Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

26.09.2017, 15:49

Toyota Camry 2018 fährt mit Linux

Ausgestattet mit AGL (Automotive Grade Linux) wird das 2018er Modell auf den (US-)Markt kommen.
Am AGL-Projekt sind weiters u.a. Suzuki, Daimler, Ford, Honda, Jaguar Land Rover, Mazda, Mitsubishi Motors, Nissan, und Subaru beteiligt.
Für Entwickler steht der Quellcode von AGL offen zur Verfügung.

Mehr darüber: http://www.electronicdesign.com/automoti…form-2018-camry
me is all sausage
but don't call me Ferdl

  • »geobart« ist männlich

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 10.05.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Mint + LMDE3 + Win10 + PCGeos

  • Nachricht senden

2

26.09.2017, 21:52

https://www.heise.de/newsticker/meldung/…os-3732091.html :

Zitat

Automotive Grade Linux setzt auf Tizen IVI auf, einem Mobil-Linux, das vor allem von Samsung und Intel entwickelt wird.
https://www.heise.de/security/meldung/Betriebssystem-Tizen-fuer-Samsung-Geraete-von-Sicherheitsluecken-durchsiebt-3674713.html

Hoffentlich bleibt es beim Infotainment im Auto.
Veni, vidi, wiki. :thumbup:

3

26.09.2017, 23:33

Ihre Lücken haben alle diese Systeme, ob open oder closed source. Bei letzteren ist es noch unangenehmer, weil man sie nicht einmal erkennen kann, außer im Ernstfall.
Die Entwicklungen in dieser Branche sind aus verschiedenen Gründen so langwierig, daß sie glatt die Nachteile der schrankenlosen Vernetzung nicht mitbekommen haben.
Das ist aber in der gesamten Industrie so. Insbesondere bei Medizintechnik kann es aber sehr unangenehm sein...
me is all sausage
but don't call me Ferdl

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher