Sie sind nicht angemeldet.

XoWu

User

  • »XoWu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 10.12.2016

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Keine

  • Nachricht senden

1

04.02.2017, 19:51

Neue Festplatte für Ubuntu Installation richtig partitionieren und einrichten?

Hallo Leutz,
nach langwierigen Problemen habe ich nun auf rat eine neue Festplatte.
Wer hilft mir sie richtig einzurichten? Sie soll nur auf linux bzw. Ubuntu
Install optimiert sein..
Lieben Dank..
Ho

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 533

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

04.02.2017, 21:00

Hallo und Willkommen hier im Forum!

Deine Informationen sind etwas spärlich. Bitte ggf. genauer das Vorhaben beschreiben und unbedingt die Hardware vorstellen. Ansonsten bitte die Artikel zum Thema Installation in unserem WIKI durchlesen. Das meiste ist dort hinreichend erklärt.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

XoWu

User

  • »XoWu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 10.12.2016

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Keine

  • Nachricht senden

3

04.02.2017, 22:58

Es handelt sich um eine gute gebrauchte Matsushita500GB Fp die komplett genullt wurde.
Jetzt bräuchte ich eine kurze knappe Anleitung sie zu partitionieren.
Diese Themen schweifen zuviel auf detail wissen aus was nur verwirrt und am eigentlichem Thema vorbei geht!
Ich bringe jetzt mal ein vergleich: Ich bin Chemikant von Beruf, ich bin für den Strom, der für Dich aus der Steckdose kommt, und für den Treibstoff verantwortlich, der jeden Tag in Autos getankt wird, verantwortlich.
Alle nutzen Strom, und alle tanken Sprit, ohne zu wissen wo und wie es genau herkommt.
Ich verlange kein Physik, Chemie- oder Verfahtenstechnisches Studium um Strom oder Sprit nurzen zu können oder zu dürfen.
Verstehste?
Mein Anliegen. Eine komplett fat32 genullte Platte so vorzubereiten,
Das alles was linux und oder Ubuntu braucht, um es vollständig installieren zu können.
Z.b. Bios: Partition? Typ? Größe? Usw.
Es soll nur o.g. System installiert werden, also kein Windows geschisse!
Schönen Dank.
Habe momentan knoppix live am laufen. Nimmt keine anderen live systeme an.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »XoWu« (04.02.2017, 23:09)


wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 096

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

04.02.2017, 23:32

Hi XoWu,

zunächst mal ein herzliches Willkommen im Forum :)

Ich verlange kein Physik, Chemie- oder Verfahtenstechnisches Studium um Strom oder Sprit nurzen zu können oder zu dürfen.
Aber ein Linux einzurichten kann man schlecht mit reiner Nutzung vergleichen. Hier würde ich z.B. eher den Vergleich heranziehen, ein Haus mit Stromleitungen zu versorgen - und da wäre etwas Fachwissen eigentlich schon angebracht :rolleyes:

Das alles was linux und oder Ubuntu braucht, um es vollständig installieren zu können.
Z.b. Bios: Partition? Typ? Größe? Usw.
Es soll nur o.g. System installiert werden, also kein Windows geschisse!
Um beim Vergleich zu bleiben: Wenn Du also mit einem Haus von der Stange zufrieden bist, dann installiere doch einfach mal, und bestätige alle angebotenen Möglichkeiten. In den meisten Fällen macht die Installationsroutine schon eine sinnvolle Aufteilung. Dass einzige, was standardmäßig nicht gemacht wird, ist die Einrichtung einer eigenen home-Partition, was viele empfehlen, da es eine ev. irgendwann notwendige Neuinstallation merklich vereinfacht. Dazu solltest Du aber den von Klaus P verlinkten Artikel mal anschauen, ist aber wirklich nicht schwierig ;)

Greetz
wowi

XoWu

User

  • »XoWu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 10.12.2016

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Keine

  • Nachricht senden

5

05.02.2017, 00:10

Da tut sich eben nichts!

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 096

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

6

05.02.2017, 00:22

Hi XoWu,

Kommst Du bis zu den Menü, wo die geplante Plattenaufteilung angezeigt wird, bzw. wann genau "passiert nichts"?

Greetz
wowi

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 533

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

7

05.02.2017, 10:33

Hallo zusammen!

Es fehlen nach wie vor ein paar elementare Informationen. Welcher Rechner (genaue Modellbezeichung) mit welcher Ausstattung wird benutzt. Die Marke der Platte ist nicht weiter wichtig, so lange sie funktioniert. Es kann ja sein, dass dein System, falls z.B. recht alt, nicht mehr mit einem normalen Ubuntu läuft etc. Daher auch wichtig, welche genaue Ubuntuversion wird benutzt?

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 416

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.3 Sylviah MATE 64bit

  • Nachricht senden

8

05.02.2017, 10:53

Guten Morgen XoWu,

Zitat

Es handelt sich um eine gute gebrauchte Matsushita500GB Fp die komplett genullt wurde.

Das lässt mich auf einen älteren Rechner schließen in den du nicht mehr viel investieren willst.
Einfach mal orakelt.
Die Abfrage von Klaus P nach deiner Hardware ist berechtigt.
Man erlebt hier des öfteren, dass auf sehr alten Kisten ein aktuelles Ubuntu laufen soll.
Dafür gibt es aber leichtere Systeme.
Lubuntu, Xubuntu, Mint Mate.....
Dies mal vorweg als Denkanstoss.

Eine sinnvolle Partitionierung für ein Desktopsystem wäre:

swap mit 4096 MB (da die Kisten ab und an doch mal meinen was auslagern zu müssen)
/ mit 20-25 GB
/home mit dem Rest der Platte falls du keine extra Datenpartition willst/brauchst , oder
/home mit evt. 50 GB und
/daten mit dem Rest der Platte
Ist Geschmackssache bzw. abhängig davon wer alles vor der Kiste sitzt.
Ich hab ne Mini-home da alles auf nem NAS liegt.
Mit dieser Art fahre ich schon sehr lange sehr gut.
Aber wie immer im Leben:
10 Experten und 20 Meinungen!

Schönen Sonntag!

Tuxgrüsse von Zitzi
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M5A97 EVO R2.0, AMD FX6100, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce MSI 1050ti 4 GB LP