Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »john.steel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17.06.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

17.06.2017, 23:49

Keine Installation von Ubuntu möglich

Hallo, ich habe ein neues Notebook: Asus Aspire ES1-533 (Win 10 pre-installed)
Ich würde gerne Ubuntu Desktop installieren. (Live Modus funktioniert einwandfrei)
Das Problem: Der Rechner friert immer ein wenn das Grub2 Package installiert werden soll.
Ich hab schon einiges ausprobiert:
- Boot-Repair nach abgebrochenener Installation
- Alle möglichen Optionen im Bios verändert (z.B. auch Secure Boot -> Disabled)
(Boot Mode -> UEFI ist unveränderbar)
- Unterschiedliche Versionen ausprobiert
http://releases.ubuntu.com/16.04.2/ubunt…sktop-amd64.iso
http://releases.ubuntu.com/zesty/ubuntu-…sktop-amd64.iso
- Mit fdisk alle Partitionen gelöscht
- etc. etc.

Es bleibt immer an der Grub2 Installation hängen.
Was kann ich machen? Mein Vorhaben ist doch der allereinfachste erdenkliche UseCase (Neuinstallation Standalone, nix DualBoot)
Das kann doch nicht so kompliziert sein von Microsoft wegzukommen oder?

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 221

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

18.06.2017, 10:19

Hallo und willkommen hier im Forum!

Zu UEFI und Ubuntu allgemein siehe den Link unten in meiner Signatur.

Zu den Acer (Aspire ist Acer, nicht Asus!) Besonderheiten siehe auch dort die Kurzanleitung im Bereich Secure Boot oder die ausführliche Version hier, deren Link du auch schon bei den Kollegen bekommen hast. Wobei es nett wäre, wenn man über Doppelposts informiert wird, um doppelte und damit überflüssige Arbeit, zu vermeiden.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »john.steel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17.06.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

3

26.06.2017, 23:49

(Ja, es ist ein Acer)
Ich bin echt am verzweifeln.
Hab nun wieder Windows installiert um das UEFI auf die neuste Version upzudaten und das FastBoot zu deaktivieren.
Nachvor dasselbe Problem (egal wie SecureBoot im UEFI eingestellt ist): Egal was ich mache, der Rechner freiert immer bei der Grub2 Installation ein.
(ebenfalls auf ubuntuusers.de gepostet)

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 221

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

27.06.2017, 11:03

Hallo!

Folge bitte dem Link unten in meiner Signatur, gehe unten auf "Informationsgewinnung" und frage die Befehle alle ab. Aus der Live Session heraus! Die Ausgaben dann hier posten.

Es wurde ja auch schon vorgeschlagen, komplett auf UEFI zu verzichten und auf CSM/Legacy umzustellen. Mit beiden Betriebssystemen. Ist das eine Option?

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »john.steel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17.06.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

5

27.06.2017, 21:15

Mein Rechner hat nur UEFI und ich will Ubuntu standalone ohne Windows...


Infos:




ubuntu@ubuntu:~$ mount | grep efivars

efivarfs on /sys/firmware/efi/efivars type efivarfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)















ubuntu@ubuntu:~$ sudo parted -l

Model: SanDisk Cruzer Edge (scsi)

Disk /dev/sda: 8004MB

Sector size (logical/physical): 512B/512B

Partition Table: msdos

Disk Flags:



Number Start End Size Type File system Flags

1 16.4kB 8004MB 8004MB primary fat32 lba





Model: ATA TOSHIBA MQ01ABD1 (scsi)

Disk /dev/sdb: 1000GB

Sector size (logical/physical): 512B/4096B

Partition Table: gpt

Disk Flags:



Number Start End Size File system Name Flags

1 1049kB 538MB 537MB fat32 EFI System Partition boot, esp

2 538MB 1000GB 1000GB ext4













ubuntu@ubuntu:~$ sudo dmidecode -t 0

# dmidecode 3.0

Getting SMBIOS data from sysfs.

SMBIOS 3.0.0 present.



Handle 0x0000, DMI type 0, 24 bytes

BIOS Information

Vendor: Insyde Corp.

Version: V1.08

Release Date: 01/20/2017

Address: 0xE0000

Runtime Size: 128 kB

ROM Size: 4608 kB

Characteristics:

PCI is supported

BIOS is upgradeable

BIOS shadowing is allowed

Boot from CD is supported

Selectable boot is supported

EDD is supported

Japanese floppy for NEC 9800 1.2 MB is supported (int 13h)

Japanese floppy for Toshiba 1.2 MB is supported (int 13h)

5.25"/360 kB floppy services are supported (int 13h)

5.25"/1.2 MB floppy services are supported (int 13h)

3.5"/720 kB floppy services are supported (int 13h)

3.5"/2.88 MB floppy services are supported (int 13h)

8042 keyboard services are supported (int 9h)

CGA/mono video services are supported (int 10h)

ACPI is supported

USB legacy is supported

BIOS boot specification is supported

Targeted content distribution is supported

UEFI is supported

BIOS Revision: 0.0

Firmware Revision: 1.8



ubuntu@ubuntu:~$













ubuntu@ubuntu:~$ sudo dmidecode -t 1

# dmidecode 3.0

Getting SMBIOS data from sysfs.

SMBIOS 3.0.0 present.



Handle 0x0001, DMI type 1, 27 bytes

System Information

Manufacturer: Acer

Product Name: Aspire ES1-533

Version: V1.08

Serial Number: NXGFTEV0147010374A3400

UUID: C9CEBDDF-0DCC-E611-AFB5-FC45969BACCD

Wake-up Type: Power Switch

SKU Number: Aspire ES1-533_1084_V1.08

Family: APL











ubuntu@ubuntu:~$ sudo efibootmgr -v

BootCurrent: 0003

Timeout: 0 seconds

BootOrder: 0003,2003,2001,2002

Boot0000* Unknown Device: HD(1,GPT,a21fa2a2-04ac-4c7e-86a9-4e40c4aa049f,0x800,0x100000)/File(\EFI\ubuntu\grubx64.efi)RC

Boot0001* Network Boot-IPV4: FC-45-96-9B-AC-CD
PciRoot(0x0)/Pci(0x13,0x0)/Pci(0x0,0x0)/MAC(fc45969baccd,0)/IPv4(0.0.0.0:0<->0.0.0.0:0,0,0)RC

Boot0002* Network Boot-IPV6: FC-45-96-9B-AC-CD
PciRoot(0x0)/Pci(0x13,0x0)/Pci(0x0,0x0)/MAC(fc45969baccd,0)/IPv6([::]:<->[::]:,0,0)RC

Boot0003* Linux HD(1,MBR,0x4294967174,0x20,0xee8be0)/File(\EFI\Boot\grubx64.efi)RC

Boot2001* EFI USB Device RC

Boot2002* EFI DVD/CDROM RC

Boot2003* EFI Network RC




















ubuntu@ubuntu:~$ sudo parted -l

Model: SanDisk Cruzer Edge (scsi)

Disk /dev/sda: 8004MB

Sector size (logical/physical): 512B/512B

Partition Table: msdos

Disk Flags:



Number Start End Size Type File system Flags

1 16.4kB 8004MB 8004MB primary fat32 lba





Model: ATA TOSHIBA MQ01ABD1 (scsi)

Disk /dev/sdb: 1000GB

Sector size (logical/physical): 512B/4096B

Partition Table: gpt

Disk Flags:



Number Start End Size File system Name Flags

1 1049kB 538MB 537MB fat32 EFI System Partition boot, esp

2 538MB 1000GB 1000GB ext4













ubuntu@ubuntu:~$ sudo dmidecode -t 0

# dmidecode 3.0

Getting SMBIOS data from sysfs.

SMBIOS 3.0.0 present.



Handle 0x0000, DMI type 0, 24 bytes

BIOS Information

Vendor: Insyde Corp.

Version: V1.08

Release Date: 01/20/2017

Address: 0xE0000

Runtime Size: 128 kB

ROM Size: 4608 kB

Characteristics:

PCI is supported

BIOS is upgradeable

BIOS shadowing is allowed

Boot from CD is supported

Selectable boot is supported

EDD is supported

Japanese floppy for NEC 9800 1.2 MB is supported (int 13h)

Japanese floppy for Toshiba 1.2 MB is supported (int 13h)

5.25"/360 kB floppy services are supported (int 13h)

5.25"/1.2 MB floppy services are supported (int 13h)

3.5"/720 kB floppy services are supported (int 13h)

3.5"/2.88 MB floppy services are supported (int 13h)

8042 keyboard services are supported (int 9h)

CGA/mono video services are supported (int 10h)

ACPI is supported

USB legacy is supported

BIOS boot specification is supported

Targeted content distribution is supported

UEFI is supported

BIOS Revision: 0.0

Firmware Revision: 1.8



ubuntu@ubuntu:~$













ubuntu@ubuntu:~$ sudo dmidecode -t 1

# dmidecode 3.0

Getting SMBIOS data from sysfs.

SMBIOS 3.0.0 present.



Handle 0x0001, DMI type 1, 27 bytes

System Information

Manufacturer: Acer

Product Name: Aspire ES1-533

Version: V1.08

Serial Number: NXGFTEV0147010374A3400

UUID: C9CEBDDF-0DCC-E611-AFB5-FC45969BACCD

Wake-up Type: Power Switch

SKU Number: Aspire ES1-533_1084_V1.08

Family: APL











ubuntu@ubuntu:~$ sudo efibootmgr -v

BootCurrent: 0003

Timeout: 0 seconds

BootOrder: 0003,2003,2001,2002

Boot0000* Unknown Device: HD(1,GPT,a21fa2a2-04ac-4c7e-86a9-4e40c4aa049f,0x800,0x100000)/File(\EFI\ubuntu\grubx64.efi)RC

Boot0001* Network Boot-IPV4: FC-45-96-9B-AC-CD
PciRoot(0x0)/Pci(0x13,0x0)/Pci(0x0,0x0)/MAC(fc45969baccd,0)/IPv4(0.0.0.0:0<->0.0.0.0:0,0,0)RC

Boot0002* Network Boot-IPV6: FC-45-96-9B-AC-CD
PciRoot(0x0)/Pci(0x13,0x0)/Pci(0x0,0x0)/MAC(fc45969baccd,0)/IPv6([::]:<->[::]:,0,0)RC

Boot0003* Linux HD(1,MBR,0x4294967174,0x20,0xee8be0)/File(\EFI\Boot\grubx64.efi)RC

Boot2001* EFI USB Device RC

Boot2002* EFI DVD/CDROM RC

Boot2003* EFI Network RC




6

27.06.2017, 21:24

Wolltest du ein Kinoplakat entwerfen? Bitte nutze Code-Tags statt monströser Schriften.
--
Terminal-Ausgaben zur besseren Lesbarkeit bitte in Code-Blöcke setzen. Das funktioniert nur im Quelltext-Modus des Editors!
mir is wurscht

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 221

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

7

27.06.2017, 21:30

Hallo!

An der Formatierung musst du noch arbeiten! ich mach das erst mal für mich lesbar:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
ubuntu@ubuntu:~$ mount | grep efivars

efivarfs on /sys/firmware/efi/efivars type efivarfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
uuntu@ubuntu:~$ sudo parted -l
Model: SanDisk Cruzer Edge (scsi)
Disk /dev/sda: 8004MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Disk Flags:
Number Start End Size Type File system Flags
1 16.4kB 8004MB 8004MB primary fat32 lba
Model: ATA TOSHIBA MQ01ABD1 (scsi)

Disk /dev/sdb: 1000GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt

Disk Flags: Number Start End Size File system Name Flags
1 1049kB 538MB 537MB fat32 EFI System Partition boot, esp
2 538MB 1000GB 1000GB ext4


ubuntu@ubuntu:~$ sudo dmidecode -t 0
# dmidecode 3.0
Getting SMBIOS data from sysfs.
SMBIOS 3.0.0 present.
Handle 0x0000, DMI type 0, 24 bytes

BIOS Information
Vendor: Insyde Corp.
Version: V1.08
Release Date: 01/20/2017
Address: 0xE0000
Runtime Size: 128 kB
ROM Size: 4608 kB
Characteristics:
PCI is supported
BIOS is upgradeable
BIOS shadowing is allowed
Boot from CD is supported
Selectable boot is supported
EDD is supported
Japanese floppy for NEC 9800 1.2 MB is supported (int 13h)
Japanese floppy for Toshiba 1.2 MB is supported (int 13h)
5.25"/360 kB floppy services are supported (int 13h)
5.25"/1.2 MB floppy services are supported (int 13h)
3.5"/720 kB floppy services are supported (int 13h)
3.5"/2.88 MB floppy services are supported (int 13h)
8042 keyboard services are supported (int 9h)
CGA/mono video services are supported (int 10h)
ACPI is supported
USB legacy is supported
BIOS boot specification is supported
Targeted content distribution is supported
UEFI is supported
BIOS Revision: 0.0
Firmware Revision: 1.8
ubuntu@ubuntu:~$

ubuntu@ubuntu:~$ sudo dmidecode -t 1
# dmidecode 3.0
Getting SMBIOS data from sysfs.
SMBIOS 3.0.0 present.
Handle 0x0001, DMI type 1, 27 bytes
System Information
Manufacturer: Acer
Product Name: Aspire ES1-533
Version: V1.08
Serial Number: NXGFTEV0147010374A3400
UUID: C9CEBDDF-0DCC-E611-AFB5-FC45969BACCD
Wake-up Type: Power Switch
SKU Number: Aspire ES1-533_1084_V1.08
Family: APL

ubuntu@ubuntu:~$ sudo efibootmgr -v
BootCurrent: 0003
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 0003,2003,2001,2002
Boot0000* Unknown Device: HD(1,GPT,a21fa2a2-04ac-4c7e-86a9-4e40c4aa049f,0x800,0x100000)/File(\EFI\ubuntu\grubx64.efi)RC
Boot0001* Network Boot-IPV4: FC-45-96-9B-AC-CD
PciRoot(0x0)/Pci(0x13,0x0)/Pci(0x0,0x0)/MAC(fc45969baccd,0)/IPv4(0.0.0.0:0<->0.0.0.0:0,0,0)RC
Boot0002* Network Boot-IPV6: FC-45-96-9B-AC-CD
PciRoot(0x0)/Pci(0x13,0x0)/Pci(0x0,0x0)/MAC(fc45969baccd,0)/IPv6([::]:<->[::]:,0,0)RC
Boot0003* Linux HD(1,MBR,0x4294967174,0x20,0xee8be0)/File(\EFI\Boot\grubx64.efi)RC
Boot2001* EFI USB Device RC
Boot2002* EFI DVD/CDROM RC
Boot2003* EFI Network RC

ubuntu@ubuntu:~$ sudo parted -l
Model: SanDisk Cruzer Edge (scsi)
Disk /dev/sda: 8004MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:
Number Start End Size Type File system Flags
1 16.4kB 8004MB 8004MB primary fat32 lba
odel: ATA TOSHIBA MQ01ABD1 (scsi)
Disk /dev/sdb: 1000GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt
Disk Flags:
Number Start End Size File system Name Flags

 1049kB 538MB 537MB fat32 EFI System Partition boot, esp
2 538MB 1000GB 1000GB ext4
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »john.steel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17.06.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

8

27.06.2017, 21:47

Da ich es aus einer Linux Konsole herauskopiert hab, bin ich irgendwie davon ausgegangen dass es plaintext ist.
Daher wundert mich die Size auch. Ich bitte um Verzeihnung.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 221

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

9

27.06.2017, 21:55

Hallo!

Stell den Kollegen die Infos auch zur Verfügung (aber besser mit richtiger Formatierung als Codeblock)!

Was hälts du denn nun von eine völligen Neuinstallation im CSM/Legacy Modus, also ohne UEFI? Damit wären dessen Fallstricke erst mal außen vor. Ich würde dir hier zu raten!

Der Kollege meinte, die Installation durchzuführen, und die Fehlermeldung zu Grub zu ignorieren. Dann das Ganze aus der Live Session heraus zu korrigieren, wie im WIKI zu Grub2 Reparatur beschrieben. Bin mir nicht sicher, ob das hier Sinn macht.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »john.steel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17.06.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

10

27.06.2017, 22:36

"Was hälts du denn nun von eine völligen Neuinstallation im CSM/Legacy
Modus, also ohne UEFI? Damit wären dessen Fallstricke erst mal außen
vor. Ich würde dir hier zu raten!"
-> Gerne, im Bios gibt es aber keine entsprechende Option (UEFI only)

"
Der Kollege meinte, die Installation durchzuführen, und die
Fehlermeldung zu Grub zu ignorieren. Dann das Ganze aus der Live Session
heraus zu korrigieren, wie im WIKI zu Grub2 Reparatur beschrieben. Bin
mir nicht sicher, ob das hier Sinn macht."
-> Hab ich schon versucht, die Grub2 Reparatur will irgendwann auch Grub installieren und dann passiert genau dasselbe: Freeze

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 221

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

27.06.2017, 22:56

Hallo!

Wenn du zitierst, dann markiere das und klicke oben auf die Sprechblase. Dann sieht das so aus:

Zitat

-> Hab ich schon versucht, die Grub2 Reparatur will irgendwann auch Grub installieren und dann passiert genau dasselbe: Freeze


Ich kenn zwar dein Set-Up nicht, gehe aber davon aus, dass, wenn du wie hier im ersten Teil beschrieben, ein Passwort vergibst, um Secureboot abzuschalten, auch den Boot-Modus ändern kannst. Unbedingt auf CSM/Legacy-Only und keine Auto oder both oder so was. Dann erstellst du dir eine DVD (Formatierung egal) mit der Installatons ISO oder einen weiteren USB-Stick (aber für MBR/msdos mit dem Startmedienersteller (kann eh kein GPT für UEFI) oder Unetbootin). Vor Start der Installation, startest du noch den Partitioniere Gparted aus der Live-Session, wählst das Laufwerk aus (oben rechts), gehst auf Gerät/device in der Menüzeile, dort auf Partitionstabelle erstellen und stellst dort auf mbr/msdos ein. Achtung, danach ist die Platte komplett clean. Dann startest du die Installation mit dem neu erstellten Installationsmedium.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (27.06.2017, 23:03)


  • »john.steel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 17.06.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

12

28.06.2017, 00:42

Passwort ist vergeben, dennoch ist Boot Mode IMMER (egal weas ich mache) auf UEFI.
Ich hab jetzt einen Teilerfolg:
Mit http://www.supergrubdisk.org/ kann ich, wenn ich den ersten Boot-Eintrag auswähle, wie gewünscht mit Ubuntu arbeiten.
Es ist aber maximal dämlich dass ich praktisch dauerhaft den USB Stick mit SuperGrubDisk eingesteckt lassen muss, um Ubuntu booten zu können.
Im UEFI gibt es eine Auswahl wovon ich booten kann. Hier ist die HDD an erster Stelle, aber ohne eingesteckten Stick sagt er es ist nichts da zum booten :-(

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 221

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

13

28.06.2017, 09:39

Hallo!

O.K., schon mal einen Schritt weiter! Ich hab mal etwas recherchiert, und es ist definitiv so, dass du mit dem Problem nicht alleine dastehst. Schau also mal hier rein:
http://community.acer.com/t5/E-F-and-M-S…ing/td-p/471754

Die ganze erste Seite, die gleiche Litanei. Kein Legacy möglich, keine Installation möglich! Interessant wird es dann Ende der ersten Seite und Anfang 2. Seite, mit einer detaillierten Anweisung zur Installation (2. Seite, 2. Beitrag). Immerhin hat bis dahin es noch keiner mit einer SuperGD probiert. Ich habe den Rest auch nicht mehr gelesen, da es wohl eine plausible Option ist. Solltest du aber tun, da ja vielleicht in der Folge noch was lebenswichtiges kommt. Bedenke aber, dass du schon einen Schritt weiter bist. Lösungen hier wurden wohl aus der Live-Session heraus gemacht, was du ggf. natürlich auch tun kannst. Und bei Anwendung der Lösung, nicht vergessen, die Partitionen an deine Konstellation anzupassen. Dazu weiter unten noch mehr.

Optional:
Wenn du es ggf. auch/vorher noch mal aus dem laufenden System heraus probieren willst, Grub neu zu installieren, dann siehe hier die Anleitung: https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Repar…-reinstallieren

Quellcode

1
2
3
sudo apt-get update
sudo apt-get --reinstall install grub-common grub-efi-amd64 os-prober 
sudo update-grub


Von der Live-CD wäre es ( gemäß WIKI angepasst an deine obige Terminalausgabe):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
sudo mount /dev/sdb2 /mnt
sudo mount /dev/sdb1 /mnt/boot/efi
sudo mount -o bind /dev /mnt/dev 
sudo mount -o bind /sys /mnt/sys 
sudo mount -t proc /proc /mnt/proc 
sudo cp /proc/mounts /mnt/etc/mtab 
sudo chroot /mnt /bin/bash 
grub-install
update-grub

WICHTIG: Überprüfe vorher noch mal mit...

Quellcode

1
sudo parted -l
.... ob die Partitionsbezeichnungen der ersten beiden Befehle noch stimmen. Also bei sdb2 und sdb1. Kann gut sein, dass dir auch sda2 und sda1 benannt werden. Dann ggf. ändern. Zur Erklärung, die sdb2 ist deine Systempartition und die sdb1, die EFI Partition.

Dann schau mal, ob es mit einer der Methoden klappt. Das in dem verlinkten Thread sieht immerhin viel versprechend aus. Alles in Allem mal wieder ein Grund mehr keine (preiswerten) Acers zu kaufen. :thumbdown:

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (28.06.2017, 09:58)


  • »geobart« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 10.05.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Cinn. + LMDE2 Cinn

  • Nachricht senden

14

28.06.2017, 22:37

https://www.linuxmintusers.de/index.php?…07664#msg607664

In dem Beitrag gibt es ein PDF, in dem Acer ein Dualboot W10/Ubuntu beschreibt mit Grub als Bootmanager und einer Installationsanleitung für Ubuntu auf Acer.
Veni, vidi, wiki. :thumbup:

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 221

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

15

28.06.2017, 23:14

Hallo geobart!

Danke für den PDF-Link! Ich denke es entspricht im wesentlichen dem UU-WIKI dazu, trotzdem auch für Nicht-Acer nutzende Helferlein wie mich interessant, das mal "physisch" zu sehen. In dem Fall hier scheint das aber wohl auch nicht so recht zu funktionieren und nur mit größerem Gefummel, lt. obigem Link zu nem Acer Forum, zu gehen. Dass scheinbar kein CSM/Legacy mehr vorhanden ist/sein soll, hat gleich noch mal ne andere Qualität (an die wir uns wohl mehr und mehr gewöhnen müssen).

Gruss nach Grünland!
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation