Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »bns1raspi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18.03.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Raspbian

  • Nachricht senden

1

18.03.2017, 11:42

Website nichtmehr erreichbar nach Internetausfall //Raspbian

Hallo erstmal",
ich habe daheim auf meinem Raspberry das Betriebssystem Raspbian laufen. Installiert habe ich Apache, MySQL, phpMyAdmin und noch paar andere Spielereien wie VSFTP oder Ajenti. Vor ca. einem Monat habe ich eine Website online gestellt mithilfe des Apache Webservers, hat alles auch tadellos funktioniert mit der Portweiterleitung von meiner FritzBox auf meinen Raspi habe auch per DynDNS eine Domainweiterleitung auf eine Domain von Strato erfolgreich konfiguriert. Die Website lief ca. nen Monat durch und es hat auch alles perfekt funktioniert, doch gestern war ein Internetausfall bei UnitiyMedia, dass die Website nicht erreichbar war während dem Internetaufall ist ja klar doch als das Internet wieder da war ist die Website trotzdem nicht erreichbar gewesennicht. Hab den Raspi des öfteren gerebooted und Apache restarted sowie die Portweiterleitung erneut konfiguriert. Im eigenen Netz also mit privater IP-Adresse ist die Website erreichbar und es funktioneirt alles(Ajenti-Webpanel,phpMyAdmin,etc..). Doch mit der öffentlichen IP-Adresse ist die Website nicht erreichbar, der Ping auf die öffentliche IP funktioniert aber sie ist eben nicht erreichbar. In der Firewall des Raspi's sind die benötigten Ports auch freigeschaltet(hat ja einen Monat lang problemlos funktioniert). Dem Raspi habe ich eine Staatische IP vergeben und diese hat er auch schon seit einem Monat, sprich es hat alles funktioniert bis es zum Internetaufall kam.

Hat jemand evenutell eine Lösung oder hatte schon ein ähnliches Problem?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bns1raspi« (18.03.2017, 12:52)


2

18.03.2017, 12:18

Die IP bei Dyndns ist die richtige?
Ist der Port bei dir erreichtbar?

Quellcode

1
telnet <deine öffentliche IP> 80
(oder 443, je nachdem was du konfiguriert hast)
Wenn kein "nicht erreichbar" oder "timeout" kommt:
"get / http/1.1" und 2x Return drücken...
mir is wurscht

  • »bns1raspi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18.03.2017

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Raspbian

  • Nachricht senden

3

18.03.2017, 12:51

Dankeee, hat sich soeben erledigt. Die öffentliche IP wurde dank des Interausfalls geändert und damit habe ich nicht gerechnet bzw. bedacht. Funktioniert alles wieder.

4

18.03.2017, 18:11

Die öffentliche IP wurde dank des Interausfalls geändert
Dachte ich mir fast.
Dafür steht aber auch das "Dyn" in "Dyndns", oder? ;)
mir is wurscht