Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Mario4774« ist männlich
  • »Mario4774« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 05.04.2012

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

21

16.02.2017, 00:20

Ich habe noch das klassische bios bei mir. :)

Und wo ist den der Unterschied zwischen der normalen und der installation mit dualboot? ^^

  • »geobart« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 10.05.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Cinn. + LMDE2 Cinn

  • Nachricht senden

22

16.02.2017, 01:54

https://www.youtube.com/watch?v=Woh64z2YYf4
Das Video ist zwar brutal schnell und umfassend, aber vielleicht verstehst du, was mit Dualboot gemeint ist.

Wenn der Rechher startest, willst du ja zwischen zwei Betriebsystemen, Windows oder Linux, auswählen.
Veni, vidi, wiki. :thumbup:

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 220

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

23

16.02.2017, 10:17

Ich habe noch das klassische bios bei mir. :)

Ja sicher! Andernfalls hätte ich in meinen bisherigen Postings längst auf UEFI hin gewiesen.

Und wo ist den der Unterschied zwischen der normalen und der installation mit dualboot? ^^
Was immer du unter einer "normalen" Installation verstehst. Das sind alles normale Installationen. Dualboot ist lediglich der Begriff dafür, dass 2 "normale" Betriebssysteme gebootet werden (müssen).
Singleboot = 1 Betriebssystem
Dualboot = 2 BS
Multiboot = mehr wie 2 BS
Klingt logisch, ist aber so....!

Meinst du nicht, du solltest einfach endlich mal anfangen, mit deinem Vorhaben!?

OFF TOPIC:

Hallo geobart!

https://www.youtube.com/watch?v=Woh64z2YYf4
Das Video ist zwar brutal schnell .........
Genau!

Ich weiß, es ist gut gemeint, aber wir schreiben uns in den einschlägigen Foren, die Finger wund und warnen vor solchen Videos, da Einsteiger meist nicht einschätzen können, wie aktuell sie sind. Und auch bei diesem Video wieder das Problem, dass der Autor nicht weiter auf UEFI-Installation ein geht, obwohl er explizit Windows 8 einbezieht. Somit ist das auf 99% aller neu gekauften OEM-Rechner nicht anwendbar. Schon beim Eingangssatz "Welche Windowsversion du benutzt, ist egal" ist das Ding bei mir schon durchgefallen. Der Autor sagt hier lapidar, man soll Secureboot abschalten und geht nicht weiter drauf ein. Ist erstens nicht nötig und zweitens bei bestimmten Herstellern (Acer) sogar falsch. Zu weiteren Abweichungen gegenüber einer klassischen Installation schweigt er sich völlig aus. Den gleichen Mist hatte Alex vom YT-Kanal "Warum Linux besser ist", sogar explizit mit Windows 10 auf einem Tuxedo-Rechner fabriziert. Und etliche Einsteiger berufen sich darauf, was logischer Weise prompt in die Hose geht. Aufforderungen, das zu korrigieren oder wenigstens darauf hin zu weisen oder das Video zu löschen werden geflissentlich ignoriert.

Deshalb warne ich vor (Verlinkung) solcher Videos. Besser man verweist auf aktuelle WIKIs!

BTW: Du bist ja im LM-Forum aktiv. Ist Mint jetzt (Version 18 ) eigentlich durchgängig Secureboot fähig oder nicht?

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »geobart« ist männlich

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 10.05.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Cinn. + LMDE2 Cinn

  • Nachricht senden

24

16.02.2017, 22:06

Deshalb warne ich vor (Verlinkung) solcher Videos.
Ich glaube, das war erst das zweite Video, auf das ich je verlinkt habe und gebe dir im Prinzip völlig recht. Aber nach den vielen offensichtlich ergebnislos geposteten Wiki-Links in diesem Thread hatte ich Angst um eure Finger und mein lösungsorientiertes Helfersyndrom kam durch. ;)

Zitat

Und auch bei diesem Video wieder das Problem, dass der Autor nicht weiter auf UEFI-Installation ein geht
Das Video schien mir gerade deswegen geeignet zu sein, da der TE ja ein BIOS hat.

Zitat

BTW: Du bist ja im LM-Forum aktiv. Ist Mint jetzt (Version 18 ) eigentlich durchgängig Secureboot fähig oder nicht?
M.W.ja, bis auf die 32-bit Versionen. Aber UEFI ist nicht mein Ding, verweise dabei meistens auf einen Text eines gewissen Klaus_P.
Veni, vidi, wiki. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geobart« (16.02.2017, 22:11)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 220

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

25

16.02.2017, 22:26

OFF TOPIC:

Hallo geobart!

Zitat

Aber nach den vielen offensichtlich ergebnislos geposteten Wiki-Links in diesem Thread hatte ich Angst um eure Finger und mein lösungsorientiertes Helfersyndrom kam durch
Ja da ist was dran! Danke! :whistling:

Zitat


Das Video schien mir gerade deswegen geeignet zu sein, da der TE ja ein BIOS hat
Ja richtig, aber du weißt wie das ist. Der nächste der dann hier rein liest, denkt sich, ey super Video, und der hat dann UEFI und schon....Brunnen...du weißt schon!

Es wäre halt schön, wenn sich die Chef-Minzler da mal zu SB eindeutig äußern würden, denn soweit ich weiß, hatten sie das bis zuletzt immer noch nicht auf der hauseigenen Website getan. Leitfaden könnte/müsste dann auch angepasst werden. Hatte kürzlich aber auch eine Acer-Dualboot-Installation mit 10 und Mint, da ging es mit SB....!?

Gruß an die (Ex-) Kollegen, insbesondere an Doc (solltest du ihn sehen :) ).

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Mario4774« ist männlich
  • »Mario4774« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 05.04.2012

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

26

23.02.2017, 00:39

Aber mal ne frage was bedeutet eigentlich dualsystem ist doch auch eine normale Installation von zorin.Oder ist da was anderes?

Habe meine Zorin partition in NTFS formatiert ist das denn richtiig so?

Wie erkenne ich eigentlich wenn ich zorin installiere die richtige Partition?

Danke euch. 8) :thumbsup:

27

23.02.2017, 02:40

Steht doch alles schon oben. Liebst du Wiederholungen oder sollen wir ein Video davon drehen?
mir is wurscht

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 220

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

28

23.02.2017, 09:41

Hallo Mario!

Entschuldige bitte, wenn ich etwas ungehalten reagiere, aber ich frag mich schon, wofür ich mir hier eigentlich die Finger wund schreibe, wenn du das nicht liest. Ich glaube auch nicht, dass ich so undeutlich schreibe, dass das nicht klar und deutlich zu verstehen ist. Du hast alle Informationen, die du brauchst, jetzt mehrfach bekommen. Geh es an oder lasse es bleiben, wenn du nicht sicher bist, was du tust.

Zitat

Habe meine Zorin partition in NTFS formatiert ist das denn richtiig so?
Nein!

Zitat


Wie erkenne ich eigentlich wenn ich zorin installiere die richtige Partition?
Lese dir den ganzen Thread noch mal durch!

Zitat

Aber mal ne frage was bedeutet eigentlich dualsystem ist doch auch eine normale Installation von zorin.Oder ist da was anderes?
Das habe ich dir in meinem letzten Posting an dich erklärt. Lies es!

Wenn du weiterhin nur Fragen stellst, die schon mehrfach beantwortet wurden, beteilige ich mich hier nicht mehr!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 3.16.0-4-686-pae GNU

  • Nachricht senden

29

23.02.2017, 14:12

In Posting #3 hatte Mario noch verstanden, was ein Dualboot ist. Jetzt hat er es wieder vergessen!

Ich frage mich auch, warum ein User, der absolut wirklich garkeinen blassen Schimmer von Linux hat, sich ein Zorin 12 "kauft"?
Gibt doch genügend kostenlose Linuxe.

Unterm Strich denke ich hier:"Don´t feed the trolls"! :whistling:
Neustes Video: Ab 15 Jahre: *klick*

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

30

23.02.2017, 15:45

Das ist das typische Windowsdenken!
Was nix kostet kann nix taugen und wenn ich Geld ausgebe habe ich ne Standleitung zu Linus Torvald :thumbsup:
Diese "Profiboxen" haben zwar meist so was wie Handbücher dabei, aber wenn man überhapt keinen Plan hat hilft das auch nix.
Da wird dem Umsteiger Hilfe vorgegaukelt aber eigentlich nur das Geld aus der Tasche gezogen.
Noch besser sind die Heft-DVDs diverser PC-Zeitungen.
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 220

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

31

23.02.2017, 18:26

Was mich eigentlich noch mehr ärgert ist, dass die von Zorin, für ihre beiden kostenpflichtigen Versionen ja Support anbieten/versprechen, was immer sich auch dahinter verbirgt. Ergo könnte man das Angebot ja auch mal nutzen, anstatt die Ehrenamtlichen sich die Finger wund schreiben zu lassen. O.K., Englisch braucht es dann halt schon. Man hilft ja gerne, aber irgendwo gibt es auch Grenzen. Die kassieren und wir ham'n die Arbeit...! Fehlt nur noch, dass hier demnächst einer Support für RHEL wünscht.....! ;)

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation