Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »snotling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15.02.2006

  • Nachricht senden

1

15.02.2006, 09:19

Tomcat Balancer applikation

Hallo erstmal,

ich soll für ein Praktikum ein regelbasiertes HTTP Load Balancing aufsetzen (Betriebssystem egal - Ubuntu bevorzugt :]), auf Basis der Balancer Applikation ,die der Tomcat von Haus aus mitbringt, aufsetzen. Leider hab ich davon überhaupt keinen Plan. Vielleicht hat sich hier schon einmal jemand damit beschäftigt und kann mir weiterhelfen, bzw. brauchbare Links im Internet nennen

Zero

User

Beiträge: 281

Registrierungsdatum: 30.06.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

2

15.02.2006, 09:50

Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum. Microsoft vereint Theorie und Praxis: Nichts funktioniert und niemand weiß warum.

  • »snotling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15.02.2006

  • Nachricht senden

3

15.02.2006, 11:34

Hiho Zero, vielen Dank schonmal,

wie es funktioniert weiss ich ja prinzipiell schon, auch die anderen Arten des HTTP Load Balancing sind mir bekannt......nur wie setzt man den Kram denn auf :(

Leider wird das auf der Tomcat Seite nicht beschrieben. Ich hab es nach einem Buch mal versucht, aber ohne brauchbares Ergebnis

Zero

User

Beiträge: 281

Registrierungsdatum: 30.06.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

15.02.2006, 12:46

Wie setzt man was auf? Den Tomcat oder den Balancer?

Tomcat downloaden, entpacken, konfigurieren (wie steht auf der Seite), starten, fertig.

Die rules.xml für die Beispiele aus dem Balancer-How-To findest du dann unter <tomcat-dir>/webapps/balancer.
Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum. Microsoft vereint Theorie und Praxis: Nichts funktioniert und niemand weiß warum.

  • »snotling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 15.02.2006

  • Nachricht senden

5

15.02.2006, 17:58

Hallo
ich würde gerne wissen, wie ich den Tomcat konfigurieren muss, damit das Loadbalancing mittels der Balancer applikation funzt.

ich hab aus einem Tomcat Buch mal folgende Schritte durchgeführt

1) Ich hab drei Tomcat Instanzen in einem Verzeichnis namens cluster liegen
2)hab im server.xml file der Instanzen folgende Connector Ports konfiguriert
Connector Port = "8080" für Tomcat Instanz 1
Connector Port = "8180" für Tomcat Instanz 2
Connector Port = "8280" für Tomcat Instanz 3

hab dann wie in diesem Buch beschrieben in der server.xml folgenden Eintrag getätigt

server.xml

<Context docBase="jsp-examples" path="/jsp-examples">
<Manager className="org.apache.catalina.session.PersistentManager">
<Store className="org.apache.catalina.session.FileStore"
directory=c:\\cluster\\shareddir" />
</Manager>
</Context>

sowie in der web.xml überprüft, das der folgende Eintrag vorhanden ist

<!-- BalancerFilter definition -->

<filter>

<filter-name>BalancerFilter</filter-name>

<filter-class>org.apache.webapp.balancer.BalancerFilter</filter-class>

<init-param>

<param-name>configUrl</param-name>

<param-value>/WEB-INF/config/rules.xml</param-value>

</init-param>


anschliessend in der rules.xml folgendes eingetragen

<rules>

<!-- If the URL contains News (case-sensitive), go to CNN.com -->

<rule className="org.apache.webapp.balancer.rules.URLStringMatchRule"

targetString="NewUser"
redirectUrl="http://localhost:8080/jsp-examples/sesstest.jsp" />

<!-- If the request contains a parameter named paramName whose value

is paramValue, go to Yahoo.com. -->

<rule className="org.apache.webapp.balancer.rules.RequestParameterRule"

targetString="Check"

redirectUrl="http://localhost:8180/jsp-examples/sesstest.jsp" />

<!-- Redirect all requests to jakarta.apache.org. -->

<rule className="org.apache.webapp.balancer.rules.AcceptEverythingRule"

redirectUrl="http://localhost:8280/jsp-examples/sesstest.jsp" />

</rules>

Kommt das so hin ?
Die rot markierten Teile sind mir noch nicht ganz klar, vor allem der erste, da ich den Tomcat ja auf Linux laufen lassen möchte ?(

Bei dem zweiten bin ich mir auch sehr unsicher, da der Pfad in dem die Sesstest.jsp liegt der folgende ist:
/Desktop/cluster/"tomcat_instanz"/webapps/jsp-examples liegt !!

Oder stellt /webapps bei Tomcat den Standardpfad für Webinhalte dar, so das /webapps nicht explizit mit angegeben werden muss ?

vielen Dank schonmal für die Unterstützung

Zero

User

Beiträge: 281

Registrierungsdatum: 30.06.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

15.02.2006, 18:49

Wirklich helfen kann ich dir da jetzt leider nicht. Ich benutze den Tomcat nur als Container für Servlets, JSPs und JSFs.

Was ich aber sagen kann, ist das die Balancer-Applikation die mitgeliefert wird nur ein Beispiel ist. Du wirst dir für deine Zwecke wohl eine Eigene erstellen müssen, vermute ich mal.

Was deine rot-markierten Zeilen angeht:

1. Den Pfad wirst du wohl einfach an Linux anpassen können. Wüßte so ad hoc nix was dagegen spricht.

2. Ja, webapps ist das Standardverzeichnis für Webapplikationen und muß beim Aufruf nicht mit angegeben werden. Das kannst du mit den Beispielapplikationen auch testen.

Wenn du gar nicht weiter kommst, dann versuch es doch mal über die Maillingliste. Da gibt es umheimlich viel fähige Leute.
Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum. Microsoft vereint Theorie und Praxis: Nichts funktioniert und niemand weiß warum.