Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »neubus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 10.10.2017

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

1

12.11.2017, 19:38

Mate, Skype und VLC stürzen ab!

Hallo zusammen
Nachdem ich jetzt Ubuntu/Mate installiert habe und alles aktualisiert habe, ärgert mich das blöde Ding wie windoof!
Skype stürzt ab wenn ich mich anmelden will, nachdem ich das Passwort eingegeben habe, verschwindet das Fenster.
Und beim VLC, wenn ich eine DVD laufen lassen will, verschwindet das Fenster ebenso!?
Weiss jemand, wie ich den Fehler finden kann?
Danke schon mal.
Mate 1.18.0

--

Verschoben von chroot aus "Probleme bei der Ubuntu-Installation". Bitte die Forenbeschreibungen beachten, danke!

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 364

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

12.11.2017, 22:28

Hallo!

Falls Ubuntu 17.10!

Abmelden,im Anmeldebildschirm Ubuntu X-Org anstatt Ubuntu (Wayland) auswählen und wieder anmelden. Das sind noch die Geburtsfehler des neuen Standards Wayland!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »neubus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 10.10.2017

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

3

13.11.2017, 12:09

kein xorg oder wayland in Sicht

Hallo Klaus

leider gibt es bei mir keine solchen Optionen.
Eine Liste mit Ubuntu u.a erscheint im startbildschirm
bei erweitert kommt nur Ubuntu mit Linux 4.10.0-38 generic und das auch mit recovery Mode
ebenso mit 4.10.0-37 und 4.10.0-19...
Nach aktualisierung der kerns, besteht das Problem immer noch :(
Gruß

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 364

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

13.11.2017, 14:13

O.K., dann hast du noch 16.04(.3). Dort trifft das so nicht zu. War ein Schuß ins Blaue, da du die Ubuntuversion nicht noch mal angegeben hattest.

Dann muss ich hier leider passen und dich auf die Kollegen verweisen.

Viel Erfolg!
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »neubus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 10.10.2017

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

5

13.11.2017, 14:57

OK
Das kleine fette 17.10 hatte ich doch glatt übersehen.
Ist das eine andere Version, oder kann ich auf 17.10 updaten?
Gruß

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 364

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

13.11.2017, 18:01

Das ist halt die neueste Version! Geht periodisch immer jedes halbe Jahr mit xx.04 und xx.10 voran. Die 04er(für April) Version in den geraden Jahren (Bsp. 16.04) ist immer eine Langzeitversion (LTS) mit 5 Jahren Support, die Versionen dazwischen bekommen nur 9 Monate Support. Die haben mitunter etwas experimentellen Charakter, so auch die aktuelle 17.10, wo man erstmals das oben erwähnte "Wayland"-Grafiksystem einsetzt und (wichtiger) eine neue grafische Standardoberfläche. Ich kam oben darauf, weil Probleme mit VLC und Wayland beschrieben wurden. Die Zwischenversionen sollte/kann man dann den stabilen Langzeitversionen vorziehen, wenn man relativ neue Hardware verwendet. "Neu" heißt hier, aus den letzten 1-2 Jahren u.U. auch länger. Ubuntu ist immer sehr "konservativ", was die Verwendung neuer Betriebssystem-Kernel angeht.

Direkt updaten kannst du nicht. Es geht immer nur von einer auf die nächste Version oder, Ausnahme, von LTS zur nächsten LTS. Man könnte theoretisch bei dir via Update alle Zwischenversion (16.10, 17.04) abklappern bis zur 17.10. Lohnt aber den Aufwand nicht. Dauert Stunden! Die reine Neuinstallation ist in 10-15 Minuten erledigt.

L.G.
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »neubus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 10.10.2017

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

7

13.11.2017, 19:56

Danke,
Die Frage ist aber, ob die Probleme damit behoben sind.
Und ich muß dann wohl alles wieder so konfigurieren, wie es aktuell ist.
Wenn es eine LTS Version ist, dachte ich die wäre ausgereift.
Aber eine relativ neue Hardware hab ich in der tat, der Laptop ist erst ein paar Monate alt.
Am Anfang liefen beide Programme!?
Das ist schwer zu verstehen, warum plötzlich nicht mehr.

L.G.

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 3.16.0-4-686-pae GNU

  • Nachricht senden

8

13.11.2017, 22:05

Starte mal den VLC Player aus einem Terminal heraus und spiel dann eine DVD ab. Schau dann, ob Du im Terminal eine Fehlermeldung erhälst. Ebenso mit Skype.

Und poste mal noch vorsorglich die Ausgabe von dem Kommando:

Quellcode

1
df -h
Nachtkschnecken auf der Bananenplantage o.O =>> *GUCKSTDU*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horsemanchip« (13.11.2017, 22:29)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 364

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

9

13.11.2017, 22:19

Hallo!

Zitat


Die Frage ist aber, ob die Probleme damit behoben sind.
Das ist in der Tat die Frage.

Zitat

Wenn es eine LTS Version ist, dachte ich die wäre ausgereift.
17.10 ist keine LTS und 16.04 ist "ausgereift" aber halt auch schon gut abgehangen.

Zitat

Aber eine relativ neue Hardware hab ich in der tat, der Laptop ist erst ein paar Monate alt.
Erzähl mal was dazu! Aber grundsätzlich würd' ich da schon zur neusten Version raten.

Mal abwarten, was die Fehlermeldung ergibt.

L.G.
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

10

14.11.2017, 10:37

Getreu dem Motto "Alles kann, nix muss" empfehle ich mal das RAM zu überprüfen.
Hatte auch so seltsamme Programmabstürze und flog des öfteren aus der Sitzung.
Wenn ich den Browser Palemoon im Terminal öffnete kam "Speicherzugriffsfehler" und nix ging.
Der memtest diagnostizierte mir einen defekten RAM-Riegel.
Raus damit und gut war!
Mein Mate 1.18.0 läuft gut.

Tuxgrüsse von zitzi
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 4 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 3.16.0-4-686-pae GNU

  • Nachricht senden

11

14.11.2017, 12:56

Speicherzugriffsfehler


Darauf tippe ich auch bei beiden Anwendungen. Aber warum!!? :P
Nachtkschnecken auf der Bananenplantage o.O =>> *GUCKSTDU*

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 404

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

12

14.11.2017, 14:47

Na wie ich schon sagte:
1 Riegel von 2 war kaputt.
Nachdem dieser entlarvt war flog er raus und mit dem intakten gibts keine Probleme.
Wenn der Programmstart was auf den defekten Riegel schreiben wollte kam die Fehlermeldung im terminal.
Ich interpretiere dass so:
Auf einen defekten Riegel kann nicht oder nur fehlerhaft geschrieben werden, was die Ausgabe im terminal auch sagt.
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 4 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440