Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »asprin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 03.04.2018

Derivat: Xubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Mac X 10.6.8, Lubuntu 17.10

  • Nachricht senden

1

15.05.2018, 22:29

USB-Stick beim beim Hochfahren automatisch einhängen in VB/Xubuntu 17.10

N'abend.
Ich mache Mal einen letzten Versuch, ansonsten muss ich mich von der Idee mitUbuntu/Xubuntu wieder trennen und leider in refurbished Hardware investieren.
Arbeitsbedingt benötige ich zwingend einen alten Mac mit 10.6.8, da darauf eine Grafiksoftware läuft, die bei höheren Betriebssystemnummern nicht mehr startet.
Darauf allerdings gibt es immer mehr Probleme mit den Browsern wie zB. Firefox, der auf der Version 48.0.2 festgezurrt ist, es gibt mehr und mehr Start- und Sichheitsprobleme. Also Xubuntu installiert, VirtualBox Guest Additions installiert und funktionieren gut, Samba ist installiert, hilft aber nicht weiter. Firefox und Thunderbird in den jeweils aktuellen Versionen laufen zügig und stabil. So weit so gut.
Um nun aber in diesen beiden Welten erstellte Daten zu verschicken benötige ich eine praktische Austauschmöglichkeit; mir selbst Mails zu schicken mit megagroßen Anhängen ist nicht wirklich zügig. Die Nachfrage nach einem gemeinsamen Ordner einzurichten hatte nicht geklappt, daher nun die Idee mit einem Stick.
Gibt es die Möglichkeit, einen USB-Datenträger bei Hochfahren der VB automatisch einzubinden? Ich finde dazu keine Angabe die passt, bzw. der USB-Stick wird bei mir nicht sichtbar eingehängt beim Start von Xubuntu 17.10 in VB, ein USB-Drucker ließ sich aber leicht einhängen und läuft gut.
Hilfe, Hilfe, Hilfe bitte; hat wirklich keiner von euch Profis ne praktikable Idee wie das klappen kann, ich muss sonst leider die Ubuntu-Idee verwerfen, wäre schade, ist ein großartiges Medium.
Danke fürs Lesen und das Interesse an diesem Artikel.

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

2

16.05.2018, 15:35

Hallo asprin!
USB-Stick wird bei mir nicht sichtbar eingehängt
Bist du in der Gruppe VBOXUSERS eingetragen? https://www.heise.de/ct/hotline/VirtualB…ck-2734592.html

Ich finde dazu keine Angabe die passt,
https://www.tecchannel.de/a/virtualbox-u…nbinden,2051814

einem gemeinsamen Ordner einzurichten hatte nicht geklappt
Ich weiß jetzt nicht was du alles versucht hast. Die Gasterweiterungen hattest du richtig installiert? https://wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/I…sterweiterungen

Grüsse

  • »asprin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 03.04.2018

Derivat: Xubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Mac X 10.6.8, Lubuntu 17.10

  • Nachricht senden

3

16.05.2018, 17:30

…danke fürs Zeile machen und die Meldung. Nein, ich bin nicht woanders zugange, also auch nicht in den VBOXUSER, wusste nicht, dass es die gibt, war bisher nur hier im Forum und hab alle möglichen Meldungen gelesen und versuch auf mich anzupassen.
Die Gasterweiterungen sollten klappen, jedenfalls kann ich die Maus beliebig verschieben und in beiden Fenstern reibungslos arbeiten, nur eben keine Daten tauschen, auch finde ich den angelegten Ordner im Host nicht in der Box. Daher die Ide mit dem Stick.
Ach noch was alles is auf dem neuesten Stand geupdatet. ?(
Danke für die Links, werde mich auch dort einlesen.

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

4

16.05.2018, 17:56

Nein, ich bin nicht woanders zugange, also auch nicht in den VBOXUSER, wusste nicht, dass es die gibt, war bisher nur hier im Forum
Ist das jetzt eine witzige Bemerkung? Hättest du mit :D kennzeichnen sollen, damit man es als solche versteht. :P
Für einen Gemeinsamen Ordner musst du dich als User schließlich auch der entsprechenden Gruppe hinzufügen:

Zitat

Als nächstes ist ein Terminal in Ubuntu zu öffnen, da wir dem gewünschten Benutzer noch der Gruppe vboxsf hinzufügen müssen, damit wir die erforderlichen Rechte erhalten. Das gelingt schließlich mit folgendem Befehl (UBUNTUBENUTZER ist mit dem gewünschten Ubuntu-Benutzer zu ersetzen):
sudo adduser UBUNTUBENUTZER vboxsf
Siehe https://nocksoft.de/tutorials/virtualbox…ner-einrichten/
Ohne Gruppe jehts nich...

  • »asprin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 03.04.2018

Derivat: Xubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Mac X 10.6.8, Lubuntu 17.10

  • Nachricht senden

5

16.05.2018, 20:44

…ich glaub ich schmeiss das Handtuch, ich meine alles ganz ernst weil ich die Info dringend brauche, für Scherze ist keine Zeit bei diesem Problem. Bei jeder Hilfe gibts viele neue Begriffe und es dauert Stunden bis ich alles gelesen habe, die Rubriken sind riesig, was muss ich mir merken, was brauche ich, ich verliere mehr und mehr den Überblick. Terminal ist klar, aber schon "gewünschtem Benutzer der Gruppe vboxsf" wo ist die denn, und UBUNTUBENUTZER ist mit dem gewünschten Ubuntu-Benutzer zu ersetzen, was…?
Du meinst es sicher gut, gehe ich von aus

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

6

16.05.2018, 22:46

Gruppe vboxsf" wo ist die denn

Gebe mal in dein Terminal ein:

Quellcode

1
groups asprin
(asprin = wenn das dein Username ist? Ansonsten dein USERNAME. Du kannst auch nur groups eingeben.)
Linux zeigt dir nun alle Gruppen die auf deinem Rechner existieren in denen asprin eingetragen ist.

Virtualbox will halt das zu in seinen Gruppen Mitglied bist. Würde ich mir keine großen Gedanken drum machen. Lege einfach die gewünschte Gruppe(n) an - wie es in den Anleitungen steht - und freue dich, wenn es funktioniert (evtl. mußt du das Ganze dazu neu starten).

Das mußt du nicht lesen: Hier eine Liste in der Wiki, welche Gruppe was darf (geht derzeit allerdings nur bis Ubuntu 16.04): https://wiki.ubuntuusers.de/Benutzer_und_Gruppen/#Gruppen
vboxfs ist allerdings nicht dabei, weil es eine Creation von VirtualBox selber ist. Ich weiß auch nicht was die kann? Ich vermute, das fs steht für Fstab? Aber das führt zu weit und sollte dir erstmal egal sein.

Uli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alt-medregnet« (16.05.2018, 22:59)


  • »asprin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 03.04.2018

Derivat: Xubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Mac X 10.6.8, Lubuntu 17.10

  • Nachricht senden

7

18.05.2018, 16:13

$ groups hag
hag : hag adm cdrom sudo dip plugdev lpadmin sambashare
hag@hag-Xubuntu:~$

das hab ich gefunden, können "wir" damit was anfangen bitteschön?

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

8

18.05.2018, 18:19

das hab ich gefunden, können "wir" damit was anfangen

Hallo asprin!
Ja, das sagt mir, du hast keine der vielen Anleitungen aus dem Internet je vollständig ausgeführt. Sonst würde da nämlich stehen vboxusers oder vboxsf.
1. Weder eine Anleitung um volle Rechte für einen Gemeinsamen Ordner zu erhalten hast du ausgeführt, sonst gäbe es da vboxsf.
2. Und dein Gast hat auch hat auch keinen Zugriff, sonst würde da vboxusers stehen.

1. Beispiel: https://www.anleitung24.com/anleitung-vi…-erstellen.html (ist für Mint. Aber hier unterscheidet es sich wenig von Xubuntu).
2. Beispiel: https://www.heise.de/ct/hotline/VirtualB…ck-2734592.html

Wenn du mit dem terminal auf Kriegsfuss stehst, kannst du das Hinzufügen der Gruppen auch per Maus erledigen:
Du kannst in der Suchleiste deines Desktops (bei mir im Menü oben links) Benutzer und Gruppen eingeben. Das sollte es bei dir auch geben.



Dann kannst du die Gruppen vboxusers und vboxfs anlegen:



(Ist so ähnlich wie bei Beispiel1 in der Beschreibung von Mint. Aber nicht identisch.)

Gruss v. Uli

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 10 / 4.15.0-3-amd64

  • Nachricht senden

9

18.05.2018, 20:06

Wenn hag lieber beim Terminal bleiben will, kann er seinen User hag auch so zu der Gruppe vboxusers hinzufügen:

Quellcode

1
sudo adduser hag vboxusers


Danach muss man sich erneut anmelden. Und dann nochmal mit dem Kommando "groups" die Gruppe prüfen!

  • »asprin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 03.04.2018

Derivat: Xubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Mac X 10.6.8, Lubuntu 17.10

  • Nachricht senden

10

Gestern, 23:48

$ sudo adduser hag vboxusers
[sudo] Passwort für hag:
adduser: Die Gruppe »vboxusers« existiert nicht.
hag@hag-Xubuntu:~$

ich schnall eure Tipps nicht, vermutlich bin ich zu alt, zu müde oder zu blöd für Linux und seine Derivate.

Danke Jungs, ich geb es auf, war ne nette Idee mit Xubuntu ins Netz und danach die Daten tauschen, WIE AUCH IMMER das geht.

Salü.