Sie sind nicht angemeldet.

  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

1

24.09.2018, 09:46

eID-Kartenleser Vasco Digipass 905 - geht nicht unter Ubuntu 18.04

Hallo,
ich wohne in Belgien und verbinde mich über einen Digipass 905-Kartenleser mit dem hiesigen e-ID-System. Das funktionierte auch immer reibungslos, bis ich auf Ubuntu 18.04 umgestiegen bin.

Ich mußte alle Pakete der belgischen Verwaltung neu installieren; das ging auch problemlos, aber das System erkennt meinen Kartenleser nicht mehr.

Ich bin dann auf die Seite von Digipass gegangen und habe die dortigen Anweisungen befolgt. Leider ist ein Paket nicht mehr verfügbar, und das Internet konnte mir nicht sagen, wo ich es bekommen könnte.
Hier ein Auszug aus dem Terminal:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
constantinopolitana@constantinopolitana-N2x0WU:~$ sudo apt-get install opensc
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.   	
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
  opensc-pkcs11
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  opensc opensc-pkcs11
0 aktualisiert, 2 neu installiert, 0 zu entfernen und 2 nicht aktualisiert.
Es müssen 1.028 kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 3.549 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren? [J/n] j
Holen:1 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 opensc-pkcs11 amd64 0.17.0-3 [791 kB]
Holen:2 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 opensc amd64 0.17.0-3 [237 kB]
Es wurden 1.028 kB in 9 s geholt (118 kB/s).                               	
Vormals nicht ausgewähltes Paket opensc-pkcs11:amd64 wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 273281 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../opensc-pkcs11_0.17.0-3_amd64.deb ...
Entpacken von opensc-pkcs11:amd64 (0.17.0-3) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket opensc wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../opensc_0.17.0-3_amd64.deb ...
Entpacken von opensc (0.17.0-3) ...
opensc-pkcs11:amd64 (0.17.0-3) wird eingerichtet ...
Trigger für libc-bin (2.27-3ubuntu1) werden verarbeitet ...
Trigger für man-db (2.8.3-2) werden verarbeitet ...
opensc (0.17.0-3) wird eingerichtet ...
constantinopolitana@constantinopolitana-N2x0WU:~$ sudo apt-get install openct
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.   	
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Paket openct ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Paket
referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es abgelöst
wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.

E: Für Paket »openct« existiert kein Installationskandidat.
constantinopolitana@constantinopolitana-N2x0WU:~$ http://packages.ubuntu.com/trusty/openct
bash: http://packages.ubuntu.com/trusty/openct: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Weiß irgendwer unter euch, was man da tun könnte?
Ich bin für jegliche Anregung dankbar!
Viele Grüße aus Brüssel,
Eva

2

25.09.2018, 15:06

openct gibt es nur bis 14.04
Solange es nicht für die aktuelle Version verfügbar ist, könntest du nur die alte Version installieren. Du musst aber rechnen, daß in dem Zusammenhang auch ein paar andere Pakete ein downgrade erfahren werden. Es ist auch nicht sicher, ob es überhaupt klappt, da sich mit dem Versionssprung von 14.04 auf 18.04 doch einiges verändert hat. Es sollte aber kein Problem sein, den Versuch rückgängig zu machen, falls er scheitert.
Dafür musst du die Quellen für 14.04 zu deinen Paketquellen (wieder) zufügen, wobei der Zweig "universe" enthalten sein muss. Dann die Paketlisten erneuern lassen und openct installieren. Normalerweise müsste dann die alte Version als letztverfügbare von selbst angeboten werden, wobei auch eine Warnung bezüglich der notwendigen downgrades der abhängigen Pakete kommen sollte.
Geht das nicht von selbst, kannst du die Version erzwingen:

Quellcode

1
sudo apt-get install openct=0.6.20-1.2ubuntu1
mir is wurscht

  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

3

27.09.2018, 16:15

Hallo Fredi,
danke für deine Antwort!
Ich habe die Ubuntu 14.04 Paketquellen installiert, und danach konnte ich mir ganz problemlos openct herunterladen.
Aber der Kartenleser wird immer noch nicht erkannt.
Wenn ich lsusb eingebe, sieht das Terminal ihn, aber das Programm eid-Viewer (das belgische Programm für e-Ausweise) gibt "Keine Karte erkannt" kund.
Viele Grüße,
Eva

4

30.09.2018, 02:25

Erstmal schön, daß zumindest der eine Teil geklappt hat.
Zum weiteren Problem: Das ist aus der Ferne ohne Zugang zur Hardware schwer zu lösen. Gibt es einen trouble-shooting guide für dieses Programm? Dann mal diesen Schritt für Schritt durchgehen.
Eventuell passt mit Kryptographie-Modulen etwas nicht. Oder das Programm arbeitet noch mit den Settings von 14.04, die jetzt unter 18.04 nicht mehr passen. Vielleicht die Konfigurationsdateien löschen und das Programm von Null weg neu installieren? Ist zwar nicht Linux-Style, aber was besseres fiele mir aus der Ferne nicht dazu ein.
mir is wurscht

  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

5

11.10.2018, 17:52

Hallo Fredi,
danke schön für deine Antwort, ich habe sie irgendwie übersehen. Ich habe das Programm nochmal neu installiert (habe ich etwa zehnmal gemacht), nachdem ich die 14.04-Paketquellen installiert habe, hat aber auch nicht geholfen.
Ein Typ vom belgischen e-Regierungs-Kundendienst (daß es sowas gibt - klasse, was?) hat gemeint, es sei ein Hardware-Problem; der Digipass sei wohl schon was älter, und mengenweise Nutzer hätten ähnliche Probleme.

Da hilft wohl nur, ein neues Gerät kaufen. Die sind nicht teuer (16 €), aber ich wollte eigentlich vermeiden, unnütz Elektroschrott zu produzieren.
Vielen Dank auf jeden Fall für deine schnellen und hilfreichen Antworten!
Eva

6

11.10.2018, 19:08

Gern geschehen!
Es wird wahrscheinlich nicht viel helfen, aber wenn man logisch nachdenkt: Die "alte Hardware" bekam erst im neueren System Probleme, funktioniert aber ansonsten offenbar. Demnach kann es ja eigentlich nur an der Unterstützung durch das neue System liegen. Wenn auch andere User das gleiche Problem haben, dann haben die eben auch neuere Systeme, egal welchen Ursprungs. Irgendwann wurde also die Unterstützung dieser Hardware gekippt oder sonstwie eingeschränkt. Leider kann man das ohne Zugriff darauf schwer herausfinden.
Ich bin jedenfalls einer Meinung mit Dir, daß auf diese Weise unnötig sogenannter Abfall entsteht. Dagegen sollte mal eine wirksame Richtlinie kommen. Gruß nach Brüssel ;)
mir is wurscht