Sie sind nicht angemeldet.

  • »Jacyrio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 03.07.2021

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

03.07.2021, 11:11

Nach Neustart des Servers hat der Server wieder eine falsche IP-Adresse

Hallo zusammen,

ich muss von Anfang an direkt sagen, dass ich überhaupt kein Linux-Experte bin.
Allerdings habe ich trotzdem von meiner Arbeit die Aufgabe bekommen, auf einem Linux-Server die IP-Adresse anzupassen (172.17.1.52).
Ich habe das bereits mit dem Befehl ifconfig ens192 172.17.1.52 netmask 255.255.252.0 up probiert.
In dem Moment kann ich den Server auch mit der IP anpingen.

Allerdings habe ich 2 Probleme:

1) Nach jedem Neustart hat der Server plötzlich wieder die 192.168.10.153 und ich weiß nicht woher die kommt (Habe den Server initial nicht eingerichtet)
2) Die IP scheint irgendwo noch versteckt im System hinterlegt zu sein. Als ich gestern in der Firewall eine URL freigeben wollte, musste ich die 192.168.10.153 benutzen! Obwohl der Server unter der 172.17.1.52 anzupingen war.

Der Server läuft übrings in einer VM.

Ich würde mich sehr über Unterstützung freuen.

2

08.07.2021, 23:43

Die Konfiguration ist entweder in /etc/network/interfaces oder in einer Datei unterhalb von /etc/network/interfaces.d/ hinterlegt.
Da kann entweder die statische IP stehen oder daß er sich diese über DHCP besorgt.
Erklärungen dazu findest du per 'man interfaces'
Du kannst die entsprechenden Dateien auch herzeigen wenn du nicht klarkommst.
Dein Ansatz über 'ifconfig' ist jedenfalls immer nur temporär.
Ein paar Worte über die VM und deren Einstellungen wären auch gut, da die ja auch was damit zu tun haben kann.
Beim Erstellen dieser Nachricht kamen keine Tiere zu Schaden.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher