Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »ursinator2.0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: Lubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: XP, Win7, 16.04., 14.04

  • Nachricht senden

1

21.02.2018, 16:47

(L)Ubuntu17.10. Wo ist die KAFFEINE Senderliste? /.kde/share/apps/kaffeine finde ich nicht

Hi, ich wollte eine DVB-C Senderliste aus Kaffeine von einem Rechner auf den anderen übertragen, nur wo finde ich die? Angeblich unter /.kde/share/apps/kaffeine. Ich hab das zu Zeiten von DVB-T1 schon mal gemacht, soweit mich mein Gedächtnis nicht trügt, war das damals auch der Pfad zur Senderliste. Kann das sein, dass sich das im Laufe neuer Ubuntu-versionen geändert hat oder bin ich nur zu doof zum suchen? Versteckte Dateien hab ich im Dateibrowser sichtbar gemacht (Ansicht, versteckte anzeigen).
:?:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ursinator2.0« (21.02.2018, 20:04)


  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

2

21.02.2018, 17:26

Zitat

Die Kanalliste wird mittels SQLite in der Datei ~/.kde/share/apps/kaffeine/sqlite.db gespeichert.
https://wiki.ubuntuusers.de/Kaffeine/#Kanaele-scannen
Ist aber so neu nicht. Wird schon lange so gemacht. ;)

  • »ursinator2.0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: Lubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: XP, Win7, 16.04., 14.04

  • Nachricht senden

3

21.02.2018, 18:10

Nur wenn man im ganzen Dateibaum kein ~/.kde/....... mehr findet?
Ausserdem möchte man ja vielleicht eine Liste mit dreistelliger Senderanzahl, davon die meisten verschlüsselt, nicht jedesmal neu scannen und sortieren sondern irgendwo sicher als Backup ablegen.
Wenn ich nicht ganz falsch liege, dann ist der Pfad jetzt: /home/NUTZER/.local/share/kaffeine. Dort gibt es auf jeden Fall eine sqlite.db

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

4

21.02.2018, 18:53

Nur wenn man im ganzen Dateibaum kein ~/.kde/....... mehr findet?
Habe meinen Aufnahmerechner mal gestartet (Mate, Ubuntu 16.04). Bei mir gibt es .KDE.


(Das scanfile.dvb ist nur eine Musterliste).

Aber benenne die sqlite.db auf dem Rechner ohne Senderliste mal in sqlite.db.alt um und kopiere die sqlite.db mit der Senderliste daneben. Neustart von Kaffeine und die Sender sollten vorhanden sein. Wenn nicht, kannst du die sqlite.db ja wieder löschen und bei der anderen das .alt entfernen.

  • »ursinator2.0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: Lubuntu

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: XP, Win7, 16.04., 14.04

  • Nachricht senden

5

21.02.2018, 19:55

Vielen Dank, ich war tatsächlich nur zu doof zum suchen. Mit

Quellcode

1
locate sqlite.db
hab ich dann doch noch einen .kde gefunden:

Sind aber zwei verschiedene Benutzer, weil ich Lubuntu17.10. eigentlich neu installieren wollte, es dann aber die Option gab, die vorhandene Installation up zu graden. Deswegen schwirren da jetzt zwei Nutzer im System rum. Der /.kde-Ordner scheint noch von meiner alten Kaffeine-Installation zu stammen, die in die Zeit von DVB-T1 zurück reicht (die beiden sqlite.db sind nicht identisch). Damit hatte ich meinen neuen Stick (Hauppauge WinTV-soloHD) nie zum laufen gebracht. Das hat nun erst geklappt, als ich mal die 17.10.-Distri ausprobiert habe, weil erst dieser neue Kernel den Stick unterstützt. Ich werde da nochmal auf dem anderen PC nachsehen, dort ist die 17.10. nämlich eine komplette Neuinstallation. Bin mal gespannt, ob ich dort auch ein /.kde finden werde. Tschüss. :thumbup: