Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

27.06.2017, 21:24

Forenbeitrag von: »Fredl«

Keine Installation von Ubuntu möglich

Wolltest du ein Kinoplakat entwerfen? Bitte nutze Code-Tags statt monströser Schriften. -- Terminal-Ausgaben zur besseren Lesbarkeit bitte in Code-Blöcke setzen. Das funktioniert nur im Quelltext-Modus des Editors!

27.06.2017, 21:20

Forenbeitrag von: »Fredl«

Externe Festplatte kaputt?

Wenn die Platte fehlerhaft ist, kommen kaputte Dateien raus, da braucht es keine "Plausibilitätsprüfung". Was du machen könntest, wäre mit "photorec" die Dateien auf der Platte zusammensuchen und auf einem anderen Medium abspeichern zu lassen. Bevor die ganz den Geist aufgibt. Ein paar Verluste und eventuell Nummern als Dateinamen wirst du einkalkulieren müssen. Normalerweise prüft man kopierte Daten bevor man die Originale vernichtet.

27.06.2017, 17:57

Forenbeitrag von: »Fredl«

Ubuntu Live System dauerhaft verwenden

Ich meinte im Vergleich zu einem Live-System als Dauerlösung.

27.06.2017, 13:55

Forenbeitrag von: »Fredl«

Ubuntu Live System dauerhaft verwenden

Immer mit Live-System zu fahren wäre doch öde. Dir entgeht jeder Performance-Gewinn. Dagegen wäre ein älterer Rechner noch sinnvoller.

26.06.2017, 11:28

Forenbeitrag von: »Fredl«

Probleme nach upgrade

Es liegen zu wenig Informationen vor, um es genauer einzugrenzen. Da das vordergründige Problem behoben ist, dürfte das außer uns auch keinen mehr interessieren.

26.06.2017, 01:50

Forenbeitrag von: »Fredl«

Probleme nach upgrade

Zitat von »Horsemanchip« Ich hätte nicht gedacht, dass das Löschen der alten Kernel und ein Upgrade den Kernel Panic behebt. Ist auf den ersten blick wirklich merkwürdig. Wir wissen allerdings nicht, was das vorgeschlagene upgrade dann getan hat. Da der vorige Kernel kein Boot-Problem hatte, würde ich davon ausgehen, daß der neue gar nicht fertig installiert war, warum auch immer. Bei diesen modernen Hintergrund-Aktivitäten erfährt man als reiner Anwender kaum etwas. Entweder hatte er wirklich ...

20.06.2017, 13:19

Forenbeitrag von: »Fredl«

Unbekannte Files in /tmp sehen aus wie ein rootkit

Zitat von »Horsemanchip« Wie zur Hölle Du auf einen Rootkit kommst -> Zitat von »hannesR« ...rtkit-daemon.service... Vermutlich. Zitat von »https://www.linux.com/learn/cleaning-your-linux-startup-process« rtkit-daemon.service sounds scary, like rootkit, but you need it because it is the real-time kernel scheduler. Ist auch eine wirklich gelungene Namensgebung

18.06.2017, 20:20

Forenbeitrag von: »Fredl«

Problem mit 2 IP Adressen

Zitat von »keks190« Das mit eth0:1 habe ich von hier Dort steht das unter dem Punkt Zitat Um ein neues virtuelles Interface im laufenden Betrieb zur Verfügung zu stellen Willst du ein virtuelles Interface oder ein echtes zweites konfigurieren? Wenn man einen Server bedienen will sollte man mit solchen Begrifflichkeiten etwas anzufangen wissen. Zitat von »keks190« Der Fehler liegt alllein an dem hotplug Das hat damit überhaupt nichts zu tun, obwohl hotplug bei fix vorhandener Hardware natürlich ...

18.06.2017, 01:28

Forenbeitrag von: »Fredl«

Upgraden ratsam?

Zitat von »dolina1958« Wenn ich nun hier von Fachleuten erfahren hätte, daß der Übergang auf 16.04 unproblematisch ist ... dann hättest du entweder die Aussage oder die Fachkompetenz desjenigen anzweifeln müssen. Kein ernstzunehmender Supporter wird jemals ein Upgrade von vornherein als "unproblematisch" bezeichnen, völlig egal welches OS und von welcher Version auf welche. Haken und Ösen kann und wird es immer geben. Niemand kann voraussehen, ob und an welcher Stelle sie bei deiner Hard/Softwa...

12.06.2017, 16:59

Forenbeitrag von: »Fredl«

Probleme beim Kopieren im zweistelligen GB-Bereich (große Kopieraufträge)

Wieso "blödes Gefühl"? rsync ist ein bewährtes Mittel für solche Sachen. Wenn die Platte das nicht packt, ist sie für Sicherungszwecke ohnehin nur bedingt tauglich.

10.06.2017, 23:01

Forenbeitrag von: »Fredl«

Windows 10 bootet nicht nach Ubuntu Neuinstallation

Daß Windows mit seinem Bootloader eiskalt den Grub überschreibt ist aber nichts wirklich neues und auch kein "Problem bei der Ubuntu-Installation" (falscher Bereich!). Wie man den Grub danach wiederherstellt, ist in allen einschlägigen Wikis erklärt.

10.06.2017, 22:55

Forenbeitrag von: »Fredl«

Xiaomi Air 13.3, US Tastatur mit deutschem Treiber, Pipe und grösser und kleiner fehlt

Also bei mir (PC-105) sind alle 3 links neben dem Y. Bei dir sind sie ja vorhanden, nur eben woanders, wie auch einige der übrigen Zeichen. Mit einem US-Tastatur-Layout sollten die Aufdrucke stimmen, auch Z und Y. Dann fehlen dir natürlich die deutschen Umlaute. Abhilfe wäre eine weitere Teatsturebene, z.B. über die Windows-Taste oder -wie du auch angedacht hast- spezielle Tastenkombinationen für die jeweils fehlenden Zeichen.

09.06.2017, 22:40

Forenbeitrag von: »Fredl«

Bridge iptables physdev und transparent Proxy...

Zitat von »rsi« Die ganzen Bridge Beispiele mit Redirect im Netz hätte ich mir also sparen können. Richtig. Du hättest nur hier fragen müssen. Ich habe meine Regeln allerdings sehr wohl auch mit physdev kombiniert. Schließlich will ich auch im eigenen Netz wissen von wo einer kommt, zumal bei mir das WLAN auch gebrückt ist. Je mehr Hürden desto lustiger Zitat von »rsi« Code Tags funktionieren jetzt, wenn ich sie direkt im Quellcode einfüge Ja, so steht es auch in unserer FAQ

09.06.2017, 00:33

Forenbeitrag von: »Fredl«

Bridge iptables physdev und transparent Proxy...

Ja. Soweit ich mich erinnere, habe ich auf die IP der Bridge umgeleitet, wo der Proxy lauschte. Falls das Squid ist, muss er auch als "transparent" konfiguriert sein. Neben der zu lauschenden IP/Schnittstelle, versteht sich. Und der Zielport der Bridge war für die zugelassenen IPs ebenfalls offen. Das fehlt mir bei dir alles, wenn das die ganzen Regeln dafür waren.

05.06.2017, 01:06

Forenbeitrag von: »Fredl«

BIOS behält nicht die Einstellungen

Zitat von »vaci« wahrscheinlich ist die Bios-Batterie nicht mehr aktiv Wenn die so hinüber ist, daß er sich nicht einmal die boot-Reihenfolge merkt müssten auch sämtliche übrigen Einstellungen auf default sein und die Uhr jedesmal neu gestellt werden müssen. Wenn du ihn allerdings sofort nach der Änderung neu startest, braucht er dazu keine BIOS-Batterie. Entweder speicherst du die neue Einstellung nicht richtig ab oder -was ich eher vermuten würde- die eingelegte CD/DVD kann er nicht lesen. En...

03.06.2017, 23:37

Forenbeitrag von: »Fredl«

Clonezilla Image irrtümlich auf FP neben dem Original gespeichert

Zitat von »schaumermal« Irgendwann begreif ich das vielleicht. Da bin ich ganz sicher. Ich spüre daß du angebissen hast Dir auch schöne Feiertage!

03.06.2017, 13:52

Forenbeitrag von: »Fredl«

Clonezilla Image irrtümlich auf FP neben dem Original gespeichert

Grundfalsch ist es nicht. Aber ein paar Voraussetzungen müssten erfüllt sein: Das Image müsste wieder irrtümlich auf der Systemplatte gelandet sein unddu müsstest dabei noch den Ordner /root als Ziel angegeben haben oderes danach wieder als root über den Papierkorb gelöscht oder sonstwie nach /root/ verschoben habenUnter diesen Bedingungen wäre das Kommando einigermaßen brauchbar. Ein trittsicherer root würde die Suche auf Verzeichnisse begrenzen (denn das ist eine jetzt bekannte Tatsache) und d...

02.06.2017, 21:34

Forenbeitrag von: »Fredl«

Clonezilla Image irrtümlich auf FP neben dem Original gespeichert

Für eine einzelne Datei fände ich persönlich die Option '-r' entbehrlich. --> 'man rm': Zitat -r, -R, --recursive Verzeichnisse und ihre Inhalte rekursiv entfernen Alles Quatsch. Wenn man genau hinsieht ist das ein Verzeichnis. Also nochmal reinsehen: Quellcode 1 sudo ls -la /root/.local/share/Trash/files/2017-05-31-08-img und wenn alles klar ist, dann wirklich rekursiv löschen: Also ultimativ: Quellcode 1 sudo rm -ri /root/.local/share/Trash/files/2017-05-31-08-img ... ist mit Rückfrage und rek...

02.06.2017, 14:24

Forenbeitrag von: »Fredl«

Clonezilla Image irrtümlich auf FP neben dem Original gespeichert

Am ehesten wird es dann wohl in /root/.local/share/Trash/files/ liegen. Quellcode 1 sudo ls -la /root/.local/share/Trash/files/ Der thread ist ein Paradebeispiel dafür, warum wir lieber mit Shell-Kommandos helfen anstatt über die diversesten Desktop-Utilities. Viel zu unterschiedlich zu bedienen und im Verhalten, und dazu kompliziert zu beschreiben. Ein Shell-Kommando ist überall ziemlich gleich und geht sogar, wenn der Desktop hinüber ist. Ich wollte es dir am Anfang möglichst leicht machen, un...

01.06.2017, 22:20

Forenbeitrag von: »Fredl«

Clonezilla Image irrtümlich auf FP neben dem Original gespeichert

Gescheiter wäre gewesen, wenn ich dir gleich das Terminal-Kommando zum Löschen der Datei gegeben hätte... Ich habe keinen Schimmer, wo Ubuntu überall seine Mistkübel aufstellt oder ob es einen speziellen für root gibt. Schau lieber mal da rein, bevor du das 'rm' loslässt. Quellcode 1 ls -l ~/.local/share/Trash/ Mit 'rm -rf' sollte man ohnehin sehr vorsichtig sein, noch vorsichtiger wenn man dabei root ist. Ich würde eher 'rm -ri' empfehlen, dann wird man zwar bei jeder Datei gefragt, aber dadurc...

01.06.2017, 18:54

Forenbeitrag von: »Fredl«

Clonezilla Image irrtümlich auf FP neben dem Original gespeichert

Zitat von »schaumermal« unter dem Speicherungsnamen, den ich gewählt habe. Ist schonmal gut wenn du sicher bist, daß es diese Datei war. Warum die verborgen ist, weiß ich nicht, aber ok... Wenn du sie in den Papierkorb verschiebst, ist sie immer noch auf der Platte, daher kann sich an der Gesamtbelegung nichts ändern. Du musst den Papierkorb auch mal leeren. (In diesem Fall ausnahmsweise auch als root, denn ihm gehört auch die Datei auch im Papierkorb noch.)

01.06.2017, 11:59

Forenbeitrag von: »Fredl«

Clonezilla Image irrtümlich auf FP neben dem Original gespeichert

Zitat von »schaumermal« Das wäre aber garantiert nicht Linux like. Um eine Datei zu löschen? Ganz sicher nicht. Sonst kommst du ja aus dem Installieren gar nimmer raus. Ich geh davon aus, daß du das Image ins Hauptverzeichnis der Platte gelegt hast. Da kannst du sie nur als root entfernen. Das simpelste für dich wäre vermutlich Quellcode 1 gksudo nautilus . Aber pass um Himmels Willen auf, was du da machst, denn was root anschafft wird gnadenlos erledigt. Auch wenn es das System tötet. Und been...

29.05.2017, 23:08

Forenbeitrag von: »Fredl«

Festplatte manchmal komisch

Also wenn ich "End-To-End-Error" so interpretiere, daß sie Probleme hat mit dem Kopf die ganze Scheibe zu überdecken, dann würde mir ein solches Vorkommnis bereits reichen. So gesehen ist der Threshold nicht verkehrt. Natürlich kann man mit so einem Fehler eine zeitlang gut leben und sie zählt halt mit wie oft ihr das passiert. Unter Umständen geht das auch jahrelang weiter, selbst wenn der Wert bei 0 angelangt ist. Als zuverlässig würde ich sie dennoch nicht einstufen. Ich würde sie in einen Re...

29.05.2017, 01:17

Forenbeitrag von: »Fredl«

Festplatte manchmal komisch

Zitat von »4Lions« Ein Langzeittest per S.M.A.R.T.. liefert zumindest für meine Augen nichts ungewöhnliches. Naja, ich weiß nicht... 54 gezählte Fehler hielte ich für nicht ganz gewöhnlich. Und das in nur 1775 Betriebsstunden. Zitat von »4Lions« Findet jemand von euch Anzeichen für ein baldiges Ableben? Wenn man genau hinsieht, vielleicht in Zeile 66 deines ersten Listings? Das gleiche hat sie aber auch schon nach 1025 Stunden behauptet, da war sie 4 Zähler unter Threshold. Vermutlich war das d...

26.05.2017, 23:16

Forenbeitrag von: »Fredl«

Meine externe FP macht Zicken nach Neuinstallation von Ubuntu

Er hat ja sowieso gerade neu installiert, war also noch warmgelaufen.