Sie sind nicht angemeldet.

[offen] Booten ändern!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Michael Kopens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16.12.2016

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 16.10/Windows10

  • Nachricht senden

1

27.12.2016, 18:35

Booten ändern!

Tach..Moin..Moin u.d.s
Hätte da mal ne Frage an euch! Ich habe 2 Betriesystem auf meinem Rechern druff.. Auf Platte 1 ist Windoff10 und auf Platte 2 Ubuntu 16.10. Ich würde gerne das Booten ändern , so das als erstes Ubuntu hoch fahren soll. Nun habe ich mich mal ein wenig durch gelesen und habe mir sagen lassen, das es nicht möglich ist, da auf 2 Laufwerken 2 Bootmanager laufen! Für jede System!! Einzige möglichkeit ist, alles Platt machen und beide Betreibsystem auf ein Laufwerk hauen!1 keine gute Idee denke ich mir oder? ?(

mfg
Kopens Michael

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 065

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

27.12.2016, 21:16

Hallo!

Zitat


Einzige möglichkeit ist, alles Platt machen und beide Betreibsystem auf ein Laufwerk hauen!1
Wer erzählt denn so einen Quatsch?

Wie wird Ubuntu denn derzeit gestartet? Muss ja irgendwo eine Auswahlmöglichkeit geben.
Von welcher Platte wird aktuell gebootet?

Öffne in Ubuntu mal das Terminal und gebe folgenden Befehl ein:

Quellcode

1
sudo parted -l  ## -l = kleines L

Komplette Befehlsausgabe hier posten.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (27.12.2016, 22:24)


zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

3

27.12.2016, 23:12

Servus!

Wenn man ein Dualboot hat, also 2 Betriebssysteme im PC, so ist es egal ob die auf einer oder verschiedenen Platten liegen.
Normalerweise hat man den Bootloader grub im MBR-Sektor einer Platte liegen.
Von dieser bootet man und wählt dann im Menü von grub aus was man starten möchte.
Ist das bei dir so?

Eine andere Variante ist, man hat auf jeder Platte ein separates System mit eigenem Bootsystem.
D.h. jedes System hat seine nötigen Bootdaten auf seine eigene Platte geschrieben.
Dies hat man wenn man nur die eine Platte im PC hat und für die Installation des zweiten Systems auf der zweiten Platte die erste abgdockt.
Nach der Installation der zweiten Platte kann man beide wieder anstöpseln.
Dann kann man mittels F-Taste beim PC-starten das Bootmenü des BIOS aufrufen und die zu startende Platte wählen.
Ist etwas unelegant aber praktikabel.

Ansonsten ist im BIOS die 1.Bootplatte (Harddiskauswahl) auszuwählen für die Bootreihenfolge beim normalen PC-Start ohne Aufruf des BIOS-Bootmenüs.
Dann starte der PC von dieser fest eingestellten Platte wenn man nix weiter macht.

So, was ist nun deine Vorgehensweise und wie soll es werden?

Tuxgrüsse von zitzi
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

  • »Michael Kopens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16.12.2016

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 16.10/Windows10

  • Nachricht senden

4

28.12.2016, 07:44

sudo parted -l

Moin..Moin..

Bei der Eingabe von

Quellcode

1
sudo parted -l 


wird das ausgegeben! Gebootet wird erst Laufwerk C und ich muss bei mir die Taste F11 drücken um das Booten zu ändern um auf Ubuntu zugreifen zu können!!



Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Nummer Anfang Ende Größe Typ Dateisystem Flags
1 1048kB 469GB 469GB extended LBA
5 1049kB 460GB 460GB logical ntfs
6 460GB 469GB 8526MB logical linux-swap(v1)
2 469GB 500GB 31,1GB primary ext4 boot


Modell: ATA WDC WD1001FAES-0 (scsi)
Festplatte /dev/sdb: 1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags: 

Nummer Anfang Ende Größe Typ Dateisystem Flags
1 1049kB 368MB 367MB primary ntfs boot
2 368MB 1000GB 999GB primary ntfs
3 1000GB 1000GB 472MB primary ntfs diag

mfg
Michael Kopens
_______________
Code-Tags gesetzt. Bitte Ausgaben zur besseren Les-, Zitier- und Bearbeitbarkeit immer im Quellcode-Block posten.Hier die korrekte Vorgehensweise:
  1. Terminalausgabe (Code) in den Beitragseditor einfügen
  2. Code markieren
  3. Oben die Schaltfläche klicken
Bluegrass

  • »Michael Kopens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16.12.2016

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 16.10/Windows10

  • Nachricht senden

5

28.12.2016, 07:54

Hallo
Gebootet wird erst Laufwerk C (Windoff10) und ich muss bei mir die Taste F11 drücken
um das Booten zu ändern um auf Ubuntu zugreifen zu können!!

mfg
Michael Kopens



_______________
Vierfach-Fullquote entfernt (Beitrag #3). Bluegrass

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 065

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

28.12.2016, 14:25

Hallo!

Was passiert denn, wenn du von der anderen Platte bootest, also der mit Ubuntu. Im Idealfall ist dort Grub im MBR richtig installiert und bietet die dir eine Auswahl zwischen Ubuntu und Windows. Zumindest wenn bei Installation beide Platten angeschlossen waren. Oder es bootet gleich Ubuntu und mit einem einfachen Grub-Update im Terminal (siehe unten) ist Windows mit eingebunden.

Quellcode

1
sudo update-grub

Ansonsten müsste man Grub neu installieren in den MBR dieser Platte. Bei der Terminalausgabe von dir oben fehlt der Kopf mit den Angaben zur ersten Platte. Geh mal davon aus, dass es sda ist (bitte überprüfen mit dem gleichen Befehl und vergleiche mit der 2. Zeile zur 1000er Platte, wo sdb steht). In dem Fall würde die Neuinstallation so ausschauen

Quellcode

1
2
sudo grub-install /dev/sda
sudo update-grub


Eine reine Windowslösung, als weitere Möglichkeit, mit den aktuellen Einstellungen würde so aussehen, dass du das Tool EasyBCD installierst, damit Ubuntu in den Win-Bootloader mit einbindest und dieses an erste Stelle schiebst.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Michael Kopens« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16.12.2016

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 16.10/Windows10

  • Nachricht senden

7

29.12.2016, 08:51

Beim Einschalten von meinem Rechner Bootet Windows 10.. Wenn ich Ubuntu hoch fahren möchte, muss ich F11 drücken..

mfg
Kopens

Bluegrass

Ubuntu-Forum-Team

Beiträge: 554

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

8

29.12.2016, 09:01

Hallo Michael Kopens!

Fullquote entfernt. Anmerkung: Der Begriff "Fullquote" bezeichnet das Zitieren des gesamten Beitrags eines Vorposters, sodass der vollständige Text zweimal aufscheint: erst im Beitrag des Vorposters und ein weiteres Mal als Vollzitat im eigenen Antwortbeitrag. Das sollte man vermeiden, da es nicht zur Verdeutlichung des Themas beiträgt und zudem den Thread unübersichtlich macht. Sinnvoll hingegen ist es, nur jene Passagen eines Vorposters zu zitieren, auf die man sich in seiner Antwort tatsächlich bezieht. Dazu die passende Textstelle markieren und im Menü "Zitieren" auf den Eintrag "Textstelle zum Zitieren auswählen" klicken.
Den gesamten Beitrag des unmittelbaren Vorposters zu zitieren ist absolut sinnfrei und deshalb unerwünscht. ;)

Grüße,

Bluegrass

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 065

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

9

29.12.2016, 13:57


Beim Einschalten von meinem Rechner Bootet Windows 10.. Wenn ich Ubuntu hoch fahren möchte, muss ich F11 drücken..
Ja, das ist bereits bekannt und normal wenn man über das direkte Bootmenü des Rechners geht. Aber was hat das jetzt mit meinen obigen Vorschlägen zur Problemlösung zu tun?

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

10

29.12.2016, 14:14

Na das ist doch recht komfortabel so.
Einfach die zu bootende Platte im BIOS fest auf die mit dem Linux einstellen und schon hat er was er will.
Wenn dann mal das W10 hoch soll einfach mit F11 ins BIOS-Bootmenue und gut ist.
Eleganter wäre natürlich ne Grub Installation auf der Linuxplatte.
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 065

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

29.12.2016, 14:35

Hallo zitzi!

Zitat

Einfach die zu bootende Platte im BIOS fest auf die mit dem Linux einstellen und schon hat er was er will.
Kann sein, muss aber nicht sein!

BTW: Ganz oben, hattest du gepostet:

Zitat

Normalerweise hat man den Bootloader grub im MBR-Sektor einer Platte liegen.
Normal ist relativ. Seit 5 Jahren gibt es EFI und alle (OEM-)Rechner seit 2012 wurden mit UEFI-Boot ausgeliefert. Kannst dir also ungefähr ausrechnen, wie viel Prozent Normalität der MBR-Boot noch ist....!? ;)

Daher grundsätzlich besser erst mal nachfragen!

Gruß

Klaus
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

12

29.12.2016, 14:43

Oh, immer dieser EFI-Scheiss!
Bin zum Glück noch ein Bios-Kind.

Nun, leider muss man den meisten Leuten hier die Infos aus der Nase ziehen.
Aber oben hab ich was von msdos-Partitionierung gelesen, das lässt hoffen.
Und ansonsten einfach mal ausprobieren.
Ein Freund kam neulich mit nem neuen Rechner mit W10 in Eigeninstallation.
Hatte seine SSD mit m Tux einfach mit reingepackt.
Hab mit supergrubdisk gebootet und dann grub installiert und lief.
Einfach so.
War ein MSI-Brett.
Is also noch Hoffnung für uns........

Tuxgrüsse von zitzi
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zitzi« (29.12.2016, 15:41)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 065

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

13

29.12.2016, 17:40

Hallo zitzi!

Zitat

Oh, immer dieser EFI-Scheiss!
Bin zum Glück noch ein Bios-Kind.
"Veränderung ist das Salz des Vergnügens". :rolleyes:
(Friedrich Schiller)

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (29.12.2016, 18:16)


zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

14

29.12.2016, 19:45

Never touch a running system!

Nicht jeder Scheiß muss sein............
Ende Off-Topic, sonst gibts noch Diskussionen über Sinn und Unsinn von EFI.
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

15

29.12.2016, 21:01

Diskussionen über Sinn und Unsinn von EFI
Das war doch die mit dem Apfel, oder? Zu Adam's Zeiten erfüllte sie einen gewissen Sinn.
Europäische Bürgerinitiative "Verbot von Herbiziden auf Glyphosat-Basis" -> https://sign.banglyphosate.eu

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Elefanten-Linux 3.16.0-4-686-pae GNU

  • Nachricht senden

16

30.12.2016, 00:32

Zu Adam's Zeiten erfüllte sie einen gewissen Sinn.


Ach, das tut sie heute auch noch ...... die holde (uh) Efi :D
»Horsemanchip« hat folgendes Bild angehängt:
  • 978212_m3w605h320q75v631_tzf_adam-eva-_cranach_01_4c_1.jpg
LINUX jezt noch schneller machen! 50 % mehr Speed für deine Anwendungen! *kostenlos*

Anleitung:

https://www.youtube.com/watch?v=WA6SHfJE9g0

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

17

30.12.2016, 09:30

Wird ja schon wieder lustig hier!
Und der TE ist wohl schon wieder abgetaucht?

Ja,ja, mit Adam kam Eva und die Ursünde .....von nun an gings Berg ab.
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

Bluegrass

Ubuntu-Forum-Team

Beiträge: 554

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

18

30.12.2016, 10:05

Ende Off-Topic, sonst gibts noch Diskussionen über Sinn und Unsinn von EFI.
Quelle

Eben. Und das in einem Supportthread! Einigen wir uns einfach auf diese bewährte Erkenntnis. :D

Geben wir dem Thema eine Chance! Vielleicht wird es doch noch was. :)

Grüße,
Bluegrass