Sie sind nicht angemeldet.

  • »Der_doof_fragt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 02.04.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows

  • Nachricht senden

1

11.03.2017, 21:58

Dualboot Win10 und Ubuntu Linux mit je eigener Festplatte möglich?

Liebe Community,

da Windows10 bei mir derzeit streikt und die Fehlersuche noch einige Zeit dauern wird, würde ich nun gerne zum Arbeiten ein Ubuntu Linux auf meinem Rechner installieren. Vor der Installation würde ich jedoch gerne noch ein paar Fragen klären:

1. Wenn ich Windows zuerst installiere, dann Linux auf dieselbe Festplatte als Dualboot installiere und mir Windows dann mal abstürzt, sodass ich es neu instalieren muss, ist eine Neuinstallation von Windows dann ohne großes Risiko etwas falsch zu machen dann noch möglich und das ohne, dass ich dabei Linux überschreibe?

2. Sollte "1." zu Problemen führen, ist es dann möglich Linux auf einer separaten Festplatte zu installieren und dennoch einen Dualboot mit Windows einrichten zu können? Wenn ja, wie geht das? Ganz normal, wie sonst auch bei jeder anderen Linuxinstallation oder eher umständlicher?

Schon mal danke für alle Antworten! :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der_doof_fragt« (17.04.2017, 18:22)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 532

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

11.03.2017, 23:58

Hallo!

Zitat

da Windows10 bei mir derzeit streikt und die Fehlersuche noch einige Zeit dauern wird,
Was dauert denn da so lang?

Zitat

1. Wenn ich Windows zuerst installiere, dann Linux auf dieselbe Festplatte als Dualboot installiere und mir Windows dann mal abstürzt, sodass ich es neu instalieren muss, ist eine Neuinstallation von Windows dann ohne großes Risiko etwas falsch zu machen dann noch möglich und das ohne, dass ich dabei Linux überschreibe?
Wenn du das richtig machst, wird gar nichts überschrieben. Allerdings wird der Bootloader neu installiert. Hier hängt es aber auch davon ab, ob klassisches BIOS oder der Nachfolger UEFI, bzw. welcher Modus beim Booten angewendet wird.

Zitat

2. Sollte "1." zu Problemen führen, ist es dann möglich Linux auf einer separaten Festplatte zu installieren und dennoch einen Dualboot mit Windows einrichten zu können? Wenn ja, wie geht das? Ganz normal, wie sonst auch bei jeder anderen Linuxinstallation oder eher umständlicher?
Meinst du wirklich separat (also intern) oder eine externe Platte. Geht aber beides! UEFI-Boot-Modus auf einer externen ist aber eine ziemliche Frickelei, welche ich einem Einsteiger nicht unbedingt empfehlen würde. Intern kein Problem!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.5 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

3

12.03.2017, 00:02

Ich finde die Idee mit der seperaten Festplatte gut. Dann kannst Du, wenn der Win Frust zu groß wird, die Platte ausbauen und mit einem Hammer kaputt schlagen und alle deinen Frust ablassen!

Linux läuft dann noch!


Zitat


Was dauert denn da so lang?


Unter Linux nennen wir es "Booten"! :D
Hast Du Schnotten an der Nase, bist Du in der Schnupfenphase! :)












banane tanzt.gif

  • »Der_doof_fragt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 02.04.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows

  • Nachricht senden

4

21.03.2017, 15:54

1. Ich hatte Wndows bereis viermal neu aufesetztz und es hat sich jedes Mal wieder selbst vernichtet. Keiner weiß wieso, doch ich werde demnächst mal ein paar Tests durchühren. Ich habe jedoch derzeit nicht viel Zeit. Die Lösung ist vermutlich mal wieder simpler, als gedacht.
... Deshalb dauert das noch etwas.

2. Es handelt sich meines Wissens nach um ein UEFI Bios.

3. Ja, gemeint ist eine separate Installation auf zwei separate Festplatten (intern).

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 532

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

5

21.03.2017, 17:16

Hallo!

Zitat


Ich hatte Wndows bereis viermal neu aufesetztz und es hat sich jedes Mal wieder selbst vernichtet. Keiner weiß wieso
Philosophisch betrachtet könnte man sagen, es hat vielleicht die richtigen Erkenntnisse aus seiner zweifelhaften Existenz gezogen......!? :whistling:

Zitat


2. Es handelt sich meines Wissens nach um ein UEFI Bios.
Dann klicke mal unten auf den Link in meiner Signatur und lese dir das gründlich durch. Hier könnten auch deine Probleme mit Windows begründet sein.

Zitat


3. Ja, gemeint ist eine separate Installation auf zwei separate Festplatten (intern).
Gut, intern sollte das kein Problem sein.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.5 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

6

21.03.2017, 23:13

1.... und es hat sich jedes Mal wieder selbst vernichtet. (K)einer weiß wieso, doch ich .



Das schaffst Du mit Linux bestimmt auch! :)
Hast Du Schnotten an der Nase, bist Du in der Schnupfenphase! :)












banane tanzt.gif

  • »Der_doof_fragt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 02.04.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows

  • Nachricht senden

7

31.03.2017, 10:52

An Klaus:

Es scheint sich um ein Hardwareproblem zu handeln, ich suche jedoch noch immer nach dem Fehler, an dem ich scheinbar schon nah dran bin.
Das mit dem Bios ist ein recht interessanter Tipp. Das werde ich mal ausprobieren, wenn sich nichts anderes mehr ergibt, ich schließe da derzeit nichts mehr aus.

Zur Linux-Installation: Einfach "neben Windwos installieren" wählen (so in der Richtung steht da ja bei der Installation da) und für Linux einen anderen Datenträger wählen? Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 532

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

8

31.03.2017, 13:39

Hallo!

Zitat

Zur Linux-Installation: Einfach "neben Windwos installieren" wählen (so in der Richtung steht da ja bei der Installation da) und für Linux einen anderen Datenträger wählen? Gibt es sonst noch etwas zu beachten?


Der automatische Installer nimmt halt den freien Raum der zur Verfügung steht in Beschlag. Zeigt er dir aber an, was und wie viel. Willst du es selbst zuweisen, musst du manuell installieren über den Punkt "etwas anderes" (Siehe WIKI Installation).

Zum HW Problem, beim Hersteller vielleicht mal schauen, ob eine neue UEFI/BIOS Version zur Verfügung steht.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation