Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

asdf

gesperrter User

  • »asdf« wurde gesperrt
  • »asdf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 01.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

03.01.2006, 16:51

Inhaltsverzeichnis mit OpenOffice erstellen?

Hallo,
bisher hab' ich es immer erfolgreich geschafft mich davor zu drücken, mich intensiv in eine Office-Software einzuarbeiten.
Nun muss ich aber für meine Facharbeit ein "richtiges" und gut durchstrukturiertes Dokument verfassen bei dem es nicht mehr reicht zu wissen wie man Schriftgröße und -art sowie Standardzeugs wie kursive, dicke, oder unterstrichene Schrift einstellt.

Ich habe mich schon intensiv mit der OpenOffice Hilfe befasst und habe auch schon ein Inhaltsverzeichnis erstellen können, nur sieht das noch nicht so gut aus wie ich es gerne hätte.


Was ich bisher kann:
1. Inhaltsverzeichnis erstellen: Einfügen -> Verzeichnisse -> Verzeichnisse -> ok
2. Einträge erstellen: Einfügen -> Verzeichnisse -> Eintrag -> ok
3. Inhaltsverzeichnis "einfach" nummerieren: Eintrag auswählen -> Absatzvorlage bearbeiten -> Nummerierung -> Nummerierungsvorlage -> ok

Ich hätte gerne, dass mein Inhaltsverzeichnis folgendermaßen aussieht:


also:
- Hauptpunkte ohne ....... bis zur Seitenangabe
- Unterpunkte eingerückt
- Unterpunkte automatisch "weiternummeriert" => 2 => 2.1 => 2.1.1

Außerdem weiß ich nicht, wie ich es schaffe, dass die Kapitelüberschriften innerhalb des Dokuments auch gleich richtig formatiert (nummeriert) werden.

Hoffe ihr könnt mir helfen! :)
Das Dokument ist übrigens bereits angefangen und halb fertig..

  • »Minerwa« ist männlich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 22.08.2005

Wohnort: München

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

2

03.01.2006, 17:09

Hallo,

wie man Inhaltsverzeichnisse in OpenOffice erstellt, kann ich dir leider nicht sagen, auch nicht ob (oder wie) das mit der automatischen Numerierung funktioniert. Hast du schon mal was von LaTeX gehört? Das Inhaltsverzeichnis, das du als Beispiel hast sieht so aus als wär es damit gemacht worden.

Der Vorteil ist, daß du dir um die Numerierung und das Inhaltsverzeichnis, Querverweise usw. überhaupt keine Gedanken zu machen brauchst. Falls du noch nicht weißt, wie das damit funktioniert, ist z. B. hier ein Link:

http://www.uni-giessen.de/hrz/tex/cookbook/cookbook.html

Daß du schon angefangen hast, ist eigentlich kein Problem, du mußt es nur als reines Textdokument speichern und ein paar Sachen hinzufügen (wo ein neuer Abschnitt anfängt etc.).

Ich hoffe, das hilft dir - wenn man eine Zeit lang damit gearbeitet hat, will man eigentlich gar nicht anderes mehr.
The time you enjoy wasting is not wasted time. (Bertrand Russel)

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 31.12.2005

  • Nachricht senden

3

03.01.2006, 17:56

Hi,

kann Minerva nur zustimmen. Ich würde auch auf LaTex umsteigen. Gerade weil du ja scheinbar mathematische Inhalte produzierst. Ich kenne keinen Naturwissenschaftler, der seine Dokumente nicht Text. Gerade auch in Hinblick auf eine eventuell grössere Arbeit, solltest du es dir mal anschauen. Als Editor kann ich dir kile empfehlen.

LG
marduk

asdf

gesperrter User

  • »asdf« wurde gesperrt
  • »asdf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 01.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

4

03.01.2006, 22:20

Die Arbeit die ich momentan schreibe hat nichts mit Mathematik zu tun, das oben sollte nur ein Beispiel sein, wie ich gerne mein Inhaltsverzeichnis strukturiert hätte.

hmm.. dieses LaTeX erinnert mich irgendwie an HTML.. und ehrlichgesagt habe ich keine Lust, bei allen meinen Textdokumenten auf Umlaute etc. achten zu müssen. Und selbst wenn sich das umgehen lässt - nehmt's mir bitte nicht übel - würde ich gerne bei einem einzigen Programm und Dateiformat bleiben.

Ich suche wirklich nur eine Lösung für OpenOffice, das muss doch damit auch gehen?!?
Trotzdem danke für euere Antworten :)

lusna

User

  • »lusna« ist weiblich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29.07.2005

Wohnort: Berlin

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

03.01.2006, 22:48

Hallo asdf,

man kann mit OOo Inhaltsverzeichnisse so erstellen, wie Du möchtest.

Hast Du Dich schon einmal mit Formatvorlagen beschäftigt?

Du kannst für die hierarchischen Kapitel und Unterkapitel jeweils entsprechende Formatvorlagen erstellen oder die von OOo angebotenen (im Standarddokument sind welche vordefiniert) nutzen. Damit sind dann die Numerierungen, Fett und / oder Kursiv setzen und was auch immer möglich.

Latex ist das mächtigere (Satz-) Werkzeug, aber OOo liefert schon ganz vernünftige Ergebnisse.

Gruß,

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 31.12.2005

  • Nachricht senden

6

03.01.2006, 23:34

Hi asdf,

kein Problem. Man kann das Problem mit den Umlauten auch wirklich umgehen, aber egal. Ich kann das schon verstehen.

LG
marduk

asdf

gesperrter User

  • »asdf« wurde gesperrt
  • »asdf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 01.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

04.01.2006, 05:03

Zitat

Original von marduk
Hi asdf,

kein Problem. Man kann das Problem mit den Umlauten auch wirklich umgehen, aber egal. Ich kann das schon verstehen.

LG
marduk

Danke, auch dafür, dass du nicht versuchst mich zum Profi-Tool zu bekehren ;)


Zitat

Original von lusna
Hast Du Dich schon einmal mit Formatvorlagen beschäftigt?

Du kannst für die hierarchischen Kapitel und Unterkapitel jeweils entsprechende Formatvorlagen erstellen oder die von OOo angebotenen (im Standarddokument sind welche vordefiniert) nutzen. Damit sind dann die Numerierungen, Fett und / oder Kursiv setzen und was auch immer möglich.

Hmm.. das ist schon komisch. Ich verändere zwar die Numerierungsvorlagen die angeblich vom Inhaltsverzeichnis benutzt werden, allerdings verändert sich überhaupt nichts.
Beispiel: Ich will die Füllzeichen (.......... bis zur Seitenangabe) entfernen.
Dazu ändere ich die Vorlage "Inhaltsverzeichnis 1" die markiert wird, wenn ich die betreffende Zeile aus dem Inhaltsverzeichnis auswähle. Ich setzte unter Tabulatoren -> Füllzeichen -> keine. Doch nichts ändert sich (auch nach dem Aktualisieren nicht)
Habe auch schon die Vorlage "Nummerierung 1" verändert, allerdings nutzt das auch nichts.

Irgendwie steig' ich da nicht so ganz dahinter.. :(

lusna

User

  • »lusna« ist weiblich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29.07.2005

Wohnort: Berlin

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

8

04.01.2006, 10:33

Hallo asdf,

bei mir ist es schon relativ lange her, daß ich das das letzte Mal mit OOo gemacht habe. Ich schau mal, ob ich heute ein Testdokument erstellen kann, um Dein Problem nachzuvollziehen.

Aber vielleicht findet sich ja in der Zwischenzeit jemand, der da aktueller drinsteckt.

Gehen müsste es eigentlich (war jedenfalls "damals" bei mir so).

Bis später!

lusna

User

  • »lusna« ist weiblich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29.07.2005

Wohnort: Berlin

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

04.01.2006, 11:45

So - erster Zwischenstand zu den Füllzeichen:

Um nur in Ebene 1 (Hauptpunkte) keine Füllzeichen zu haben, mach mal folgendes:
1. Mit der Maus auf das Verzeichnis, dann rechts-klick und Verzeichnis bearbeiten auswählen.
2. In der Liste links Ebene 1 auswählen.
3. In dem Dialog den Tab "Einträge" auswählen.
4. Du siehst dann einen Punkt "Struktur", neben dem verschiedene Kästchen in einer Reihe stehen - teilweise mit Buchstaben (T, E#, T) drin. Klicke auf den Pfeil rechts. Du müsstest dann in den Kästchen ganz rechts ein "#" sehen - daneben ein leeres Feld und dann ein mit "T" gefülltest Feld. Auf dieses T klickst Du (ist der Stellvertreter für den Tab mit dem Text und Seitennummer im Inhaltsverzeichnis getrennt sind). Nach dem Klick erscheint unterhalb von diesen Kästchen eine Auswahl u.a. für Füllzeichen. Hier gibts Du "keine" Füllzeichen ein. Und schon müsste es klappen.
Man kann das für jede einzelne Hierarchieebene einstellen - oder aber für alle pauschal.

Puh - also früher war das einfacher ....

Gruß,

P.S. Bezüglich der durchgängigen Nummerierungen schau Dir doch mal die Funktion unter "Extras - Kapitelnummerierung" an - ich glaube, das ist das was du suchst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lusna« (04.01.2006, 11:55)


asdf

gesperrter User

  • »asdf« wurde gesperrt
  • »asdf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 01.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

10

04.01.2006, 13:14

Danke, das mit den Füllzeichen funktioniert wie beschrieben. :)
(auch wenn die Art das einzustellen logisch strukturiert ist, ist sie ganz und gar nicht intuitiv zu bedienen. Vor allem die Buttons ("Kapitelnr.") unter den Kästchen ("E#"), die dann plötzlich verschwinden wenn man etwas anklickt haben mich zuerst ziemlich verwirrt :rolleyes: )

Zitat

Original von lusna
P.S. Bezüglich der durchgängigen Nummerierungen schau Dir doch mal die Funktion unter "Extras - Kapitelnummerierung" an - ich glaube, das ist das was du suchst.

hmm, auf dieses Menü bin ich auch schon mal gestoßen, leider ohne mich weiterzubringen.
Ich kann dort zwar alles so einstellen, dass es in dem Vorschaufenster so aussieht wie ich es mir vorstelle, aber ich schaffe es nicht, dass das Inhaltsverzeichnis nach diesen Regeln durchnummeriert wird. ;(

lusna

User

  • »lusna« ist weiblich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29.07.2005

Wohnort: Berlin

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

11

04.01.2006, 15:46

Hallo asdf,

mhm - also bei mir funktioniert das in meinem Testdokument so, wie Du das optisch haben willst.

Hast Du unter Extras - Kapitelnummerierung den Ebenen jeweils die passenden Absatzvorlagen (die Du für die verschiedenen Kapitel-Überschriften verwendet hast) zugewiesen?

Gruß,

asdf

gesperrter User

  • »asdf« wurde gesperrt
  • »asdf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 01.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

12

04.01.2006, 19:44

Ah, danke. Jetzt hab auch ich es :)
Er legt die nötigen Absatzvorlagen erst dann an, wenn sie im Inhaltsverzeichnis benutzt werden. D.h. erst wenn die Punkte der tiefsten Ebene hinzugefügt sind, kann ich sie einstellen.


Du weißt jetzt aber nicht noch zufällig wie bzw. ob (ich hab' sowas ja noch nie gemacht) man die Kapitelüberschriften innerhalb des Dokuments auch automatisch nummerieren kann ?(

(also so, dass sie synchron mit den Überschriften des Inhaltsverzeichnisses gehalten werden)


Nochmal ein großes Dankeschön an dich für deine Hilfe =)

lusna

User

  • »lusna« ist weiblich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29.07.2005

Wohnort: Berlin

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

13

04.01.2006, 20:58

Also über "Extras - Kapitelnummerierung" bei Zuweisung der entsprechenden genutzten Vorlagen zu den Ebenen, sind bei mir erstmal die Kapitel im Text wie gewünscht nummeriert. Und dann auch das daraus resultierende Inhaltsverzeichnis. (Also nicht die im Inhaltsverzeichnis genutzten Absatzvorlagen in diesem Dialog zuweisen, sondern die im Text genutzten Absatzvorlagen - z. B. Überschrift 1!)

Eigentlich müsste alles so klappen, wie Du das haben willst.

Schön, daß ich auch mal helfen konnte (und hier nicht immer nur Infos sauge :D )

Viel Erfolg für Deine Arbeit!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lusna« (04.01.2006, 21:00)


asdf

gesperrter User

  • »asdf« wurde gesperrt
  • »asdf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 01.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

14

05.01.2006, 19:39

all right, damit entfällt dann auch das Erstellen der Kapitl über Einfügen -> Verzeichnisse -> Eintrag
nimmt so langsam Form an :)

Jetzt müsste ich noch nur wissen, wo ich den Abstand zwischen der Kapitelnummer und der Überschrift einstellen kann.

Der Abstand den man unter Extras -> Kapitelnummerierungen -> Position -> "Mindestabstand Nummer <-> Text" einstellen kann wird zwar für die Überschriften innerhalb des Textes verwendet, jedoch nicht für die Überschriften des Inhaltsverzeichnisses.
Zuvor habe ich immer den Einzug der jeweiligen Absatzvorlage vor dem Text verändert. Allerdings funktioniert das jetzt nicht mehr, da dann vor der Kapitelnummer und nicht zwischen Kapitelnummer und Überschrift der Abstand eingefügt wird.


und noch eine kleine Frage:
Ich glaub' zwar nicht, dass es möglich ist, aber lässt sich der Abstand zwischen den Punkten die ich als Trennzeichen des Tabulators gewählt habe verändern? Auf dem Screenshot oben ist da ja jeweils noch mind. ein Leerzeichen dazwischen.
Ein individuelles Trennzeichen bestehend aus " . " scheitert daran, dass das Trennzeichen aus nur einem Zeichen bestehen darf.



Jeder kann sich revangieren, das ist ja das schöne an so einem Forum.
Und selbst wenn man sich (noch) 0 mit Linux auskennt, was ich dir nicht unterstellen möchte, dann kennt man sich vielleicht mit anderen Dingen wie etwa ner Textverarbeitungssoftware aus :)

Zitat

Original von lusna
Viel Erfolg für Deine Arbeit!

Danke, kann ich brauchen :rolleyes:

lusna

User

  • »lusna« ist weiblich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29.07.2005

Wohnort: Berlin

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

15

05.01.2006, 21:33

Hallo asdf,

Zitat

Original von asdf
...
Jetzt müsste ich noch nur wissen, wo ich den Abstand zwischen der Kapitelnummer und der Überschrift einstellen kann.

Der Abstand den man unter Extras -> Kapitelnummerierungen -> Position -> "Mindestabstand Nummer <-> Text" einstellen kann wird zwar für die Überschriften innerhalb des Textes verwendet, jedoch nicht für die Überschriften des Inhaltsverzeichnisses.


Hast Du schonmal versucht das in der Absatzvorlage für das Inhaltsverzeichnis zu ändern? Ich hab doch in einem Beitrag weiter oben beschrieben, wie Du die Füllzeichen im Inhaltsverzeichnis rauskriegst. Da hattest Du doch eine Struktur zur Bearbeitung. Wenn ich mich recht erinnere (hab es jetzt nicht ausprobiert ...) kannst Du da auch ganz am Anfang den Abstand zwischen Nummer und Text beeinflussen. Schau doch mal nach (und sag mir dann bescheid, obs richtig war :D ).

Zitat


und noch eine kleine Frage:
Ich glaub' zwar nicht, dass es möglich ist, aber lässt sich der Abstand zwischen den Punkten die ich als Trennzeichen des Tabulators gewählt habe verändern? Auf dem Screenshot oben ist da ja jeweils noch mind. ein Leerzeichen dazwischen.
Ein individuelles Trennzeichen bestehend aus " . " scheitert daran, dass das Trennzeichen aus nur einem Zeichen bestehen darf.


Da weiss ich auch nicht weiter - ich glaube nicht, daß Du die Laufweite der Zeichen beeinflussen kannst. Aber wie heisst es so schön: Glauben heisst nicht wissen.

Bis denne,

asdf

gesperrter User

  • »asdf« wurde gesperrt
  • »asdf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 01.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

16

05.01.2006, 22:23

Ach, in diese kleinen Felder kann man mehr als ein Zeichen reinsetzen?
Dankeschön, jetzt sieht alles genau so aus, wie ich's mir vorgestellt hatte. :)


So werden Weichen gestellt. Wann immer mir, z.B. von einem Arbeitgeber, ein MS Office vorgesetzt wird, werde ich nach OOo schreien. Nochmal eigne ich mir das bestimmt nicht an ;)

lusna

User

  • »lusna« ist weiblich

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 29.07.2005

Wohnort: Berlin

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

17

06.01.2006, 10:12

Zitat

Original von asdf
Ach, in diese kleinen Felder kann man mehr als ein Zeichen reinsetzen?
Dankeschön, jetzt sieht alles genau so aus, wie ich's mir vorgestellt hatte. :)


Hihi - das wusste ich auch nicht - war nur so'ne Vermutung. Schön, daß Du es ausprobiert hast und daß es dann auch noch geklappt hat ...

Zitat

So werden Weichen gestellt. Wann immer mir, z.B. von einem Arbeitgeber, ein MS Office vorgesetzt wird, werde ich nach OOo schreien. Nochmal eigne ich mir das bestimmt nicht an ;)


Na bei dem Vorhaben wünsch ich Dir viel Erfolg. Ich bin damit bisher immer gescheitert und hatte das Gefühl, daß manche "Entscheider" gerne Geld ausgeben, obwohl es nicht nötig ist.

Also - weiterhin viel Erfolg!