Sie sind nicht angemeldet.

  • »Lutz Hofmann« ist männlich
  • »Lutz Hofmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31.01.2019

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Die Blechdose

  • Nachricht senden

1

31.01.2019, 13:58

Wechsel von der Blechdose zu Linux

Hallo zusammen,
ich würde gerne die Win Welt verlassen, aber da hat dann doch jemand mir Steine in den Weg gelegt.
Meine Fragen:
- kann ich einen Ryzen 7 mit dem Board dazu mit Linux genau so betreiben.
- gerne würde ich meine Dose Programme ( Turbo CAD , Structure Sensor, 3 D Druckprogramme für Drucker ) weiter benutzen.
Geht das?
Es ist mir klar......mal eben kommt nur der Sensemann.
Ich würde es aber gerne Versuchen. Dieser Rechner soll nicht Online gehen, sondern nur für Internes benutzbar sein.
Lieben Gruß
Lutz

2

31.01.2019, 15:25

Hallo

Erstelle dir doch ein Linux USB Stick ,und Starte dein Rechner von diesen aus.
Ohne zu Installieren, dann weist du schon mal ob er mit Linux Läuft.
Man sollte das sowieso so machen.
Lieber Gott gib mir die Kraft dieser Welt, Damit ich Töte den Verstand, der mich Quellt

  • »Lutz Hofmann« ist männlich
  • »Lutz Hofmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31.01.2019

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Die Blechdose

  • Nachricht senden

3

31.01.2019, 15:34

Hey,
wie mache ich das mit dem USB Stick?
Meine Linux Version des Vertrauens druff und........nichts geht. Das Startet nicht.
Im Netz lese ich über CD aber nicht über USB. Brennen geht bei mir nicht. Habe ich nicht.
Das neue System ist da, nun kann ich es auch Direkt ausprobieren. Sollte es überhaubt nicht gehen muss ich dann wohl wieder zu dieser Blechdose gehen. Was ich aber nicht möchte.
Deswegen meine Frage hier. Worauf muss ich achten. Grafigkarte : NVidia Quadro 4000. geht das?
Der Lutz

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.7 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

4

02.02.2019, 05:41

Ich glaube bei deinen Anforderungen ist Linux nicht die beste Wahl als OS. Du hast die neuste Hardware (die wohl gehen wird, aber eventuell nur mit Konfiguration), Du willst Windowsprogramme weiter nutzen, was Du gleich vergessen kannst
und Du willst offline arbeiten, wo Du garnicht in den vollen Genuß deines Linux OS kommst (zum Installieren und Updaten mußt Du halt online sein).

Ich glaube an deiner Stelle würde ich bei Windows bleiben, wenn Du eh offline arbeiten willst. Glaub mal nicht, dass Du mal eben dein Linux installiert hast und alles 1 A läuft, wenn Du wirklich keinen Schimmer davon hast.

Unterm Strich glaube ich auch nicht, dass Du Dich ausreichend informiert hast, wo die Unterschiede zwischen Windows (nicht Blechdose) und Linux liegen und ob das überhaupt das ist, was Du willst. ;)
Kannibalismus auch heute noch. -> *klick mich*
(video wie einer den anderen einfach auffrisst)


banane tanzt.gif

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 19.1 Tessa MATE 64bit

  • Nachricht senden

5

02.02.2019, 11:25

Diese Anfrage erinnert mich stark an die Zeit zu der XP starb.
Da wollten viiiele einfach mal so in die Linuxwelt vorstossen weils doch so einfach wäre und es auf allen alten Kisten laufen soll.
Nur gings damals darum alte Kisten weiter zu beatmen.
Hier isses mal was neueres.
Und es stirbt W7 absehbar.
Schön dass nicht alle zu W10 wollen.
Schließe mich meinen Vorrednern an.
Wer Linux will muss was lernen und a bisserl umdenkbereit sein.
Mehr Systeminfo ist immer unerlässlich.
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M5A97 EVO R2.0, AMD FX6100, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce MSI 1050ti 4 GB LP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zitzi« (02.02.2019, 12:34)


  • »Lutz Hofmann« ist männlich
  • »Lutz Hofmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31.01.2019

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Die Blechdose

  • Nachricht senden

6

02.02.2019, 22:22

Guten Abend zusammen,
und ein dankeschön an euch.
Mal zur richtig stellung :
Ich bin es leid nach win 8 nach einem Herren zu Funktionieren, und/oder diesem einfach noch mel Geld für meine Daten zu bescheren.
Es ist mir klar mal eben so ist das nicht zu machen, aber das es geht habe ich ja nun mal an meinem neuen System gesehen.
Linux ist druff, Rechner Startet. Mint heist es, für die Win umgebung meine ich....geht auch. Mein Turbo CAD 2015 läuft auch schon, und sogar schneller.
Alle anderen Programme wie Excel, Bildverabeitung, Scannen geht auch oder kommt von Linux. Ja eine umstellung ist das schon, aber ich möchte damit Arbeiten. Nett ausschauen kann auch mein Hund.
Darum geht es mir aber nicht.
Ein paar dinge wollen noch nicht so, aber dafür muss ich erst verstehen wie das Problem sich schimpft.
Damals als die Dose ( Blechdose :D ) Rauskam war auch nicht alles so klar.
Beim Netzwerk aufbauen, ja das schaut etwas anders aus, wird aber auch gehen ( NAS einrichten ).
Ich habe mir nicht den neuen Rechner gekauft, um diesen dann zu einem Backofen umzubauen :P.
Meine fragen werden noch kommen, da wo es zwickt und zwackt.
Was ich aber bis heute nicht verstanden habe, wenn es dann heist ( gebe mal den Befehl ein ) wo und wie mache ich das.
Aber gut eins nach dem anderen.
Der

Lutz

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.7 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

7

02.02.2019, 23:19

Was ich aber bis heute nicht verstanden habe, wenn es dann heist ( gebe mal den Befehl ein ) wo und wie mache ich das.


Einen Befehl bzw. ein Kommando gibst Du im Terminal (auch Konsole genannt) ein. Du findest es in der Regel unter Start -> Zubehör. Oder auch per STRG + ALT + T.

Freunde Dich mit dem Terminal an. Es ist gut.
Kannibalismus auch heute noch. -> *klick mich*
(video wie einer den anderen einfach auffrisst)


banane tanzt.gif