Sie sind nicht angemeldet.

  • »UbuntuPaule« ist männlich
  • »UbuntuPaule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 16.02.2016

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Lubuntu und Windows 10 in Virtueller Box (VirtualBox graphische Benutzeroberfläche Version 5.0.14 r105127)

  • Nachricht senden

1

08.02.2020, 15:44

Widersprüchliche Ausgabe zu /dev/sdf für externe HDD

Hallo Forum,
ich möchte eine externe HDD mounten.

Wenn ich mit 'sudo blkid -o list' frage, gibt es keine Zeile die mit /dev/sdf... beginnt.

Verwende ich jedoch das graphische Programm "Laufwerke", so wird das Gerät unter /dev/sdf angezeigt.
Die Rechte von Benutzer und Gruppe der HDD werden beide bei "Laufwerke" mit root angegeben, und weiter:

nosuid,nodev,nofail,noauto,x-gvfs-show
Dateisystemtyp: auto
Einhängepunkt: usb-Intenso_External_USB_3.0_20180922255BA-0:0
Identifizieren als: /dev/disk/by-id/usb-Intenso_External_USB_3.0_20180922255BA-0:0

Wenn ich im "Dateimanager" mir die Eigenschaften vom Ordner > /mnt/usb-Intenso_External_USB_3.0_20180922255BA-0:0 < ansehe, so heißt es dort unter "Freigabe im lokalen Netzwerk": "Freigabename ist zu lang".

Ich scheiter jetzt am mounten im Terminal, da ich die UUID nicht habe, die mit 'sudo blkid -o list' ermitteln wollte. Die HDD muss ja aber in irgend einer Weise erkannt worden sein, sonst wüsste "Laufwerke" nichts zu berichten.


Kann mir jemand sagen, wie ich das Schmuckstück einhängen kann?

Für Eure Mühe meinen Dank im Voraus!
's Paule
Mein Übersetzungsprogramm des Vertrauens:

https://www.deepl.com/de/translator
:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UbuntuPaule« (10.02.2020, 17:37)


Beiträge: 659

Registrierungsdatum: 03.07.2010

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

2

09.02.2020, 12:56

Hi UbuntuPaule,

"Freigabename ist zu lang"

warum benutzt Du nicht einfach Labels. Kannst Du einfach mit

Quellcode

1
gparted
anlegen.

Gruß Tüftler
Fragen sind dazu da, gefragt zu werden, fällt Dir keine ein, dann mußt Du fragen.
Benutze eine Suchmaschine, z. B. Tuxsucht , oder das Wiki
Auch hier gibt 's die FAQ besonders wir brauchen input

  • »UbuntuPaule« ist männlich
  • »UbuntuPaule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 16.02.2016

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Lubuntu und Windows 10 in Virtueller Box (VirtualBox graphische Benutzeroberfläche Version 5.0.14 r105127)

  • Nachricht senden

3

09.02.2020, 16:51

Es hat ohne mein bewusstes eingreifen eine Veränderung gegeben:

Nach dem der Rechner zur Nacht ausgeschaltet war, hat er nach dem Einschalten die Platte und Partitionen erkannt, ich konnte auch zugreifen. Jedoch hat die Lampe der HDD für gut 5 Stunden geblinkt. ?(
:?: Hat Ubuntu so was wie eine automatische Reparatur-Funktion, weshalb die Platte geblinkt haben könnte?


Des weiteren habe ich mich daran erinnert, dass die graphischen Programme ja letztlich auch nur Befehle ausführen.
:?: Kennt jemand einen alternativen Befehl zu >blkid<, den "Laufwerke" angewendet haben könnte, weshalb es das Gerät (keine Partitionen) unter /dev/sdf angezeigt hat?
warum benutzt Du nicht einfach Labels.

Das tue ich, auch mit gparted. Die UUiD soll aber die unverwechselbare (=sicherste) Ansprache für eine Partition sein, und >blkid< war bislang das Mittel der Wahl, mit dem ich die Info's der Maschine entlockt habe.
LG 'sPaule
Mein Übersetzungsprogramm des Vertrauens:

https://www.deepl.com/de/translator
:)

Beiträge: 659

Registrierungsdatum: 03.07.2010

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

4

09.02.2020, 18:42

der

Hi UbuntuPaule,

Eigenschaften vom Ordner > /mnt/usb-Intenso_External_USB_3.0_20180922255BA-0:0 <

wie kommt denn hier der mount zustannde?
Normalerweise wird doch ein ext. Gerät nach /media gemountet. Btw.: sieht bei mir alles auch so aus in 'Laufwerke', dennoch wird die UUID verwendet als Freigabename, es sei denn, du setzt dort einen beliebigen Namen ein.

Gruß Tüftler
»Tüftler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto vom 2020-02-09 18-36-10.png
Fragen sind dazu da, gefragt zu werden, fällt Dir keine ein, dann mußt Du fragen.
Benutze eine Suchmaschine, z. B. Tuxsucht , oder das Wiki
Auch hier gibt 's die FAQ besonders wir brauchen input

  • »UbuntuPaule« ist männlich
  • »UbuntuPaule« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 16.02.2016

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Lubuntu und Windows 10 in Virtueller Box (VirtualBox graphische Benutzeroberfläche Version 5.0.14 r105127)

  • Nachricht senden

5

10.02.2020, 17:36

Hallo Tüftler,
wie der mount Zustande gekommen ist, kann ich nicht mehr nach vollziehen. Den Vorgang habe ich im November angestoßen, dann musste ich mich um anderes kümmern und nun habe ich mich der Sache von neuem angenommen. Da die Platte mich gestern noch richtig geärgert hat (Rechnerabsturz mit Neustartproblemen :wacko: ) habe ich nun eine Entscheidung getroffen: Ich habe mir ein >Tandberg RDX QuikStor 8865< bestellt. Wenn 3 Platten die Grätsche machen, dann ist es vielleicht einfacher ein anderes Produkt zu wählen.
Aber ich danke Dir trotzdem für Deine Bemühungen!!! :thumbup:

LG 's Paule
Mein Übersetzungsprogramm des Vertrauens:

https://www.deepl.com/de/translator
:)