Sie sind nicht angemeldet.

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

1

24.02.2018, 23:13

Anwendungsverwaltung öffnet nicht-Schwerwiegender Fehler im Softwareverzeichnis/ LM18:3-Cinnamon-Sylvia-64Bit

Hallo ich habe ein grosses Problem. Ich hatte meinen Brotherdrucker und Scanner neu installiert. Alles funktionierte. Dann habe ich aus der Anwendungsverwaltung Vivaldi Snapshot und Virtual Box installiert. Die VB blieb beim starten sofort hängen. Das habe ich 3 Mal probiert, aber es half nichts. Immer bleib sie hängen und ich musste neu hochfahren. Danach funktionierte der Drucker nur noch mit Bunt. Der Scanner ist rausgeflogen und es kommt immer die Meldung dass ich brscan4 neu installieren soll. Es würde beschädigt sein und im Archiv fehlen. Aber ich habe es per Download mehrfach installiert. Half alles nichts. Nun wollte ich die Virtualbox löschen, das geht jetzt nicht mehr. Beim deinstallieren kommt immer die Meldung dass ich brscan installieren soll. Hat das etwas miteinander zu tun? Und in der Aktualisierung in der Leiste im Icon ist ein rotes Kreuz. Also ich habe etliches versucht zu löschen und neu zu installieren per Befehlseingabe (purge, dist upgrade und mehr) aber ich bin da noch zu sehr Laie. Könnt Ihr mir bitte helfen?

--
Verschoben von Fredl aus "Betriebssystem(e) » Andere Betriebssysteme". Bitte die Forenbeschreibungen beachten, danke!
»1hartmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • brscan4 muss gefunden werden.png
  • Softwareverzeichnis ist beschädigt.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fredl« (25.02.2018, 22:17) aus folgendem Grund: Verschoben aus "Betriebssystem(e) » Andere Betriebssysteme"


Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.9 "stretch" / 4.9.0-9-amd64

  • Nachricht senden

2

25.02.2018, 03:14

Ich würde sagen, dass das Paket brscan4 beschädigt ist und neu installiert werden muss. Deswegen geht dieses Anwenungdsdingens auch nicht.

Jetzt findet dein System aber keine Quelle dafür ... wohl in der sources.list. Deswegen die Frage, wie Du den Brother Scanner installiert hast? Bzw. eben dieses Paket?

In der Richtung solltest Du mal schauen.

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

3

25.02.2018, 16:34

Anwendungsverwaltung öffnet nicht-Schwerwiegender Fehler im Softwareverzeichnis/ LM18:3-Cinnamon-Sylvia-64Bit

Danke Dir für die Antwort. Bitte nicht falsch verstehen. Das was Du mir hier gesagt hast habe ich schon herausgefunden. Aber ich bin zu sehr Laie dass ich nicht weiss wie ich das kaputte Paket entferne und wie ich ein neues dazufüge. Von der Synapticpaketverwaltung habe ich fast keine Ahnung, muss erst mit der Zeit werden.Ich habe ja das neue Paket schon downloaded, aber es hilft nichts, es kommen immer diese Meldungen. Wie ich schon gegoogelt habe, liegen sämtlich nachfolgenden Fehler daran. Ist das mit dem brscan4 erfolgreich erledigt, so sollte alles andere wieder funktionieren. Wie bekomme ich das neue Paket in diese sources.list und wo finde ich diese? Danke vorerst.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 556

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

25.02.2018, 18:12

Hallo!

Sources.list

Zum Verständnis. In der sources.list werden deine Paketquellen hinterlegt. Es gibt die Standard-Quellen (siehe Auflistung weiter unten in dem Wiki) und welche die über die Verwaltung zusätzlich aktiviert werden können, bzw. als Fremdquelle (wenn möglich zu vermeiden) hinzugefügt werden können. Aus diesem Grund die Frage des Kollegen, wie das Paket auf den Rechner kam.

Zitat

Wie bekomme ich das neue Paket in diese sources.list und wo finde ich diese?
Aus dem vorstehend genannten Grund kann man kein Paket in die sources.list "bekommen". Das Paket brscan4 ist ein Scanner-Treiber von Brother der aber, im Gegensatz zu den Druckertreibern nicht über die offiziellen Paketquellen installiert werden kann. Und das sagt dir die Fehlermeldung.
Siehe hier Vorbereitung und Installation.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

5

26.02.2018, 01:30

Anwendungsverwaltung öffnet nicht-Schwerwiegender Fehler im Softwareverzeichnis/ LM18:3-Cinnamon-Sylvia-64Bit

ja, von dieser Seite: "Anwendung und Vorbereitung" habe ich das Paket runtergeladen. Ich habe den Drucker und Scanner schon mehrfach erfolgreich (nach Neuinstallation des Systems), zum laufen gebracht. Auch hier bin ich wie immer vorgegangen und habe direkt von der Brotherseite runtergeladen. Funktionierte immer. erst nachdem ich diese Systeminterne neue Software draufgeladen habe funktionierte das alles nicht mehr. Dann habe ich halt versucht die Pakete zu löschen. Danach habe ich das brscan4 von Deiner angegebenen Seite geladen. Nun muss ich als Fastlaie doch noch mal fragen: wo finde ich denn die Sourcesliste? Ist die in den Anwendungspaketquellen zu finden? vielleicht könntet ihr mir einmal in einfachen Schritten 1+2+3 etc. erklären wie ich vorgehen sollte. Priorität hat ja das Entfernen des beschädigten Paketes brscan4. Danach das löschen der Virtualbox. Diese lässt sich nicht mehr deinstallieren und es kommen Meldungen, die garnichts mit brscan4 zu tun hat. Und das natürlich die Aktualisierungsliste wieder funktioniert. Was hat es denn mit der Synaptic paketverwaltung auf sich? Da drinn habe ich fast noch nie etwas gemacht. Werden dort alle entpackten Download gespeichert?

Ich habe jetzt versucht WINE und VIVALDI Snapshot zu deinstallieren, aber zwecklos. Immer die Meldung mit dem defekten Paket.
»1hartmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rätsel Virtualbox löschen.png
  • Rätsel Virtualbox löschen2.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1hartmann« (26.02.2018, 01:35)


Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.9 "stretch" / 4.9.0-9-amd64

  • Nachricht senden

6

26.02.2018, 10:15

@hartmann:

Derzeit bist Du voll auf dem Holzweg!

Die sources.list brauchst Du nur für die Installation mit den automatisch arbeitenden Paketverwaltungen, wie Synaptic, Anwendungsdingens und apt-get im Terminal!

Du aber hast ein .deb Paket manuell heruntergeladen und willst es auch manuell installieren. Da brauchst Du an der sources.list garnichts machen.

Wenn Du ein .deb Paket manuell installieren willst, dann öffnest Du ein Terminal, navigierst mit dem Kommando "cd" zu deinem Download und installierst dann per:

Quellcode

1
sudo dpkg -i PAKETNAME.deb



Dein Virtualbox brauchst Du auch nicht zu deinstallieren. Es ist nicht kaputt. Es kann nur nicht deinstalliert werden, weil deine Paketverwaltung derzeit schrott ist.

Versuch also die manuelle Installation. Und wenn das geklappt hat, gewöhne DIr an "Synaptic" als deine Paketverwaltung zu benutzen!

Viel Glück und eine steile Lernkurve! ;)

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

7

26.02.2018, 12:10

Danke Euch. Etwas habe ich schon verstanden. Wenn ich ins Terminal "cd" eingebe passiert garnichts. Also habe ich gegoogelt und was gefunden. Aber irgendwas mache ich immer noch falsch. Die Pakete werden nicht gefunden, obwohl ich diese mit der rechten Maustaste anklicke und von dort dann den Pfad übertrage. Synaptic werde ich gerne anwenden, verstehe den Vorgang dort aber noch nicht. Also wenn ich ein Paket runterlade geht das wohl automatisch in die Synaptic rein? Also alles was nicht mit "deb" zu tun hat. Und von dort muss ich dann die Pakete irgendwie rüberholen? Aber bitte erst mal den Drucker und Scanner. Also hier folgende Meldungen:

Quellcode

1
freieenergie@freieenergie-P5K ~ $ sudo dpkg -i file:///home/freieenergie/Downloads/brother%20scanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.deb [sudo] Passwort für freieenergie: dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Archivs file:///home/freieenergie/Downloads/brother%20scanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.deb (--install): Auf das Archiv kann nicht zugegriffen werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefundenFehler traten auf beim Bearbeiten von: file:///home/freieenergie/Downloads/brother%20scanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.debfreieenergie@freieenergie-P5K ~ $ cd ~/Downloadsfreieenergie@freieenergie-P5K ~/Downloads $ sudo dpkg -i file:///home/freieenergie/Downloads/brother%20scanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.deb dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Archivs file:///home/freieenergie/Downloads/brother%20scanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.deb (--install): Auf das Archiv kann nicht zugegriffen werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefundenFehler traten auf beim Bearbeiten von: file:///home/freieenergie/Downloads/brother%20scanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.debfreieenergie@freieenergie-P5K ~/Downloads $
»1hartmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • Verzeichnis nicht abrufbar.png

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.9 "stretch" / 4.9.0-9-amd64

  • Nachricht senden

8

26.02.2018, 13:18

Oh man, stehst Du auf dem Schlauch!

Wenn Du ein Paket runterlädst, sollst Du garnicht die automatische Paketverwaltung benutzen! MANUELLE PAKETE MUSS MAN MANUELL INSTALLIEREN!

Diesen Kappes da mit deinem kopierten Pfad kann ich auch nicht nachvollziehen. Du sollst das im Terminal erledigen.

Also mach folgendes:

1. Terminal öffnen. Du landest automatisch in /home/user. Nun:

Quellcode

1
2
3
cd Downloads/brother%20scanner/

sudo dpkg -i brscan4-0.4.4-4.amd64.deb


"cd" heisst "change directory", Du willst also in ein "Verzeichnis" wechseln und musst natürlich den Namen/Pfad auch angeben, denn dein Terminal kann nicht wissen, wohin Du willst! :D

Nachtrag: Und nochwas!!! Du hast da in deinem brother Verzeichnis Pakete für 32 Bit UND 64 Bit liegen! Gib Dir die Mühe und installiere das RICHTIGE, je nach deiner installierten Architektur.

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

9

26.02.2018, 17:48

das stimmt aber so nicht ganz. ich habe schon Pakete heruntergeladen (z.bsp.: EXODUS) was ich einfach nicht gefunden habe zum entpacken. Dann habe ich interessenhalber mal in die Paketverwaltung geschaut...und da war das Paket. Ich konnte es dann direkt runterladen und es funktionierte. Naja so einfach ist Linux für mich nicht zu händeln, bei Windows ging alles sofort. Aber die Vorteile bei Linux überwiegen. Ich möchte es nicht mehr anders. Aber manches fällt mir halt schwer sofort zu raffen. Muss halt noch mehr lesen. Also noch einmal zu den Paketen. Wenn ich das richtig gesehen habe dann lädt es ja die Pakete in den Downloadordner. Dort habe ich meistens draufgeklickt und entpackt. Aber nicht immer funktionierte das. Manche Pakete konnten nach Entpackung sofort benutzt werden, manche entpackten aber man fand da nirgendwo etwas darüber. Meisten downloade ich "deb" Dateien. Das heisst also dass ich bei manchen Paketen über das Terminal drauf zugreifen muss? Das habe ich noch nicht gewusst. Nun hast Du mir freundlicherweise schon den Befehl rübergegeben, aber es funktioniert doch noch nicht. Was habe ich wieder falsch gemacht-gedacht?

Quellcode

1

				
freieenergie@freieenergie-P5K ~ $ cd Downloads/brother scanner/

bash: cd: Downloads/brother scanner/: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
freieenergie@freieenergie-P5K ~ $ sudo dpkg -i brscan4-0.4.4-4.amd64.deb
[sudo] Passwort für freieenergie:
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Archivs brscan4-0.4.4-4.amd64.deb (--install):
Auf das Archiv kann nicht zugegriffen werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
brscan4-0.4.4-4.amd64.deb
freieenergie@freieenergie-P5K ~ $


Müsste ich die 32bit Pakete deinstallieren. Hast Du da bitte einen Befehl dafür? Danke

Beiträge: 973

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.9 "stretch" / 4.9.0-9-amd64

  • Nachricht senden

10

26.02.2018, 18:02

Bei Dir weiß man nicht, wo man anfangen soll zu erklären.

Also die .deb Pakete werden nicht entpackt sondern gleich installiert und Du sollst da auch nicht mit der Maus drauf klicken, sondern .deb Pakete immer per Hand im Terminal installieren.

Dein Versuch mit dem Installieren ist jetzt fehlgeschlagen, weil Du ein Leerzeichen im Ordnernamen "brother scanner" hast. Das mag Linux nicht so gerne.

Mach folgendes. Tippe nur "cd Download/bro" und drücke dann die TAB Taste. Der Pfad wird dann automatisch vervollständigt.

Wenn Du dann "endlich" im richtigen Verzeichnis bist, dann installiere per:

Quellcode

1
sudo dpkg -i brscan4-0.4.4-4.amd64.deb


Und nochwas. Wenn Du nach dem "cd" eine Fehlermeldung bekommst, weil das Verzeichnis nicht gefunden wird, brauchst Du nicht mit dem nächsten Befehl weiter machen.
Das ist doch Unfug oder nicht? Also erst den Pfad richtig eingeben! Bitte immer mitdenken!

Und dein 32 Bit Paket brauchst Du nicht deinstallieren, weil es doch garnicht installiert ist! Du musst nur den Download löschen.

Die Frage die ich da habe ist, ob Du auch wirklich 32 oder 64 Bit hast! Ich traue Dir derzeit zu, dass Du das nicht weißt. Also frag das Terminal und zwar so:

Quellcode

1
getconf LONG_BIT


Wenn da eine 64 als Antwort kommt, kannst Du weiter machen.

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

11

26.02.2018, 18:41

Hallo 1hartmann!
Meisten downloade ich "deb" Dateien. Das heisst also dass ich bei manchen Paketen über das Terminal drauf zugreifen muss? Das habe ich noch nicht gewusst.
Du musst eher selten deb-Dateien "per Hand" installieren. Nur in Ausnahmefällen. Bei Ubuntu bekommst du fast alles über das Software-Center und über das bereits erwähnte Synaptic. Synaptic kann mehr und zeigt mehr an als das Software-Center. http://kilobyte.bplaced.net/synaptic/ (ist ein Text der leicht verständlich ist. Allerdings mit der erwähnten PPA musst du dich nur auseinandersetzen wenn es nicht anders geht. PPAs sind Fremdquellen).
Wenn du ein Smartphone hast, solltest du ähnliches kennen. Dort kommt ja auch alles vom Google App Store. Fremdquellen sollte man auch dort meiden, schon wegen der Sicherheit. Alle Software wie bei Windows einzelnd herunterladen und installieren ist bei Ubuntu nicht notwendig. Das erledigen das Software-Center oder Synaptic für dich.

Du fragst dich vielleicht, warum installiert Synaptic nicht nur deine gewünschte Software, sondern dazu noch einigen anderen Kladderadatsch? Das liegt daran, das Entwickler nach dem Baukastensystem entwickeln. Was es schon gibt, müssen sie nicht neu erfinden. So binden sie Zusätze wie z.B. Bilbliotheken einfach nur in ihr Programm mit ein. Synaptic erkennt: Ah, zu dem Programm brauche ich noch das und das damit es funktionieren kann und installiert die Zusätze gleich mit. (Über Probleme wenn eine Abhängigkeit nicht befriedigt werden kann, wirst du wahrschleich auch mal stossen.)

Wenn ich das richtig gesehen habe dann lädt es ja die Pakete in den Downloadordner.

Den Downloadordner kannst du im Browser einstellen. Ich lade immer alles auf den Desktop.
Wenn du den Ordner Downloads nimmst, musst du eigentlich einfach nur mit der rechten Maustaste drauf klicken und dort "Öffnen mit dem Terminal". Dann hast du schon den richtigen Pfad für deine Installation (wenn es Unterordner gibt, natürlich dann darauf).
Entpacken geht auch mit der rechten Maustaste, auch wie bei Windows. - Aber wie Horsemanchip richtig sagt: Keine Debs entpacken!

Du musst Einzelpakete auch nicht per Terminal installieren (vielleicht später dann, wenn du das Terminal lieben gelernt hast. Glaub mir, das kann passieren. :D )
Wie du schon selber gesagt hast, manchmal geht es auch wie von selbst oder du verwendest Gdebi per Draufklicken mit der rechten Maustaste https://wiki.ubuntuusers.de/Paketinstallation_DEB/#gdebi Gdebi sagt dir auch ob alle Abhängigkeiten erfüllt sind. - Aber wie gesagt: Einzelpakete muss man unter Ubuntu sehr, sehr selten installieren.

Gruss von Uli

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

12

26.02.2018, 19:37

JA Du hast Recht. Ich sollte erst ein einziges Thema ansprechen. Trotzdem komme ich nach der Eingabe von "cd Download/bro" nicht weiter. Es passiert garnichts. Nun habe ich versucht hinter dem /bro...den Pad einzugeben, aber auch da findet er das Verzeichnis nicht. Und im Ordmner habe ich auch die Pfade verglichen, ich finde nirgends ein Leerzeichen das ich verändern könnte. Wenn ich zum Pfad geleitet werden würde, dann wäre es kein Problem den Pfad des Scanners und Druckers ins Terminal einzugeben. Du hast das mir in der zweiten Nachricht sehr gut und ausführlich beschrieben. Vielen Dank dafür. aber ich habe trotzdem nicht alles verstanden. Ich habe gerade ein Brett vorm Kopp. Also wir haben jetzt im Downloadordner mehrere Pakete liegen. Eines davon ist schon grün und nennt sich Brotherscanner. Darin liegen jetzt die beiden braunen Pakete "/home/freieenergie/Downloads/brotherscanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.deb" und "/home/freieenergie/Downloads/brotherscanner/brscan-skey-0.2.4-1.amd64.deb". Wenn ich auf die Pakete mit der rechten Maustaste klicke öffnen die sich und ich kann den Pfad sehen. Also habe ich schon verstanden das man übers Terminal per Pfadeingabe " sudo dpkg -i brscan4-0.4.4-4.amd64.deb" das Paket installieren kann. Das sehe ich mal nicht als Schwierigkeit an. Aber der Befehl zum suchen macht nichts und verweist mich nicht nach dieser Quelle. Mein Kopf raucht vor Überlegen aber ich komme einfach nicht drauf.


Jetzt habe ich es gefunden, das hatte ich bisher noch nicht entdeckt: Wenn du den Ordner Downloads nimmst, musst du eigentlich einfach nur mit der rechten Maustaste drauf klicken und dort "Öffnen mit dem Terminal". Das oben lasse ich mal stehen, damit Du siehst wie ich mir Gedanken gemacht habe.


Ich bin happy, das hatte ich wirklich noch nie entdeckt, obwohl ich es öfters aufgemacht hatte. Das Script hat geschrieben, sagt aber trotzdem ein Fehler auf. Aber trotzdem funktionieren die aufgezählten Fehler immer noch. Die Aktualisierungsverwaltung bräuchte ich ja eigentlich garnicht, da lese ich viele entstehende Fehler von Usern heraus, die dass dann nicht mehr benutzen, sondern nur noch das Terminal. Ich wollte das auch so halten, doch wäre ich dir dankbar wenn wir diese Fehler noch beheben können. Auch die Anwendungsverwaltung öffnet nicht. Die Treiberverwaltung zeigt einen schwerwiegenden Fehler an und weisst auf das schadhafte Paket hin.

Ich habe einen Intel Pentium 4 Prozessor mit 8BG Ram. Er hat 64 GB. Der Befehl hat es bestätigt.

Und einmal Danke an Alle die sich hier mitbeteiligen und ihre Zeit opfern.




Quellcode

1
2
freieenergie@freieenergie-P5K ~/Downloads $ sudo dpkg -i brscan4-0.4.4-4.amd64.deb
[sudo] Passwort für freieenergie: Vormals nicht ausgewähltes Paket brscan4 wird gewählt.(Lese Datenbank ... 275521 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)Vorbereitung zum Entpacken von brscan4-0.4.4-4.amd64.deb .../var/lib/dpkg/info/brscan4.prerm: 3: /var/lib/dpkg/info/brscan4.prerm: /opt/brother/scanner/brscan4/setupSaneScan4: not founddpkg: Warnung: Unterprozess altes pre-removal-Skript gab den Fehlerwert 127 zurückdpkg: stattdessen wird Skript aus dem neuen Paket probiert .../var/lib/dpkg/tmp.ci/prerm: 3: /var/lib/dpkg/tmp.ci/prerm: /opt/brother/scanner/brscan4/setupSaneScan4: not founddpkg: Fehler beim Bearbeiten des Archivs brscan4-0.4.4-4.amd64.deb (--install): Unterprozess neues pre-removal-Skript gab den Fehlerwert 127 zurückThis software is based in part on the work of the Independent JPEG Group./var/lib/dpkg/info/brscan4.postinst: 18: /var/lib/dpkg/info/brscan4.postinst: /opt/brother/scanner/brscan4/setupSaneScan4: not founddpkg: Fehler beim Aufräumen: Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 127 zurückFehler traten auf beim Bearbeiten von: brscan4-0.4.4-4.amd64.deb

»1hartmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • Treiberverwaltung.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1hartmann« (26.02.2018, 19:52)


13

27.02.2018, 01:32

Dort kommt ja auch alles vom Google App Store. Fremdquellen sollte man auch dort meiden, schon wegen der Sicherheit.
Kleiner Scherz am Rande, gell? :D
<*SCNR*>
mir is wurscht

14

27.02.2018, 01:41

Trotzdem komme ich nach der Eingabe von "cd Download/bro" nicht weiter. Es passiert garnichts.
Was soll auch passieren, wenn du nur halbe Anweisungen liest:
Tippe nur "cd Download/bro" und drücke dann die TAB Taste. Der Pfad wird dann automatisch vervollständigt.


der Befehl zum suchen macht nichts und verweist mich nicht nach dieser Quelle. Mein Kopf raucht vor Überlegen aber ich komme einfach nicht drauf.
Kleiner Tipp: Kopf abkühlen und mal nachdenken, in welches Verzeichnis du deinen Browser die Downloads abladen lässt. Genau da würdest du sie auch finden.

Bei Gelegenheit schau bitte mal hier: http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php?ti…C_Bug_im_Editor
mir is wurscht

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

15

28.02.2018, 13:43

Das habe ich doch oben schon mal geschrieben dass sich bei Eingabe von"cd Download/bro" absolut nichts tut. Nach schwersten Draufschlagen auf die Tabtaste oder auch Entertaste. Schau hier noch einmal:

Quellcode

1
freieenergie@freieenergie-P5K ~ $ cd Download/brobash: cd: Download/bro: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


Aber ich habe doch auch schon geschrieben dass ich weiss wo meine Downloads liegen, nämlich in: Dateisystem-home-Downloads. Und ich habe doch auch schon geschrieben dass ich nach der Methode von "alt-medregnet" vorgegangen bin und das Paket gefunden worden ist und sich über das Terminal, leider mit Fehlerinformationen (habe ich auch schon durchgegeben) installiert hat. So läuft schon mal der Drucker, aber der Scanner immer noch nicht. Nun entdeckte ich aber im Downloadordner zwei Scanpakete, eines "brotherscanner/brscan4-0.4.4-4.amd64.deb" und eines "brotherscanner/brscan-skey-0.2.4-1.amd64.deb". Das sollte aber nicht sein. Denn eines davon müsste doch das defekte sein. Aber welches, wie erkenne ich das? Kann ich das über einen Terminalbefehl herausfinden und dann mit "purge" löschen?

  • »1hartmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24.02.2018

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Linux Mint 18:3

  • Nachricht senden

16

28.02.2018, 14:34

Jetzt habe ich alle Treiber gelöscht, nicht nur aus dem Downloadverzeichnis, sondern auch in "opt" per Systemverwalter. Dann habe ich alles neu installiert und habe das gleiche Problem. Drucker läuft und Scanner nicht. Synapticpaketverwaltung lässt mich nicht rein, es kommt immer diese Meldung: Interner Fehler. Es kann kein Paket brscan4 gefunden werden. Es wird im Archiv nicht gefunden. Anbei meine Vorgehensweise der Installation.
»1hartmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Terminal Installation von brscan4.png
  • Terminal Inst. brscan4.png
  • Terminal Inst. brscan4 3.png

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 102

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

17

28.02.2018, 18:50

Hi 1hartmann,

entweder bin ich schon halb blind, oder Du hast seit Deinem ersten Post die folgenden Befehle noch nicht probiert, mit dem man die Paketverwaltung oft wieder reparieren kann:

Quellcode

1
2
3
sudo apt -f install
sudo apt update
sudo apt upgrade
Bitte nur immer den nächsten probieren, wenn kein Fehler auftritt! Ansonsten poste diese Meldungen.

Übrigens, händisches Löschen von Dateien außerhalb des Home-Verzeichnisses mit sudo-Rechten solltest Du tunlichst vermeiden. Wenn man da nicht ganz genau weiß was man tut, kannst Du Dir das ganze System zerschießen.

Greetz
wowi

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

18

01.03.2018, 19:03

Hallo 1hartmann!
Na, ich weiß nicht ob es so mal was wird? :huh:

Warum machst du es nicht so wie in dieser Anleitung von axt (4 November 2017 - 17.13): https://forum.ubuntuusers.de/topic/druck…w/#post-8901178
Du hast zwar einen Brother MFC-J5910DW, aber die Treiber sind dieselben.

Beachte auch:

Zitat

2. Bei einem Ubuntu 64 bit installiere zusätzlich lib32stdc++6:
sudo apt-get install lib32stdc++6

Die nehmen .i386.deb weil es wohl mit dem 64-Treiber nicht funktioniert hat?! Kannst du ja auch mal mit .amd64.deb-Treiber probieren?

Soweit zum Scanner. Den Druckertreiber installierst du weiterhin über das Driver Install Tool was Brother zur Verfügung stellt.

Gruss v. Uli