Sie sind nicht angemeldet.

16.04 single/dual-boot - Ubuntu 16.04 Neuinstallation in Grub

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »cascadier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 17.03.2017

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

17.03.2017, 07:34

Ubuntu 16.04 Neuinstallation in Grub

Hallo zusammen,
ich habe ein System, auf dem eine Win Partition und Ubuntu 14.xx unter Grub laufen.
Ubuntu 14 möchte ich nun durch Ubuntu 16.04 ersetzen, meine Daten konnte ich schon sichern...
Kann mir jemand auf einfache Weise erklären wie ich vorgehen soll um möglichst das Windows nicht zu zerstören?

Ne ISO hab ich runtergeladen, bin leider eher in der Windows-Welt zuhause :(

Mein erster Gedanke war, Ubuntu DVD (von der ISO) rein, drauf los installieren und schauen was dabei rauskommt. Möchte aber doch vorher mal warten was hier evtl. für Tips kommen.

Danke schonmal

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 388

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

17.03.2017, 18:39

Hallo!

Nun es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder du führst ein Systemupgrade durch oder du installierst neu. Ich bin kein Freund von Upgrades, weil da gerne mal was schief geht. Aber wenn man seine Sachen vorher gesichert hat, ist das ja schon mal eine gute Voraussetzung. Allerdings trifft das nur auf die Langzeitversion (LTS) 14.04 zu, die man auf die nächste LTS 16.04 updaten kann.

Bei der Neuinstallation hast du wiederum 2 Möglichkeiten. Die Automatische oder die Manuelle.
Bei der Automatischen startest du wie gewohnt von der/dem DVD/Stick und schaust, was das Installationsprogramm anbietet. Im Idealfall steht dann da 14.04 durch 16.04 ersetzen oder ähnliches. In jedem Fall sollte da stehen, "neben Windows installieren" oder ähnliches.
Die manuelle startest du über den Menüpunkt "etwas anderes". Im folgenden Menü musst du den vorhandenen Partitionen ihre Funktion zu weisen. In deinem Fall also, die bereits vorhandene Partition von 14.04 für 16.04 verwenden. Das geht über das Untermenü "Ändern". Wie das genau ausschaut, kannst du hier nachlesen: http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php?ti…le_Installation
Am besten wäre es, du hättest bereits eine separate Partition für den /home Bereich. Dann könnte man die so belassen, wie sie ist, d.h. nicht formatieren, und die Daten mit übernehmen. Ist aber oft nicht so, weil die automatische Installation das nicht macht.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »cascadier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 17.03.2017

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

3

19.03.2017, 08:10

Hallo Klaus P,

vielen Dank für deine Nachricht.
Ich hatte leider das Problem, dass der Laptop jede Art von Bootmedium ignoriert hat. Hab mehrere DVDs gebrannt, einen Bootstick erstellt und beim booten wurde mir zwar die Installation bzw.. Ubuntu testen vorgeschlagen, nach der Auswahl blieb aber immer nur ein schwarzer Bildschirm über...
Irgendwo hab ich dann gelesen wie ich ccsm über die Konsole aufrufe und richtig einstelle. Dachte zwar das hätte ich bereits ein paarmal gemacht aber irgendwann hat es dann plötzlich geklappt. Dann war auch eine Upgrade auf 16.04 problemlos möglich...

Warum die Kiste nicht booten wollte bleibt mir allerdings ein Rätsel.

Danke trotzdem für deine Mühe

cas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cascadier« (19.03.2017, 09:36)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 388

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

19.03.2017, 10:33

Hallo!

Das könnte/dürfte an den Bootoptionen gelegen haben. Insbesondere die ersten beiden beheben solche Probleme meist/oft. Man hätte sie so eintragen können.

Aber gut, dass es nun läuft!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation