Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Klaus P« ist männlich
  • »Klaus P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 477

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

1

26.04.2018, 22:59

Der bionische Bieber erblickt im Jahr 18 und Monat 4 die Welt

Hallo zusammen!

Heute ist es mal wieder soweit. Nach 2 Jahren erscheint die neue Langzeitversion (LTS) von Ubuntu. Sie hört auf den schönen Namen Bionic Beaver mit der Versionsnummer 18.04. Gegenüber dem Vorgänger gab es einige Neuerungen/Änderungen.
  • Anstatt der grafischen Oberfläche Unity, wird nun eine angepasste Version der Gnome-Shell (Gnome 3) verwendet.
  • Die Fensterknöpfe sind wieder da, wo sie hin gehören. Rechts!
  • Die automatische Installation richtet keine SWAP-Partition mehr ein. Es wird in eine Datei geschrieben.
  • Für das Standard-Ubuntu gibt es nur noch eine 64Bit-Version. Wer 32Bit braucht/will, muss auf eines der Derivate (Xubuntu, Ubuntu-Mate etc.) ausweichen.
  • Als Grafiksystem wird doch noch x-org verwendet. Wayland wird aber unterstützt und kann beim Log-In aktiviert werden.
  • Das Installationsprogramm bietet eine minimale Installationsvariante an, die auf Audio- und Video-Player, das Office-Paket und anderes verzichtet.

Die Supportzeiträume bleiben gleich. 5 Jahre Unterstützung für Standard-Ubuntu und Server, 3 Jahre für die Derivate (Xubuntu, Lubuntu, Kubuntu, Ubuntu-Mate, Ubuntu-Budgie).

Wollen wir hoffen, dass der bionische Bieber nicht allzu viel BIO(nischen)-Müll produziert oder sogar wesensgemäß den Rechner flutet, und wünschen ihm und uns eine gute Zeit!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher