Sie sind nicht angemeldet.

  • »TuxMan_RY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 20.12.2016

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

1

20.12.2016, 15:15

Reibungsloser Wechsel von reinem Debian Linux auf Ubuntu

Hallo Zusammen,
könnt Ihr mir Helfen.
Ich habe eine Installation auf einem Asus Laptop mit 8 GB Ram, 256GB SSD + 1TB HDD (stat CD-ROM LW).

Meine derzeitige Version ist die
Linux debian 3.16.0-4-amd64 #1 SMP Debian 3.16.36-1+deb8u2 (2016-10-19) x86_64 GNU/Linux

Hier ist vieles schon eingerichtet Eclipse, Git, Evolution oracle jdk. (Mach ne Weiterbildung zum Java Developer)

Ich würd aber gern auf Ubuntu wechseln, da Debian aus Stabilitätsgründen die Älteren Versionen hat.
Ich aber möchte die neueren nutzen der Sicherheit wegen. (da beist sich die Katze in den schwanz)

Wie muss ich das anstellen, geht das ohne viel umstand??
Oder muss ich hier wieder ein Wochenende opfern.

Habt Ihr vieleicht tips bzgl dem Umzug??

Vielen dank für eure Unterstützung im Voraus.

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 3.16.0-4-686-pae GNU

  • Nachricht senden

2

20.12.2016, 20:09

Ich würd aber gern auf Ubuntu wechseln, da Debian aus Stabilitätsgründen die Älteren Versionen hat.
Ich aber möchte die neueren nutzen der Sicherheit wegen. (da beist sich die Katze in den schwanz)



Du solltest Dir mal Gedanken darüber machen, welche Aufgabe die Debian security Repositories haben! Neuste Software hat auch die neusten Fehler und da willst Du Dich lieber auf eine Distri einlassen, die nach den Kernelupgrades die User mit schwarzem Bildschirm dahestehen lässt oder unerklärliche Kernel Panics liefert? Am besten nimmst Du noch die "neuste" 16.10, die mehr Bugs liefert, als Windows 98 damals. Sorry, aber dein Wunsch zu wechseln kann ich nicht wirklich nachvollziehen, wobei deine Ansicht zur Sicherheitspolitik von Debian völlig falsch ist und nicht gerade auf Fachwissen basiert. Sorry!

Bleib lieber bei dem was Du hast, wenn Du zufrieden bist, dann erwartet Dich auch nicht plötzlich ne Login-Schleife am Desktop, weil sie Rechte von "allein" verbogen haben.

:S

Glaub mir, ich war 10 Jahre bei Debian und bin dann aus Neugier 6 Jahre zu Ubuntu gewechselt. Ich bereu dieses Wechsel sehr, bin aber nun schon wieder 2 Jahre mit Debian glücklich unterwegs. Ubuntu würde ich nur noch in einer VM "ausprobieren" für unwichtige Systeme, aber nicht mehr als täglich benötigte Workstation.

Just my 2 cents!
Killertomate greift Kampfhund an! =>> *klick*

3

20.12.2016, 21:30

ich war 10 Jahre bei Debian und bin dann aus Neugier 6 Jahre zu Ubuntu gewechselt. Ich bereu dieses Wechsel sehr, bin aber nun schon wieder 2 Jahre mit Debian glücklich unterwegs.

Sowas scheint öfter vorzukommen als man glaubt -> :D
mir is wurscht

  • »TuxMan_RY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 20.12.2016

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

4

21.12.2016, 00:34

Das Problem ist das die integrierte Firefox z.b eine 49 er Version ist, wollte z.b die deutsche Rechtschreibung installieren lies das nicht zu weil zu alt.
Eclipse ist die Entwicklungsumgebung die ist auch nicht gerade auf dem neusten und nicht auf dem davor sondern dem da-davor.
Evolution hat ein paar bugs, hängt sich auf muss vom Terminal aus den Task Killen, da gibt es auch neuere muss jetzt nicht die von heute sein aber die von vor vorgestern ist fraglich.
Was mir auch merkwürdig scheint ist das der Rechner extrem unter Power läuft, also der Lüfter kommt nicht mehr zum Stillstand.
Könnte natürlich ein anderes Problem sein aber mit der Live Version vom Ubuntu hatte ich das nicht.


Hab jetzt Firefox händisch nachinstalliert weil der von Debian nicht einmal Update Fähig war.
Entweder
die Version 50.0.1 hat ein Internen Problem oder meine Installation
denn wenn ich ein Link aus einem anderen Dokument oder E-Mail anklicke
geht Firefox auf aber nicht die Seite die ich wollte sondern Start
Seite.
Ich muss jedes mal die Adresse Raus kopieren und in Firefox einfügen.
Ich
hab auch grad echt nicht so viel Zeit um alle kleinen Fehler genauer
anzusehen und zu beheben, da ich in einer Weiterbildungseinrichtung den
Kurs um Java Developer mache
und da geht es richtig zu Sache so kurz vor Schluss.

Daher der Gedankel, ansonsten bin ich damit zufrieden.

5

21.12.2016, 02:22

hab auch grad echt nicht so viel Zeit um alle kleinen Fehler genauer anzusehen und zu beheben
Dann ist der Zeitpunkt für einen Systemwechsel denkbar schlecht.

Vor 5-6 Jahren hätte ich gesagt, "Clone das System, exportiere die Paketliste, stelle im Clone die Paketverwaltung von Debian- auf Ubuntu-Repos um, importiere die Paketliste und versuch ein dselect-upgrade auf eine Versions-nahe Ubuntu-Version. Danach könnte man weitere Upgrades versuchen. Aber heute sind die beiden imho zu weit auseinander gedriftet für sowas. Da ist eine Neuinstallation einfacher; die Paketlisten könnte man immer noch importieren, aber etliche Programme werden mit den alten Konfigurationen nicht zurecht kommen.

Ein WE solltest du so oder so veranschlagen. Wie immer, wenn man ein System ordentlich einrichten will.

den Kurs um Java Developer mache und da geht es richtig zu Sache so kurz vor Schluss.
In so einer heiklen Phase würde ich sowieso kein gewohntes System wechseln.
mir is wurscht

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

6

21.12.2016, 03:16

da Debian aus Stabilitätsgründen die Älteren Versionen hat.

Da könnte man auch die sources.list auf Testing umstellen. Ist aktueller und um Äonen stabiler, als ein aktuelles Ubuntu-Release (auch LTS). Zu Ubuntu sage ich sonst nix mehr.

  • »TuxMan_RY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 20.12.2016

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

7

21.12.2016, 20:14

Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen,
danke werde ich machen und mal schauen wies dann wird.