Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »gernophil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 04.12.2019

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Win 10

  • Nachricht senden

1

04.12.2019, 10:18

Installation von Ubuntu 19.10 mit Geforce 1660 Ti

Hi,
ich hab mir letztens nen neuen PC gekauft (Lenovo IdeaCentre T540 Gaming, 90L10092GE) und wollte Ubuntu 19.10 als Dual-Boot mit Win 10 installieren. Auf meinem IdeaPad hab ich das gleiche Dual-Boot-System (noch mit 19.04) seit etwa 2-3 Jahren. Hab also bisschen Erfahrung, was das angeht.


Windows 10 Installation lief mit dem üblichen Hürden durch. Als ich dann von meinem Ubuntu-USB-Stick gebootet habe und "Install Ubuntu" ausgewählt habe, kamen nur horizontale bunte Streifen. Der PC hat ne Geforce GTX 1660 Ti. Dachte eigentlich, dass die neuen Versionen die Nvidia-Karten zumindest soweit unterstützen, dass ich ins Setup komme. Musste als mit "safe graphics" starten. Das ging zwar, allerdings ist das Installationsfenster so groß, dass die Buttons unten abgeschnitten sind. Ich kann also nur Enter drücken und hoffen, dass ich den richtigen erwische. Die Installation lief mit aktivierten Third-Party-Treibern erstmal durch, allerdings dauert der Bootvorgang jetzt immer mehrere Minuten. Die neuesten Nvidia-Treiber waren automatisch aktualisiert. Wenn ich aber den Nvidia X Server öffne, ist das nur ein Fenster ohne Inhalt. Soviel zum Hintergrund. Jetzt meine Fragen:


Ist das normal, dass ne Installation mit 1660 Ti nur mit "safe graphics" funktioniert? So neu ist die Karte ja auch nicht mehr.
Kann ich das Installationsfenster mit "safe graphics" irgendwie komplett anzeigen lassen, damit ich sehe, welche Knöpfe ich drücke :D?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit langen Bootvorgängen? Werde später mal 19.10 auch auf mein IdeaCentre installieren und schauen, wie es da läuft.
Kann jemand bestätigen, dass der Nvidia X Server mit einer 1660 Ti leer ist?


Viele Grüße und vielen Dank für eure Kommentare :).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gernophil« (06.12.2019, 23:08)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

04.12.2019, 10:31

Hallo!

Bin nicht der GraKa Spezi, aber einen Tipp hätte ich.

Nimm ggf. das (relativ neue) Pop! OS. Das gibt es in einer Intel/AMD und eben in einer Nvidia Version. Ansonsten Ubuntu basiert. Hat aber ein paar Besonderheiten. Siehe Links:

Download: https://system76.com/pop

Experteneinschätzung: https://kofler.info/pop_os/

Insbesondere benutzt es nativ installiert nicht Grub als Bootloader. Zum Start der OS im Dualboot, muss daher immer über das Bootmenü des Rechners gehen, wenn du das bevorzugte System in der Bootreihenfolge nicht booten willst. Bei Installation Secureboot und Fastboot (auch in Windows!) im UEFI/BIOS deaktivieren.

L.G.
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »gernophil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 04.12.2019

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Win 10

  • Nachricht senden

3

04.12.2019, 11:42

An Pop!_OS hab ich tatsächlich auch schon gedacht. Das soll ja vor allem auch fürs Gaming ganz gut geeignet sein. Allerdings wär mir ein "normale" Ubuntu schon lieber.

  • »gernophil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 04.12.2019

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Win 10

  • Nachricht senden

4

05.12.2019, 13:32

Hi, also ich glaub, ich hab das Problem rausgefunden. Es liegt wohl an den BIOS Einstellungen. Ich hatte die OS optimzied defaults geladen. Wenn ich diese Option deaktiviere kann ich sowohl im Legacy als auch im UEFI-Modus vom Installationsstick booten ohne, dass Grafikfehler auftreten. Welche Option jetzt genau dahinter steckt weiß ich nicht, ich vermute aber stark, dass es die Secure-Boot-Funktion ist. Auch der Nvidia X Server wird dann nach der Installation richtig angezeigt. Bei meinem Laptop hatte ihc das Problem nie. Is natürlich auch n anderes BIOS und die OS optimized defaults sind wahrscheinlich im Detail auch anders. Außerdem hat der Laptop noch ne Intel Graka zur Nvidia Graka, die vielleicht dann auch einspringen kann.
Der Thread kann also denke ich erstmal zu :).

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 116

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

06.12.2019, 21:19

Hi gernophil,

Der Thread kann also denke ich erstmal zu

Setze dazu bitte einfach in Deinem ersten Post noch ein [gelöst] oder [erledigt], dann sind wir alle zufrieden ;)

Greetz
wowi