stehen dann aber auch die Betriebsstunden und Einschaltvorgänge. Außerdem geben die Daten Aufschluss ob sich der Fehler vielleicht schon länger angekündigt hat. Zu guter letzt könnte sich aus den Betriebsstunden ergeben...

11.02.2018, 14:56

Forenbeitrag von: »Fredl«

USB Festplatte wird nicht mehr erkannt

Immer wieder "Hardware Error"... Lies die SMART-Daten aus und krame ggf. den Garantienachweis raus. Vorher schau auf die Seagate-Seite ob die überhaupt Garantie hat. "Bulk"-Produkte haben nämlich idR. keine. Dann kannst du nur auf die Händlergewährleistung bestehen. Aber als erstes ein Protokoll machen: Quellcode 1 sudo smartctl -a /dev/sdb | grep 'recommended polling time:' Hier kommen mehrere Zeitangaben. Die längste davon ist die Zeit für einen Long-Test. Den stößt du dann an: Quellcode 1 sud...

11.02.2018, 14:44

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Keine Ursache. Geh mal das ubuntuusers Wiki über Datenrettung durch. Wenn noch nicht viele Schreibzugriffe waren stehen die Chancen auf Wiederherstellung noch gut. Vielleicht kommt auch noch jemand mit einer besseren Idee hier vorbei.

11.02.2018, 02:07

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Erklären kann ich es nicht, aber offensichtlich wurden deine Daten gelöscht und das User-Verzeichnis neu angelegt. Keine Ahnung welche Aktion das ausgelöst hat. Normal ist es nicht. Selbst bei einem Upgrade werden die Userdaten nicht angerührt. Wenn du kein Backup hast, kannst du entweder versuchen mittels photorec möglichst viele Daten zu retten. Oder du versuchst eine Recovery-Prozedur, wie sie neulich hier beschrieben wurde. Aufwendig, aber mit Chancen. Ich muss mich jetzt leider aufs Ohr hau...

11.02.2018, 01:52

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Ah, kapiert. In dem home unter /home hast du nur eine Datei abgelegt, da gibt es keinen weiteren Inhalt, oder? Quellcode 1 ls -la /home/home Und zeig mal Quellcode 1 sudo blkid

11.02.2018, 01:46

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Du meinst der Dateimanager reagiert nicht? Versuch es übers Terminal Quellcode 1 ls -la /home/home/petergisela/

11.02.2018, 01:36

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Sieht aus wie ein neu angelegtes Heimverzeichnis. Vor allem naĉh dem Datum der Dateien. Und in /home/home/petergisela liegt wirklich nur diese eine Datei? Auf das Verzeichnis müsstest du jetzt auch Zugriff haben.

11.02.2018, 01:28

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Terminal geht aber? Zeig nochmal Quellcode 1 ls -la /home/petergisela Wenn da was sensibles drin ist kannst du es ausblenden. Aber ansonsten bitte wenig kürzen.

11.02.2018, 01:19

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

ok. ich warte.Der Beitrag ist nicht zu kurz.

11.02.2018, 01:13

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Nach deiner Erklärung zu urteilen, dürfte es jetzt passen. Versuch einen reboot ohne CD.

11.02.2018, 00:45

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Dürfte teilweise passen. Der Ordner home unterhalb von /home, also neben petergisela ist jedenfalls falsch. Schau mal was da drin ist. Wahrscheinlich nochmal petergisela. Nach dem Datum könnte das dein Originaler sein. Dann müssen wir nochwas ändern. Und schau auch in /home/petergisela Ich vermute, daß da NICHT deine alten Daten drin sind. Bitte verifizieren.

11.02.2018, 00:26

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Steig mal aus dem chroot aus mit Strg-D und zeig die Ausgabe aus dem Live-System: Quellcode 1 ls -l /media/xubuntu/34df662a-f39a-4d8d-aa26-1152cf5d213b/home/ Sollte eigentlich gehen. Wenn nicht reboote von da (aus dem chroot geht es nicht)

11.02.2018, 00:05

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Zitat von »P.Kalb« Ich bin mit der Live-CD über chroot im System Das hast du nicht dazu gesagt. Also dann so: Quellcode 1 2 chown root:root /home/ chmod 750 /home/petergisela/ Mal sehen ob das aus einer Live-CD/chroot Umgebung überhaupt geht.

10.02.2018, 23:17

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Zitat von »P.Kalb« der Befehl ls -l /home/ erbringt folgende Ausgabe: drwxr-xr-x 3 petergisela petergisela 4096 Mär 5 2015 home drw------- 17 petergisela petergisela 4096 Feb 10 01:06 petergisela Was immer du gemacht hast, um das zu sehen; mach es nochmal und wenn du wieder bis zu dieser Ausgabe kommst, stell die Monitorschrift auf Maximum, reinige den Bildschirm und deine Brille und gib folgendes exakt so ein wie es hier steht: Quellcode 1 2 sudo chown root:root /media/xubuntu/34df662a-f39a-4d...

10.02.2018, 14:16

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Wenn du diese Kommandos genau so eingegeben hast, kann es nur Fehlermeldungen gehagelt haben oder, wenn nicht, hast du zumindest noch ein paar neue Probleme verursacht. Sorry für die Härte, aber wenn du Kommandos ohne Hintergrundwissen und ohne Beachtung von Schreibweise, Schrift- und Sonderzeichen eintippst solltest du das Terminal und den sudo-Befehl besser vermeiden.

09.02.2018, 21:01

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

Im einem "echten" Text-Terminal (also ohne grafischen Desktop) geht das Kopieren so nicht. Mach ausnahmsweise Bildschirmfotos und hänge sie hier als Datei an. Ich würde gerne eines von diesem leeren Desktop mit den Ordnern sehen.

09.02.2018, 14:19

Forenbeitrag von: »Fredl«

Desktop verschwunden und Anmeldung nicht mehr möglich

/dev/sda1 ist offensichtlich eine Windows-Partition. Hat hier keinen Sinn die zu mounten. Du solltest erstmal den Vorschlag von horsemanchip erfolgreich zu Ende bringen. "DEINUSERNAME" musst du natürlich durch deinen normalen Login-Namen ersetzen. Wenn das wieder nicht klappt zeig uns die Ausgabe von Quellcode 1 ls -l /home/ Das alles aus dem Recovery-Mode/root-shell.

08.02.2018, 00:07

Forenbeitrag von: »Fredl«

Qt-Installation fehlerhaft

Zitat von »Horsemanchip« Wenn man die Installation als root macht, ist sie systemweit installiert. Sieht eher aus als ob sie dann in dessen Heimatverzeichnis liegt... Und damit für die User nicht nutzbar.

06.02.2018, 01:22

Forenbeitrag von: »Fredl«

Qt-Installation fehlerhaft

Wenn keine Doku mitgeliefert und bei der Installation abgelegt wurde, würde ich dort wo der Download her ist nachsehen wie man eine manuelle Installation wieder los wird.

03.02.2018, 21:23

Forenbeitrag von: »Fredl«

Odner aus alter Festplatte retten/ überführen

Manchmal gehts einfach nicht. Wenn die Platte sehr voll ist und nach dem Löschen schon Schreibvorgänge waren, können die Bereiche bereits überschrieben sein. Es gäbe auch noch andere tools, aber wenn es um überschriebene Bereiche geht wären die schon teure Oberliga.

01.02.2018, 01:23

Forenbeitrag von: »Fredl«

Ubuntu-Server, Treiber Integration, Dynamic Smart Array B140i Controller

Zitat The hpdsa driver is no longer being developed past the versions indicated. Do not upgrade the Ubuntu kernel or try to use this binary driver with Xenial. Zitat von »franz13« Ich möchte darauf einen Ubuntu-Server installieren, (16.04) Als "indicated versions" werden nur die 14.04er aufgezählt. Und wie schon oben vermutet ist das ganze "closed-source and proprietary". Wenigstens wird dort auf mdadm verwiesen, was ich auch empfohlen hätte.

29.01.2018, 21:23

Forenbeitrag von: »Fredl«

Odner aus alter Festplatte retten/ überführen

Zitat von »nochamal« Somit versuche ich zuerst die verlustig gegangenen Daten zu recovern Irgendwie dürfte mir entgangen sein, daß du mit einem Reservesystem arbeitest und sdb1 die Platte mit den zerstörten Daten ist. Hättest auch auf meine entsprechenden Einwände eingehen können, dann wär das auch mir klar geworden. Jetzt ergibt es jedenfalls einen Sinn.

29.01.2018, 01:07

Forenbeitrag von: »Fredl«

Odner aus alter Festplatte retten/ überführen

Klingt wie eine gefährliche Drohung. Hoffentlich weißt wenigstens du was du da machst. Ich glaube, hier im Forum kann dir keiner mehr folgen. Letzter Versuch dir das klarzumachen: ext4magic & co sind dazu da um gelöschte Daten zu restaurieren. Was in Torvalds Namen willst du damit auf der Backup-Platte erreichen? Jeder andere hätte sich gefreut ein Backup zu haben, daß sich die Platte von alleine mountet und er die Daten nur rüberziehen braucht. Einer aber restauriert auf dem Backup herum und de...

28.01.2018, 20:29

Forenbeitrag von: »Fredl«

Odner aus alter Festplatte retten/ überführen

Zitat von »Horsemanchip« Gibt es überhaupt ein Problem? Ja, ein ganz massives im Layer 8. Zitat von »nochamal« wie es am besten zu machen wäre, dass USB Laufwerke generell NICHT automatisch eingehängt werden Du müsstest sämtliche in Frage kommenden Mechanismen deaktivieren, und davon gibt es einige je nach Version und runlevel. Am einfachsten wäre ein Hochfahren in den single-mode. Das ist dann reine Konsole ohne Schnickschnack. Noch besser wäre eine Live-CD im single-mode. Die Frage ist nur wo...