Sie sind nicht angemeldet.

Agnes

User

  • »Agnes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 15.09.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

1

31.01.2017, 15:40

Synaptic Fehlermeldung

Hi,

dieses Forum ist aber ziemlich versteckt ;)

Synaptic kann ich nicht mehr über das Panel oder das Menü öffnen. Nur über das Terminal.
Folgende Fehlermeldung habe ich:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
xubuntu@ProBook:~$ sudo synaptic
[sudo] password for xubuntu: 
Exception in RPackageLister::xapianSearch():The revision being read has been discarded - you should call Xapian::Database::reopen() and retry the operation

(synaptic:3053): Gtk-CRITICAL **: /build/gtk+3.0-3sSotQ/gtk+3.0-3.10.8/./gtk/gtktreeview.c:5380 (gtk_tree_view_bin_draw): assertion `has_next' failed.
There is a disparity between the internal view of the GtkTreeView,
and the GtkTreeModel.  This generally means that the model has changed
without letting the view know.  Any display from now on is likely to
be incorrect.


Das trat plötzlich auf, ohne dass ich etwas besonderes machte. Außer die Aktualisierungen. Die winke ich immer alle durch. Denn wenn ich welche nicht haben möchte (Haken raus), bekomme ich sie immer wieder angezeigt, was mich ziemlich nervt. Aber wahrscheinlich blicke ich es mal wieder nicht, wie das geht, dass die dann weg bleiben.)



EDIT: Kein Plan was los ist. Ohne eine Änderung kommt der Fehler plötzlich nicht mehr.Heute ist der Wurm drin.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Agnes« (02.02.2017, 12:06)


Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

2

31.01.2017, 23:08

Außer die Aktualisierungen. Die winke ich immer alle durch.

Das Durchwinken solltest du dir abgewöhnen. Sonst wüsstest du das es ein Bug in policykit gab, welches wohl per neuem Update behoben wurde.
Das Problem gab es schon im November bei Debian-Testing. Ubuntu hat es eben doch nicht so mit zeitnahem Bugfixing.

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 136

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

3

01.02.2017, 00:18

Hi Agnes,

statt Synaptic aufzurufen würde ich im Terminal mal folgende Befehle ausführen, und ev. Fehlermeldungen posten:

Quellcode

1
2
3
sudo apt-get -f install
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade


Greetz
wowi

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

4

01.02.2017, 00:27

EDIT: Kein Plan was los ist. Ohne eine Änderung kommt der Fehler plötzlich nicht mehr.Heute ist der Wurm drin.

Geht doch wieder. Wie wäre es mit Thema auf [erledigt] setzen?

Agnes

User

  • »Agnes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 15.09.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

01.02.2017, 09:46


sudo apt-get upgrade[/code]


Thx. Aber wenn ich apt-get upgrade mache, wird dann nicht das ubu 16 installiert?


Geht doch wieder. Wie wäre es mit Thema auf [erledigt] setzen?


Nein es geht noch nicht. Es kommt nur diese Fehlermeldung nicht mehr, wenn ich über das Terminal starte.
Aber Synaptic kann ich dennoch noch nicht über das Panel oder Menü starten.

Zitat

Das Durchwinken solltest du dir abgewöhnen. Sonst wüsstest du das es ein Bug in policykit gab, welches wohl per neuem Update behoben wurde.
Das Problem gab es schon im November bei Debian-Testing. Ubuntu hat es eben doch nicht so mit zeitnahem Bugfixing.


Diese Aktualisierungsverwaltung wurde doch extra für die Linux-Dummies gemacht. Echte Linuxer brauchen das nicht.
Und wenn es das Prob schon im Nov. gab, aber erst jetzt ein Problem auftritt, passt deine Theorie iwie nicht so richtig?
Auch dachte ich, dass ich nicht testing habe, sondern ein stable LTS.

Und nein, ich wusste das nicht. Woher auch? Gibt ja keine Warnmeldung. Demnach muss man sich diese Info also offenbar anderweitig holen und vor jeder Aktualisierung recherchieren? Da verlasse ich mich halt auf die Profis. Es können immer mal Fehler passieren. Ist dann zwar ärgerlich, aber idR wird das ja dann bald gefixt, oder man bekommt zum Glück Hilfe.

Warum ich durchwinke habe ich erklärt. Wenn ich die Haken raus nehme, kommt dauernd wider diese Erinnerung und er setzt diese immer wieder in die Liste.
Ich weiß leider nicht, wie man bestimmte Aktualisierungen so deaktiviert, dass die Software weiß: "Ah ok, sie will kein amerikanisches Sprachpaket, ok, dann lassen wir das weg."

Daher noch Anschlussfragen:
1. was muss ich tun, um Synaptic wieder aus Menü und Panel starten zu können?
2. Wie deaktiviere ich Aktualisierungen, dass sie nicht mehr vorgeschlagen werden?

Agnes

User

  • »Agnes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 15.09.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

6

01.02.2017, 21:47

Also

Quellcode

1
apt-get upgrade 
habe ich auch gemacht.

Starten über Menü oder Panel geht nicht.
Im Starter im Panel steht als Befehl

Quellcode

1
synaptic-pkexec


Wo kann ich noch suchen und ansetzen?

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 136

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

7

01.02.2017, 23:06

Hi Agnes,

Thx. Aber wenn ich apt-get upgrade mache, wird dann nicht das ubu 16 installiert?
Upgrade macht nur einen Upgrade von einzelnen Paketen, das was Du "befürchtest", wäre ein dist-upgrade. Die 3 genannten Befehle am besten so lange ausführen, bis keine Fehlermeldungen mehr dabei auftauchen, ansonsten bitte mal posten.
Starten über Menü oder Panel geht nicht.
Im Starter im Panel steht als Befehl

Quellcode

1
synaptic-pkexec
Versuche mal, Synaptic so zu starten:

Quellcode

1
gksudo synaptic


Greetz
wowi

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

8

02.02.2017, 00:46

Nein es geht noch nicht. Es kommt nur diese Fehlermeldung nicht mehr, wenn ich über das Terminal starte.
Aber Synaptic kann ich dennoch noch nicht über das Panel oder Menü starten.

Dann hast du dich unverständlich ausgedrückt oder ich habe etwas falsch verstanden.

Mit

Quellcode

1
cat /var/log/apt/history.log
kannst du dir die Aktualisierungen mit Datum und Uhrzeit anzeigen lassen. Schau mal nach policykit und checke von Datum her, wann dein aktuelles Problem begann. ;)

Agnes

User

  • »Agnes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 15.09.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

9

02.02.2017, 10:39

Vielen Dank @lesefaul



Dann hast du dich unverständlich ausgedrückt oder ich habe etwas falsch verstanden.


Kann passieren.

Zitat

Schau mal nach policykit und checke von Datum her, wann dein aktuelles Problem begann. ;)

Von policykit steht nichts im log. von gtk auch nichts.
Habe zwar null kapiert, was du willst, aber ich habe eine Lösung gefunden.
Das Stichwort Policykt hat geholfen. Dann kann ich weiter suchen (und finden *yippieeh*)

Es lag daran, dass im Autostart das Policykit nicht aktiviert war. Am Autostart hatte ich rumgespielt, aber halt nicht gewusst, dass das diese Auswirkungen hat.
Auf die Lösung gebracht hat mich:
https://forum.ubuntuusers.de/topic/synap…tet-nicht-mehr/

Zitat von »coram«

Schaue mal im Verzeichnis /etc/xdg/autostart nach, ob sich dort eine Datei namens polkit-gnome-authentication-agent-1.desktop befindet.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Agnes« (02.02.2017, 12:11)