Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 23:18

Forenbeitrag von: »Fredl«

Nach der SWAP-Loschung startet ubuntu sehr langsam

Zitat von »Klaus P« fast vorschlagen, beide Partitionen zu löschen und neu zu installieren. Aber nur fast, wir sind nicht bei Windows. Bevor neu installiert wird, würde ich mich um die falsche UUID kümmern. Der Fehler ist ja schonmal offensichtlich. Dazu wäre aussagekräftiges Feedback hilfreich. Daß er langsam bootet wussten wir schon. Wurde etwas gemacht, wenn ja was und was ist jetzt auf sda5? Und mal die Ausgaben von: Quellcode 1 free -o und Quellcode 1 cat /proc/swaps

Gestern, 11:24

Forenbeitrag von: »Fredl«

Nach der SWAP-Loschung startet ubuntu sehr langsam

Zitat von »Klaus P« Da wird dann wohl Ubuntu sein. Wäre naheliegend, ja. Mich irritiert nur, daß da angeblich vorher was anderes war: Zitat von »webbis« # swap was on /dev/sda5 during installation Das sollte man schon zuvor klären, bevor gar nichts mehr bootet...

Gestern, 01:05

Forenbeitrag von: »Fredl«

Nach der SWAP-Loschung startet ubuntu sehr langsam

Wie man sieht stimmt in der fstab die UUID für die swap nicht mehr. Ist logisch, wenn du die neu formatiert hast. Aber was ist jetzt auf sda5? -- Terminal-Ausgaben zur besseren Lesbarkeit bitte in Code-Blöcke setzen. Das funktioniert nur im Quelltext-Modus des Editors!

17.09.2017, 22:01

Forenbeitrag von: »Fredl«

Viren, Spywar und more - wie geht ihr persönlich damit unter Ubuntu/Linux um?

Zitat von »kunterbunte« Man findet viel und der Beitrag aus dem letzten Jahr den Fredl hier gepostet hat, sagt schon viel, aber doch nicht alles. Danke für die Blumen, aber das war kein Beitrag, sondern nur ein Hinweis für jene die sich hier diese Frage immer wieder stellen. Es sollte aufzeigen, daß diese Dinger gerne auch nach hinten losgehen können, was besonders übel ist wenn man sich gerade durch sie besonders geschützt fühlt. Und ja, ich benutze keinen Virenscanner. Aber ich habe verschied...

14.09.2017, 18:55

Forenbeitrag von: »Fredl«

Was pssiert mit Ubuntu Mate nach Upgrade auf 18.04

Zitat von »kunterbunte« Teddybär Kissen Schlacht Typisch M$-Zuwanderer. Hier werden Pinguine in den Kampf entsandt. Ist schließlich kein Kindergeburtstag.

14.09.2017, 03:24

Forenbeitrag von: »Fredl«

Was pssiert mit Ubuntu Mate nach Upgrade auf 18.04

Zitat von »schaumermal« Bei Linux ist aber nix einfach. So isses. Darum lieben wir es. Es wird Windows nie vom Thron stoßen und wir Nerds können unter uns bleiben

13.09.2017, 13:50

Forenbeitrag von: »Fredl«

Partitionierung Dualboot Windows und Ubuntu - stimmt das so?

Zitat von »kunterbunte« Nachtschicht eingelegt oder senile Bettflucht Alles zusammen plus 120% Einsatz für's Forum und seine User.

13.09.2017, 03:12

Forenbeitrag von: »Fredl«

Maplesoft

https://www.maplesoft.com/support/instal…inux64SUInstall

13.09.2017, 03:05

Forenbeitrag von: »Fredl«

Partitionierung Dualboot Windows und Ubuntu - stimmt das so?

Gerne. Zitat von »kunterbunte« Da schnall ich nämlich gerade Eure Diskussion bezüglich des zusätzlichen Platzes bei einem künftigen Update nicht. Ist ganz einfach: Bei Versions-Upgrades gibt es keinen zurück-Mechanismus. Macht die neue Version Zicken, was leider regelmäßig vorkommt, kommen immer Fragen ob man auch wieder downgraden kann. Ich predige seit Jahren, daß die Platten doch inzwischen groß genug für eine Kopie des Systems *vor dem upgrade* sind... Dazu hält man sich einfach eine Partiti...

12.09.2017, 18:18

Forenbeitrag von: »Fredl«

FritzBox IP Adresse verändert

... und erzähl ein bisschen was, woraus dieses "feste LAN System" besteht. Was ist vorhanden und wie ist es verbunden?

11.09.2017, 11:16

Forenbeitrag von: »Fredl«

keine Aufschaltung im Terminal mit ssh root@192.168.1.199 möglich

Es steht in /etc/ssh/sshd_config Es hat aber auch einen guten Grund. Was schätzt du wieviele Dictionary-Attacks auf jedem Server pro Stunde eintrudeln? Ob root oder User mit sudo-Rechten ist relativ egal, Passwort ist immer die letzte Wahl. Wenn schon, dann sollte man zumindest public key und wenn möglich 2-factor-Auth. einsetzen. -> Suchmaschine

11.09.2017, 01:47

Forenbeitrag von: »Fredl«

keine Aufschaltung im Terminal mit ssh root@192.168.1.199 möglich

Login von root mit Passwort über ssh ist per default nicht zugelassen.

10.09.2017, 21:46

Forenbeitrag von: »Fredl«

Partitionierung Dualboot Windows und Ubuntu - stimmt das so?

Zitat von »Klaus P« Linux, was die Zuverlässigkeit von Upgrades anbetrifft, Windows ebenbürtig Kommt auf die Distribution an. Ubuntu ist nicht Linux. Linux heißt der Kernel. Es gibt Distris, die man jahrelang upgraden kann ohne daß was klemmt. Die bewegen sich halt nicht ständig an der "bleeding edge". Zitat von »kunterbunte« dürfte Euch doch nicht entgangen sein, dass noch 142GB unbenutzt da rum liegen Doch, ist es. Wenn du vor hast, diese Reserve stehen zu lassen, bist du gerüstet und könntes...

10.09.2017, 18:34

Forenbeitrag von: »Fredl«

Partitionierung Dualboot Windows und Ubuntu - stimmt das so?

Zitat von »Klaus P« mit dem Resultat von (35+8,5) / 2 = 16G ) bin ich nicht ganz einverstanden Es war ein versteckter Test, ob auch mitgedacht wird Zitat von »Klaus P« Ich mach das aber lieber extern und nie ein Upgrade, immer Neuinstallation. So oder so, ist dann an der alten Stelle ein neues System. Und wenn das nicht wie erwartet spurt, fängt der Jammer an. Heute sind die Platten wohl groß genug, hier einfach ein paar GB brach liegen zu lassen. Im Ernstfall ist dieser Teil mit einem Handgrif...

10.09.2017, 16:12

Forenbeitrag von: »Fredl«

Partitionierung Dualboot Windows und Ubuntu - stimmt das so?

Ich würde die swap löschen, sda2 auf ca. die Hälfte der Summe aus sda2 und derzeitgem swap verkleinern ( (35+8,5) / 2 = 16G ) und im freien Bereich eine gleich große anlegen, die ich nicht einbinde. Das wäre später der Platz für eine Kopie des Systems vor einem Versions-Upgrade. Wenn das nachher zickt gibt's ansonsten nämlich kein zurück. sda2 ist derzeit zu 5G belegt, 16 sollten also reichen. Für eine swap kann man etwas von sda4 abzwacken.

06.09.2017, 18:56

Forenbeitrag von: »Fredl«

Samsung Glaxy S2 Backup und rooten unten Kubuntu 14.04.1

Zitat von »chroot« da du zumindest den playstore installieren solltest Der funktioniert nur mit einem Google-Konto und damit ist die Datenverschränkung vorprogrammiert. Gibt ja auch Gründe, warum jemand sein Gerät google-frei halten möchte. Also wäre ein anderes Paketierungssystem schon sinnvoll, etwa fdroid. Heimdall kann ich auch empfehlen. Habe damit auch meine Samsungs gerootet und geflasht.

05.09.2017, 15:07

Forenbeitrag von: »Fredl«

Debian 9.1 als Gastsystem startet nicht.

Na bitte, geht doch Und diese VBoxGuestAdditions.log.txt aus /tmp/ könntest du hier anhängen, falls sich das jemand ansehen soll. Ansonsten ist es hinfällig, und beim nächsten Hochfahren ist sie auch wieder weg.

05.09.2017, 12:05

Forenbeitrag von: »Fredl«

Debian 9.1 als Gastsystem startet nicht.

Zitat von »schaumermal« Die Datei VBoxGuestAdditions.log kann ich nicht ins Verzeichnis /var/log bringen . Die brauchst du nicht hinbringen weil sie schon dort ist. Zitat von »schaumermal« Ich weiss nichtmal wie ich das in /tmp kopieren soll. Kopieren tut man mit cp, genau wie unter DOS 1.x Quellcode 1 cp /var/log/VBoxGuestAdditions.log /tmp/VBoxGuestAdditions.log.txt Nur wenn gemeldet wird, daß es nicht erlaubt ist, dann brauchst du sudo davor.

03.09.2017, 18:22

Forenbeitrag von: »Fredl«

Debian 9.1 als Gastsystem startet nicht.

Zitat von »schaumermal« komme aber nur in /var/log Naja und da liegt sie ja, die VBoxGuestAdditions.log Die hängst du einfach hier als Datei an. Wenn das Forum *.log nicht annimmt, dann kopier sie dir ins Verzeichnis /tmp/ benenne sie dort um auf VBoxGuestAdditions.log.txt und schwupps.

03.09.2017, 11:54

Forenbeitrag von: »Fredl«

Debian 9.1 als Gastsystem startet nicht.

Wo irgend möglich bitte Texte statt Bilder posten. Aus denen kann man so schwer zitieren. Also beim Install sieht man, daß die alten Additions entfernt werden, bevor die neuen installiert werden. Beide haben aber die gleiche Version 5.1.26, das heißt sie waren eh schon da. Was schiefgegangen ist sollte in dem Log stehen, daß dort genannt wird (den Pfad tippe ich jetzt einmal vom Bild ab: /var/log/VBoxGuestAddistions.log). Poste das bitte einmal.

02.09.2017, 22:02

Forenbeitrag von: »Fredl«

Debian 9.1 als Gastsystem startet nicht.

Die letzte sieht aus als ob sich das Paketverwaltungs-GUI (weiß ich wie das jetzt heißt, es gehört sowieso zugunsten Synaptik entsorgt) gemerkt hat, daß beim Installieren des manuell runtergeladenen Paketes Schwierigkeiten waren (wegen der Abhängigkeiten). Mich wundert nur, daß da von "remove" die Rede ist... Kommt das jedes Mal beim Hochfahren oder wenn du die VBox oder den Gast startest? Zitat von »schaumermal« Klicke ich auf Gasterweiterung einhängen, erscheint auf dem Xubuntu Desktop ein CD ...

02.09.2017, 20:13

Forenbeitrag von: »Fredl«

Debian 9.1 als Gastsystem startet nicht.

Sorry, hatte nicht auf die screenshots geachtet. Mit den Gasterweiterungen hast Du recht, die konnte ich gestern auch nicht auf die übliche Art installieren. Hab's dann manuell so gemacht wie es in der Hilfe steht: /usr/share/virtualbox/VBoxGuestAdditions.iso als "Medium einbinden" und den Gast sein Ding machen lassen. Unter Linux mit dem Dateimanager die ausführbare Datei auf der virtuellen CD starten. Hab's nicht mehr genau in Erinnerung, mein Gast ist ein WinXP (zwcks Belustigung )

02.09.2017, 18:43

Forenbeitrag von: »Fredl«

Debian 9.1 als Gastsystem startet nicht.

Zitat von »schaumermal« Das Abhängigkeitsproblem konnte ich mit diesem Befehl lösen. Aus Dir wird noch ein richtiger Nerd Gasterweiterungen installiert man im Gast. Wenn der läuft, oben im Menü -> Maschine -> Gasterweiterungen installieren. Das macht dann der Gast selbst. Was Du hast ist das Extension-Pack. Das macht man im VBox-Manager unter Einstellungen -> Erweiterungen -> hinzufügen (+) -> die Datei auswählen. (Musste ich mir übrigens selber erst aus der eingebauten Hilfe raussuchen... )