Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Suitemeister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 25.07.2017

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows 10, Oracle Linux

  • Nachricht senden

1

26.07.2017, 11:54

CUPS 2.2.4 verschluckt einzelne Seiten

Hallo zusammen,
mein Name ist Sven und ich bin neu hier. :D

Ich habe folgendes Problem:
Ich verwende CUPS in der Version 2.2.4 in einem System mit ca. 40 Druckern. Leider kommt es hin und wieder vor, dass das System - unabhängig vom Druckertyp - Seiten verschluckt, sprich entweder leer oder gar nicht gedruckt werden. Es passiert außerdem sowohl mit PDF- als auch mit Postscript-PRN-Dateien.

Ja, ich habe gegoogelt. Nein, ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, woran das liegen könnte und Google war in dem Fall nicht mein Freund. Solltet ihr Links haben, die ich nicht gefunden habe und die Sache lösen könnten, immer her damit. :D

Konkret kann ich sagen, dass die Modelle, bei denen wir diese Auffälligkeiten haben HP Laserjet M602 und RICOH MP7502 sind.
Das verrückte ist, dass die gleichen Dateien, die nachweislich Probleme verursachen, bei einem zweiten Versuch in 99,9% der Fälle problemlos gedruckt werden. Die Logs in /var/log/cups sehen alle unauffällig aus.
Für den HP-Drucker verwenden wir ein ppd-File, das ursprünglich für den Laserjet 4200 gedacht war. Da das erneute Drucken aber oft funktioniert, würde ich das ppd-File als Ursache ausschließen.


Hat hier irgendjemand einen Ansatz, den man verfolgen kann?

Beste Grüße
Sven