Sie sind nicht angemeldet.

wired

User

  • »wired« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22.06.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

1

14.08.2018, 15:28

abgeschnittene Scanns mit Samsung CLX-6260FW

Ich habe einen neuen Samsung CLX-6260FW im LAN. Als Drucker funktioniert er mit dem Unified Linux Driver (uld_V1.00.39_01.17) von Samsung (HP) in meiner Test-Installation von Kubuntu 16.04 (als Gast in VirtualBox) problemlos. Als Scanner wird er auch erkannt, seitdem ich seine IP in /etc/sane.d/xerox_mfp.conf eingetragen habe. Die Scanns werden leider immer etwas ab geschnitten - bei 100dpi fehlt immer etwas unten und bei 300dpi sogar oben und unten (Tests vom Flachbrett). Ich habe es unter Linux mit gscan2pdf und xsane probiert. Inzwischen war auch schon ein Techniker vor Ort und hat kein Hardware-Problem gefunden (beim 1:1 kopieren wird auch nichts abgeschnitten und für Linux-Software übernimmt HP keine Verantwortung). Ich habe auch noch einen HP Officejet 4500 im LAN, der problemlos druckt und scannt.

Nun habe ich in einer VM mit Windows 7 die Software von der mitgelieferten CD installiert und auch die schneidet die Scanns ab. Leider hat die Software (Samsung Easy Document Creator v2.02.53, laut Webseite die aktuellste Version) praktisch keine Einstellmöglichkeiten.


Woran kann das liegen?
Bei sane.org steht unter Supported Devices Interface USB. Heisst das, es geht gar nicht im LAN? ;( Da es hier im Forum offenbar Leute gibt, die mit Samsung scannen, scheint es ja nicht Samsungs Treiber zu sein. :S
Aktuell (Oktober 2010): Kubuntu 10.10 mit KDE 4.5.3

Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.5 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

2

16.08.2018, 09:01

Läuft den der Scan über USB Kabel?

Vielleicht eine Art Netzwerk- bzw. Pollingproblem der sane Anwendung. So könnte die Übertragung zu spät angefangen, bzw. zu früh abgebrochen werden.
Eventuell kann man den sane Deamon in der Hinsicht konfigurieren.
Hast Du Schnotten an der Nase, bist Du in der Schnupfenphase! :)












banane tanzt.gif

wired

User

  • »wired« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22.06.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

3

18.08.2018, 16:01

Zitat

Läuft den der Scan über USB Kabel?
Nein, Ethernet. Aber ich habe mir nun extra ein 5m USB-Kabel gekauft. Leider bín ich nun auf ein neues Problem gestossen: VirtualBox 5.2.18 r124319 (Qt5.6.1) erkennt keine USB-Geräte. :evil: Aber bevor ich mich diesem widme, ist mir beim probieren mit verschiedenen Sicherungspunkten etwas aufgefallen:

Wenn ich den ULD Treiber von Samsung installiert habe, werden mit unter Kubuntu Drucker hinzufügen zwei Treiber angeboten: Samsung mit einer langen Liste, darunter CLX-6260 Series PS (en) und SAMSUNG mit deutlich weniger Druckern und ohne Eintrag für CLX-6260. Wenn der ULD Treiber nicht installiert ist, ist nur die lange Samsung Liste vorhanden, nicht die kürzere SAMSUNG. Sieht so aus, als sei SAMSUNG der ULD aber warum fehlen darin so viele Drucker, einschliesslich dem, CLX-6260?Ich habe dann mal uld/noarch/share/ppd/Samsung_CLX-6260_Series.ppd als Treiber hinzugefügt aber das Ergebnis entspricht dem Treiber aus der Samsung Liste.

Wie stelle ich fest ob ich den ULD nutze oder den Kubuntu-Treiber? die Ubuntu-Testseite sagt CLX6260.ppd Version 1.9.
Vielleicht eine Art Netzwerk- bzw. Pollingproblem der sane Anwendung. So könnte die Übertragung zu spät angefangen, bzw. zu früh abgebrochen werden.
Eventuell kann man den sane Deamon in der Hinsicht konfigurieren.
Wie? Auf sane-project.org habe ich nichts dazu gefunden.
Aktuell (Oktober 2010): Kubuntu 10.10 mit KDE 4.5.3

wired

User

  • »wired« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22.06.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

4

19.08.2018, 15:15

Also, ich habe es jetzt in meinem Produktiv-System (nicht in einer VM) versucht: Der Scann ist mit Skanlite immer abgeschnittenen, egal ob via USB oder Ethernet angeschlossen. ;(

Und wenn ich unter Kubuntu 16.04 in VirtualBox (alter Sicherungspunkt ohne Druckertreiber) keinen Drucker installiert habe, funktioniert der Scanner dennoch. Offenbar geht das über Sane (ich muss auch in /etc/sane.d/xerox_mfp.conf tcp oder usb einstellen). Wie kann ich den aktuellen Samsung Linux Print and Scan Driver V1.00.39_01.17 von hp.com zum scannen nutzen?
Aktuell (Oktober 2010): Kubuntu 10.10 mit KDE 4.5.3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wired« (19.08.2018, 18:13)


Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.5 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

5

20.08.2018, 01:03

Scanne mal so aus dem Terminal heraus und schau, ob er immer noch was abschneidet. IP natürlich an deine anpassen.

Beispiel:

Quellcode

1
xsane net:192.168.0.6


Schau auch im Terninal nach eventuellen Meldungen!
Hast Du Schnotten an der Nase, bist Du in der Schnupfenphase! :)












banane tanzt.gif

wired

User

  • »wired« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22.06.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

6

21.08.2018, 16:33

Es öffnet sich ein Fenster von xsane 0.999 mit der Suche nach Geräten, dann ein neues mit der Meldung Fehler beim Öffnen des Geräts, bzw. Fehler während Geräte I/O. Im Terminal kommen keine weiteren Ausgaben.

XSane (mit GUI) scannt problemlos, bis auf das abschneiden... Ansonsten kenne ich mich mit XSane nicht aus, ich nutze lieber gscan2pdf
Aktuell (Oktober 2010): Kubuntu 10.10 mit KDE 4.5.3

Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.5 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

7

21.08.2018, 18:37

Hast Du denn auch wirlich die korrekte IP genommen und ist der Scanner an?

Ist der User auch in der Gruppe "scanner"?
Hast Du Schnotten an der Nase, bist Du in der Schnupfenphase! :)












banane tanzt.gif

wired

User

  • »wired« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22.06.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

8

21.08.2018, 19:16

IP stimmt, Scanner extra aufgeweckt und groups kontrolliert: USER adm cdrom sudo dip plugdev lpadmin scanner sambashare vboxsf und in file:///etc/group scanner:x:109:saned,USER

Und Skanlite und XSane scannen ja auch brav - nur halt nicht komplett DIN A4.
Aktuell (Oktober 2010): Kubuntu 10.10 mit KDE 4.5.3