Sie sind nicht angemeldet.

1

20.11.2018, 19:10

dd command löscht meine Festplatte

Hallo.
Ich habe irrtümlich mit dd if=bios.img of=/dev/sdb bs=1M einer meiner Festplatten gelöscht. (Wollte das BIOS auf einen USB-Stick kopieren).

Die gelöschte Festplatte hat jetzt eine kleine FAT16 mit 32M und der rest 149G ist undefiniert. Ursprünglich hiess die Festplatte LAGER_2 und LAGER_3, jetzt CHIEF_ENG.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
[code]drumanart@drumanart ~ $ lsblk
NAME MAJ:MIN RM SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda 8:0 0 465,8G 0 disk
├─sda1 8:1 0 461,9G 0 part /
├─sda2 8:2 0 1K 0 part
└─sda5 8:5 0 3,9G 0 part [SWAP]
sdb 8:16 0 149,1G 0 disk
└─sdb1 8:17 0 32M 0 part /media/drumanart/CHIEF_ENG
sr0 11:0 1 1024M 0 rom
sr1 11:1 1 1024M 0 rom 
D[/code]

TestDisk sdb:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
Warning: number of heads/cylinder mismatches 64 (FAT) != 255 (HD)
Warning: number of sectors per track mismatches 32 (FAT) != 63 (HD)
  FAT16 <32M           	0   0 33 	3 254 30  	64195 [PCDOS_6]
  HPFS - NTFS          	0  32 33 12755  24  5  204908544 [LAGER_2]
  HPFS - NTFS      	12755  25  6 19456 254 63  107666050
  FAT32 LBA        	12756   0  1 19456 254 63  107651565 [LAGER_3]
  FAT32 LBA        	12756   0  1 19456 254 63  107651565 [NO NAME]


Ich habe keine Erfahrung in Datenrettung und damit ich nicht entgültig alles von der Festplatte lösche wäre ich froh um Hilfe.

Habe ich eine Chance die Daten wieder herzstellen?

Danke Martin
M.H.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fredl« (23.11.2018, 16:24) aus folgendem Grund: Verschoben aus " Betriebssystem(e) » Bootmanager"


2

21.11.2018, 11:23

Hallo

Versuch es mal mit Gparted
Lieber Gott gib mir die Kraft dieser Welt, Damit ich Töte den Verstand, der mich Quellt

chroot

Ubuntu-Forum-Team

  • »chroot« ist männlich

Beiträge: 2 305

Registrierungsdatum: 04.03.2008

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Fedora 27

  • Nachricht senden

3

21.11.2018, 20:30

Als erstes möchte ich dir gleich diesen wiki eintrag ans herz legen. Dieser artikel könnte dir auch helfen.
"Do or do not. There is no try." (Yoda) || Thread auf gelöst/erledigt setzen

4

22.11.2018, 19:11

Danke für dir Typs.
Ich versuche's mal mit exundelete. Es scheint dass das Program auch die File-Namen wieder herstellen kann.

Werde Bericht erstatten
M.H.

5

23.11.2018, 12:28

Ganz klar das falsche Werkzeug. Du hast ja keine Dateien im Dateisystem gelöscht, sondern die Partitionstabelle und Teile vom Datenbereich überschrieben.
Mit Glück findet testdisk noch Spuren der früheren Partitionen und kann die restaurieren und danach die Partitionstabelle wieder anpassen. Da es um den Startbereich geht ist aber auch das Glückssache.
Falls es gelingt kannst du erst danach die Reparatur des Dateisystems angehen. Da kann testdisk schon helfen indem es backup-Tabellen aus dem Datenbereich in den Systembereich kopiert, dann wäre u.U. gar kein undelete nötig. Falls Dateisystemeinträge überschrieben wurden (sehr wahrscheinlich), dann kommen undelete-Werkzeuge zum Einsatz. Notfalls baut photorec Dateien aus ihren Resten wieder zusammen, wo es noch möglich ist.

Ansonsten hilft nur professionelle Hilfe. Je nach Wert der Daten würde ich die in Anspruch nehmen, bevor du da weiter dran bügelst.

--
Verschoben aus " Betriebssystem(e) » Bootmanager", mit denen das aber auch gar nichts zu tun hat. Bitte die Forenbeschreibungen beachten, danke!
mir is wurscht