Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

1

10.02.2020, 09:31

USB-Sticks werden nicht erkannt

Moin zusammen,

an einem Notebook mit Xubuntu 18.04 wird leider keinerlei USB-Stick mehr erkannt. lsusb führt den Stick zwar auf aber, er erscheint nicht in lsblk. Das Problem ist entstanden, nachdem ich versucht habe, nach dieser Anleitung einen Boot-Stick für (U)EFI zu erstellen. Noch während Unetbootin den Stick beschrieb, installierte ich Gparted, weil ich sehen wollte wie das anschließende Ergebnis "aussieht". Gparted lies sich öffnen, erlange jedoch (noch) keine Zugriffsrechte auf den Stíck. Nachdem der Stick fertig beschrieben war versuchte ich ich vom Stick zu booten (was an dem Rechner ohne UEFI nicht klappte).

Seit dem lässt sich KEINERLEI USB-Stick mehr öffnen und Gparted lässt sich auch nicht mehr öffnen. Der ursprüngliche Stick wurde an einem anderem Rechner dann "ordentlich" mit fdisk partitioniert und neu formatiert. Natürlich wird er trotzdem nicht vom System erkannt.

Der Zustand ist jetzt wie folgt:
lsusb: Zeigt das Gerät an (abcd:1234 Unknown)
lsblk: ist der Stick nicht vorhanden
fdisk -l: Zeigt den Stick nicht an
parted -l: Zeigt den Stick auch nicht an.

Hier noch ein Auszug von der Log, den ich gestern mit einem anderem USB-Stick gemacht habe (der ebenfalls nicht erkannt wird):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
Feb 9 18:24:41 M5600 kernel: [ 40.980123] usb 2-1.1: new high-speed USB device number 3 using ehci-pci
Feb 9 18:24:41 M5600 kernel: [ 41.089331] usb 2-1.1: New USB device found, idVendor=1e3d, idProduct=2096
Feb 9 18:24:41 M5600 kernel: [ 41.089334] usb 2-1.1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Feb 9 18:24:41 M5600 kernel: [ 41.089337] usb 2-1.1: Product: Flash Disk
Feb 9 18:24:41 M5600 kernel: [ 41.089339] usb 2-1.1: Manufacturer: Generic
Feb 9 18:24:41 M5600 kernel: [ 41.089341] usb 2-1.1: SerialNumber: CCBB1302211901400148339000


Gparted startet gar nicht. Wenn ich versuche Gparted aus dem Terminal zu starten kommt folgende Ausgabe (doppelt!)

Quellcode

1
2
Unit -.mount does not exist, proceeding anyway.
Unit -.mount does not exist, proceeding anyway.


Wäre super wenn jemand die Abhilfe kennt!
Zunächst geht es mir nur darum an dem Rechner wieder USB-Sticks nutzen zu können. Gparted ist mir eigentlich wumpe...

Beste Grüße

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

2

10.02.2020, 12:32

Es liegt am Kernel !!!

Einen Schritt weiter...

Wenn ich über das GRUB-Menü die letzte Kernel-Version als Recovery starte und dann auf "Resume" (normal starten) gehe, werden die USB-Sticks erkannt.
Nach einem anschließendem normalen Start funktioniert es wieder nicht. Dann habe ich über das GRUB-Menü --> Recovery --> dpkg (defekte Pakete reparieren) gewählt und wieder neu gestartet. Auch das geht wieder nicht!
Danach GRUB-Menü --> Recovery --> grub (Grub bootloader aktualisieren) --> Aus Grup heraus wieder "Resume" (normal starten) --> geht...
Reboot --> geht wieder nicht!
Danach GRUB-Menü --> Recovery --> clean (Speicherplatz freigeben)
Reboot -->

Es liegt offensichtlich am Kernel (4.15.0-76-generic x86_64) ?!?
So what can i do? Wie kann ich den "überspielen"???

Beste Grüße

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

3

10.02.2020, 12:59

Weitere Versuche...:
Nach dieser Anleitung habe ich GRUB neu installiert...

Quellcode

1
sudo apt-get --reinstall install grub-common grub-pc os-prober

--> Ohne Erfolg

und die Konfig neu erstellen lassen.

Quellcode

1
sudo update-grub 

--> Auch ohne Erfolg

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

11.02.2020, 20:33

Schade, dass ich hier gar keine Rückmeldung bekomme. Gibt es denn wenigstens Ideen?

Inzwischen habe ich auf die aktuelle 5er Kernel-Version ein Upgrade gemacht. Leider brachte auch das keine Abhilfe.
Es ist auch nicht ausreichend eine alte Kernel-Version über das GRUB-Menü zu starten. Ich muss den Weg über Recovery gehen und dann resume damit es klappt.

  • »RUSirius« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 02.11.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

5

12.02.2020, 10:35

EIn bisschen warten oder Xubuntu neu installieren...

Hallo Heliophob,

Es sind ja erst 2 Tage vergangen, manchmal dauert es in Foren eben ein bisschen länger bis man eine Antwort bekommt - nicht jeder ist immer ständig verfügbar. ;-)


Ein Systembackup mit timeshift oder so hast Du nicht?



Ansonsten kommst Du wohl um eine Neuinstallation von Xubuntu nicht herum.
Würde ich zumindest so machen, da eine Fehlersuche durchaus mehr Zeit in Anspruch nehmen kann als die halbe Stunde Systeminstallation und 2 Stunden Softwareinstallation.


Etwas anderes fällt mir nach Deiner Beschreibung nicht ein.
Wenn Du Dein home auf einer eigenen Partition oder Festplatte hast, sind ja auch Deine Einstellungen nach der Neuinstallation wieder da.
Was Deine installierten Programme und eventuelle Zusatzquellen betrifft müsstest Du natürlich alles nochmal neu installieren.

Oder Du wartest noch ein paar Tage, dann kommt vielleicht auch hier eine brauchbare Fehlerlösung...!?

Hast Du das auch mal als Bug in Launchpad gepostet oder dort nach einem ähnlichen Bug gesucht? Manchmal gibt es dort dann direkt Lösungen oder brauchbare Workarounds bis zum nächsten Update.

Hoffe ich konnte Dir zumindest ein bisschen weiterhelfen auch wenn Du vermutlich eine andere Antwort lieber gehabt hättest... ;-)

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

6

14.02.2020, 01:25

Moin RUSirius,

zunächst Dank für Deine Antwort! Ja, manchmal geht die Geduld mit einem durch wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht... :rolleyes:
Ein Systembackup mit timeshift oder so hast Du nicht?
Nein, leider nicht. Aber für die Zukunft werde ich mich in das Thema mal einlesen. Ich kannte bisher nur remastersys und das lüppt ja leider nicht mehr unter aktuellen Versionen.
Ansonsten kommst Du wohl um eine Neuinstallation von Xubuntu nicht herum.
Sagt mein Bauch ja auch, aber ich komme aus dem Bereich der Reparatur von Haushaltsgeräten und dort ist es nachhaltiger erst zu reparieren bevor man neu kauft 8) Reparatürlich!
Okay, beim Reinstall fällt weniger Müll an aber der Grundgedanke ist trotzdem verankert ^^
Würde ich zumindest so machen, da eine Fehlersuche durchaus mehr Zeit in Anspruch nehmen kann als die halbe Stunde Systeminstallation und 2 Stunden Softwareinstallation.
Wem sagst Du das: Ich habe bis jetzt schon einiges mehr Zeit investiert. Häufig ist das Ergebnis aber durchaus befriedigend . nicht dieses Mal...
Wenn Du Dein home auf einer eigenen Partition oder Festplatte hast, sind ja auch Deine Einstellungen nach der Neuinstallation wieder da.
Das ist derzeit nicht der Fall, zumal ich mich bislang nicht damit beschäftigt habe die Position vom Home anzupassen (Sicherlich kein hexenwerk). Außerdem ist das auf der SSD so schön flott :-)... Aber lässt sich auch relativ schnell auf eine andere der internen klassischen "Platten" schieben.
Oder Du wartest noch ein paar Tage, dann kommt vielleicht auch hier eine brauchbare Fehlerlösung...!?
Mal sehen wie lange ich an der Kiste ohne USB-Stick-Unterstützung aushalte. Gibt ja eigentlich schlimmeres aber dauerhaft geht das nicht...
Hast Du das auch mal als Bug in Launchpad gepostet oder dort nach einem ähnlichen Bug gesucht?
Nein, da fehlt die (umfangreiche) sprachliche Flexibilität :S

Beste Grüße
Heliophob

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

7

16.02.2020, 10:41

Neue Erkenntnis :-/
Es gehen gar keine externen Medien mehr. Es werden also auch keine CD's/DVD's mehr erkannt...

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

8

16.02.2020, 19:02

Finale Lösung: Alles neu installiert. Zwar irgendwie uncool aber es läuft jetzt wieder alles.

Beste Grüße

//Close

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 03.07.2010

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

9

16.02.2020, 19:32

Hi Heliophob,

Es gehen gar keine externen Medien mehr. Es werden also auch keine CD's/DVD's mehr erkannt...

Zitat

Finale Lösung: Alles neu installiert

das allerdings wirft bei mir die Frage auf, wie Du
  1. ohne USB
  2. ohne DVD

dann letztlich installiert hast?

PS
wenn Du das hier

Zitat

Es liegt offensichtlich am Kernel (4.15.0-76-generic x86_64)

als Fehlerquelle ausgemacht hast, was versprichst Du Dir dann von einem

Zitat

Nach dieser Anleitung habe ich GRUB neu installiert...

das ändert doch überhaupt nichts an dem vermeintlichen "Bösewicht".

Gruß Tüftler
Fragen sind dazu da, gefragt zu werden, fällt Dir keine ein, dann mußt Du fragen.
Benutze eine Suchmaschine, z. B. Tuxsucht , oder das Wiki
Auch hier gibt 's die FAQ besonders wir brauchen input

  • »Heliophob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 07.02.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

10

17.02.2020, 12:17

Moin Tüftler,
das allerdings wirft bei mir die Frage auf, wie Du
ohne USB
ohne DVD

dann letztlich installiert hast?
die Medien wurden beim gestartetem System nicht erkannt. Wie aber bereits im ersten Post stand, hat das System mit lsusb den Stick aufgeführt und beim booten über das GRUB-Menü war ebenfalls ein Zugriff möglich.
Der Zustand ist jetzt wie folgt:
lsusb: Zeigt das Gerät an (abcd:1234 Unknown)
Wenn ich über das GRUB-Menü die letzte Kernel-Version als Recovery starte und dann auf "Resume" (normal starten) gehe, werden die USB-Sticks erkannt.
Folglich kann ich auch über USB oder DVD booten. Das mit der neuen Installation war aber "Plan Z" da ich vorher alles andere versuchen wollte.

wenn Du das hier [Kernel 4.15.0-76-generic x86_64] als Fehlerquelle ausgemacht hast, was versprichst Du Dir dann von einem [GRUB neu installiert] das ändert doch überhaupt nichts an dem vermeintlichen "Bösewicht".
Das war ja auch nur einer der Versuche... Guckst Du:
Inzwischen habe ich auf die aktuelle 5er Kernel-Version ein Upgrade gemacht. Leider brachte auch das keine Abhilfe.
Beste Grüße
Heliophob