Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »FrankZappa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 11.07.2019

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

1

11.07.2019, 11:00

Jeder dritte Bootvorgang hängt

Hallo an alle Forumsmitglieder

ich habe seit ein paar Wochen ein Problem mit dem Booten - etwa jeder dritte oder vierte Bootvorgang scheitert. Der Laptop bleibt dann hängen und es hilft nur ein gewaltsamer Neustart, wobei ich jedes Mal dazu komme, manuell ein fsck durchlaufen lassen zu müssen, wegen "Inodes that were part of a corrupted orphan list" und Problemen auf meinem sda2. Genauer sagt mir der Bildschirm dann:

(0.00400) do_IRQ: 1.55 No irq handler for vector
(0.00400) do_IRQ: 2.55 No irq handler for vector
(0.00400) do_IRQ: 3.55 No irq handler for vector
/dev/sda2 contains a file system with errors, check forced.
Inodes that were part of a corrupted orphan linked list found.

/dev/sda2: UNEXPECTED INCONSISTENCY: FUN fsck MANUALLY.
fsck exited with status code 4
...


An sich ist das schon relativ nervig - aber in letzter Zeit vermehren sich die Probleme: Wenn ich den Computer etwa 2 bis 3 Stunden nutze, dann merke ich, dass plötzlich jede Kleinigkeit zu viel wird und er dann öfter extrem langsam wird oder sogar minutenlange einfriert.Das passiert auch, wenn ich bspw. ein Video oder Radio laufen hab und den Laptop sonst nicht anfasse - dann hab ich nach 20 Minuten ebenfalls massive Probleme damit, ihn überhaupt wieder dazu zu kriegen, zu reagieren. Das Video/Radio läuft dann zwar ungestört weiter, aber ich kann es eben nicht mehr anhalten oder andere Programme aufmachen, wenn ich nicht minutenlange warte. Dann hilft nur ein Neustart und dann lande ich eben wieder entweder bei einem eingefrorenen Startbildschirm, oder aber beim fsck.

Trenne ich den Laptop vom Strom, dann verweigert er mir seit einer Woche außerdem auch noch den Zugriff auf meine Dateien: ich kann dann weder Dateien öffnen, noch geöffnete Dateien speichern, noch etwas im Browser suchen (das URL-Suchfeld bleibt einfach weiß). Auch hier hilft nur ein Neustart - der zwar normal über das Menü funktioniert, aber mich dann eben - Ihr habt es wahrscheinlich schon erraten - wieder zu einem fsck bringt.

Ich habe festgestellt, dass das Problem mit dem Booten öfter auftritt, wenn ich den Computer "zu schnell" ausschalte, dass heißt, wenn ich beim Runterfahren noch einmal das "Ausschalten" bestätige, statt ihn die 60 Sekunden warten und selber herunterfahren zu lassen. Außerdem scheint es mir, dass das Problem etwas öfter auftritt, wenn ich Firefox nutze, statt - wie sonst - den Vivaldi Browser.

Ich hab da jetzt schon relativ lang und viel dazu recherchiert, aber hab noch keine passende Lösung gefunden; ich hatte zwar gelesen, dass das Problem immer wieder mit dem alten Kernel zu tun hat, aber auch da hat ein Update von 4.15 auf 4.18 eigentlich keine Verbesserung gebracht.

Laptop ist ein HP 355-G2
Prozessor: AMD® A8-6410 apu with amd radeon r5 graphics × 4
Distribution: Ubuntu 18.04

Da ich gerade dabei bin meine Diplomarbeit zu schreiben ist das Problem natürlich besonders ärgerlich - vor allem wenn man feststellt, dass man das, was man die letzten fünfzehn oder zwanzig Minuten geschrieben hat, nicht mehr speichern kann. Ich bin deshalb für jede Hilfe dankbar und sag schon mal Danke im Voraus für Eure Antworten!
Schöne Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FrankZappa« (12.07.2019, 13:02)


chroot

Ubuntu-Forum-Team

  • »chroot« ist männlich

Beiträge: 2 312

Registrierungsdatum: 04.03.2008

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Fedora 27

  • Nachricht senden

2

11.07.2019, 21:00

Hi,

updates sind alle installiert? Wenn du dir nicht sicher bist, mach ein terminal auf und führe folgendes aus:

Quellcode

1
sudo apt update && sudo apt dist-upgrade -y


Zu deiner fsck-meldung

Zitat

fsck exited with status code 4

Das hört sich fast danach an, als ob du eine neue platte brauchen würdest. Ich hoffe du sicherst deine diplomarbeit regelmäßig? Wenn nicht solltest du das ehest möglich machen.
Teste zur sicherheit deine platte: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/SMA…ts_mit_smartctl
"Do or do not. There is no try." (Yoda) || Thread auf gelöst/erledigt setzen

  • »FrankZappa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 11.07.2019

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

3

12.07.2019, 13:01

Hallo chroot,

Danke erst Mal für die Antwort. Die Updates waren alle drauf und alle aktuell. Ich hab also jetzt die Festplatte getestet und fürchte fast, Du hast Recht: die ist wohl hinüber. Dabei hat die gute gerade mal 13.800 Stunden auf dem Buckel, was mir eigentlich recht wenig scheint. Naja, hilft ja nix, da muss dann also was Neues her.
Danke noch mal für die Hilfe und schöne Grüße!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Boot, boot probleme, fsck