Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Klaus P« ist männlich
  • »Klaus P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 583

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

1

13.04.2017, 19:05

Ubuntu 17.04 erschienen

Hallo zusammen!

Mit dem heutigen Datum wurde die nächste turnusmäßige Zwischenversion 17.04 veröffentlicht. Sie hört auf den Namen "Zesty Zapus", was so viel heißen soll wie "begeisterte Hüpfmaus". Die Supportdauer beträgt 9 Monate.

Erstmals vertreten in der Reihe der Ubuntu-Derivate, ist Ubuntu-Budgie, als 7. offizielles Derivat. Eine weitere Neuerung ist der Verzicht auf die Swap-Partition bei der automatischen Installation. Ähnlich wie bei Windows, wird die RAM-Auslagerung als Datei betrieben.
Das angekündigte Ende des Unity-Desktops hat hier noch keine Auswirkungen. Somit bleibt dieser die grafische Oberfläche des Standard-Ubuntus.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Beiträge: 1 054

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian bullseye-testing / 5.6.7-1-amd64

  • Nachricht senden

2

14.04.2017, 15:57

Lediglich die verbesserte Hardwareerkennung für neuere Geräte lässt diese Version etwas auftrumpfen, aber ansonsten garnichts.

Wenn ihr wenig bzw. überhaupt keine Ahnung von Ubuntu/Linux habt oder ganz neu damit anfangt, dann lasst besser die Finger von dieser Zwischenversion.

Ich empfehle eigentlich allen Nutzern weiterhin die 16.04 LTS zu nutzen. Im August kommt 16.04.3 und bringt alle Neuerungen bzw. Mesa und Kernel mit, die in 17.04 vorhanden sind.