Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich
  • »zitzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

1

26.12.2016, 16:00

Lubuntu 16.04 stumm ASUS eeepc CX 1011

Frohe Weihnachten liebe Kollegen!

Nach einem Ugrade der Asus Atom eeepcs meiner Töchter von Lubuntu 14.04 auf 16.04 blieben die Lautsprecher stumm.
Chip ist Realtek ALC269VB
Im Alsamixer ist der "Headphone" neben dem "Master" auf "0", "Master" ist auf "80".
Wenn ich den Headphone hochstelle klingt es.
Leider speichert Alsa das nicht.
Nach einem Neustart wieder Stille.
Habe vieles recherchiert und probiert.
Abhilfe bringt eine Batch-Datei die ich nach einem hier gefundenen Vorschlag erstellt habe.
Wieder mal vielen Dank ans Forum!
Im Terminal ausgeführt kann ich zusehen wie der Regler im Mixer hochschnellt.
Leider stelle ich mich einfach zu blöd an, diese per Autostart im Lubuntu beim starten ausführen zu lassen.
Ich verstehs selbst nicht!
Wer hilft mir mal über die Bretter vorm Kopf?

2.Lösungsansatz:
Habe jetzt auch MINT lxde2 UND Peppermint 7 live getestet.
Auch hier das selbe Problem.
Manuelle Mixeraktivierung ja, ob speichebar ist die Frage.
Kann nicht einfach zu um testen neu aufsetzen.
Wer hat sich damit zur Zeit auch rumgeärgert und weiß eine Lösung?
Wer kennt eine aktuelle Distri die problemlos oder zumindest lösbar "klingt"?
Haben alle *buntus seit jetzt dieses Problem?
Manuell kann ich ja im Mixer immer hochregeln, was aber nervt und nicht "kindgerecht" ist.

Tuxgrüsse von zitzi
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »zitzi« (27.12.2016, 22:53)


zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich
  • »zitzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 18.1 Serena MATE 64bit

  • Nachricht senden

2

27.12.2016, 22:52

So, jetzt habe ich mich durchgebissen.
Vielleicht hilft diese Anleitung anderen Suchenden.

Mit

Quellcode

1
alsactl init

wird der stumme Regler im Alsamixer hochgefahren.
Dann ein Script geschrieben mit

Quellcode

1
2
3
4
5
#!/bin/bash

sleep 5

alsactl init

Dieses dann in /home/user/.config als alsactlinit.sh gespeichert
Ausführbar gemacht.
Dann im Startmenü von LXDE > Einstellungen > Default applications for LXSession in "Autostart" in die Textbox neben "+Hinzufügen" folgendes eingeben:

Quellcode

1
/home/user/.config/alsactlinit.sh

und auf "+Hinzufügen" klicken.
Nach einem Neustart klingt es nun wieder!
Dies muss man aber für jeden angelegten Benutzer durchführen!
In entsprechend abgewandelter Form dürfte dieses Vorgehen auch für andere ubuntubasierte Distris funktionieren.

Ich danke den viele Foren im Netz die mir viele Hinweise gaben.

Tuxgrüsse von zitzi
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M4A785TD-M EVO, AMD PhenomII X6 1090T, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce ASUS ENGT440