Sie sind nicht angemeldet.

  • »marcel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 16.10.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Windows

  • Nachricht senden

1

16.10.2016, 16:03

Zweite Ubuntu-Version statt Windows installieren

Hallo zusammen,
ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Einschätzung geben würdet, was diese Vorgehensweise angeht:

Ich habe Ubuntu 14 (32 bit) und Windows 7 auf einem Rechner.

Windows brauche ich nicht, würde aber gerne auf Ubuntu 16 umsteigen. Gleichzeitig habe ich gemerkt, dass ich eine 64bit Version von Ubuntu benötige. Das heißt, ein Upgrade von 14 auf 16 geht nicht. Mein altes Ubuntu 14 möchte ich aber nicht ohne weiteres plattmachen, da ich das System auch für Programmiersprachen und Datenbanken nutze und die unzähligen Upgrades und Installationen z.B. für Python sicherlich Tage dauern werden.

Daher würde ich gerne die Windows-Partition mit Ubuntu 16 überschreiben und damit ein Dual-Boot-System Ubuntu 14 und 16 benutzen. Dabei möchte ich sukzessive die alte 14-Partition verkleinern und die 16-Partition vergrößern und quasi "fließend" von einer Version zur nächsten umsteigen.

Nun meine Frage:
Ist das so möglich und welche Hürden sind vorauszusehen?
Ist es problemlos möglich Windows durch Linux zu ersetzen?
Kann man eventuell sogar das home-Verzeichnis der einen Version in die andere einhängen?

Danke im Voraus
Marcel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marcel« (18.10.2016, 15:30)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

16.10.2016, 18:41

Hallo und willkommen hier im Forum!

Zitat

Gleichzeitig habe ich gemerkt, dass ich eine 64bit Version von Ubuntu benötige
Woran machst du das fest? Wo vorher eine 32 Bit Version drauf lief, tut sie es auch weiterhin. Wenn der Rechner aber 64Bit fähig ist, kann man das imho auch nutzen.

Zitat

Das heißt, ein Upgrade von 14 auf 16 geht nicht.
Doch, ginge! Empfehlen tue ich es aber trotzdem nicht! Upgrades gehen gerne mal in die Hose. Hier gibt es aber unterschiedliche Meinungen.

Dein Vorhaben sollte problemlos umzusetzen sein. Du wählst die manuelle Installation über den Punkt "Etwas anderes" im Installationsmenü und weist die derzeitige Windowspartition als Systempartition (/) aus oder teilst sie nach Bedarf/Wunsch auf für System (/) und Home (/home). Beispiele dazu siehe ggf. hier im WIKI. Von einem gemeinsamen /home Verzeichnis ist abzuraten. Richte dir besser zusätzlich eine reine Datenpartition ein. Swap wird von beiden OS genutzt, braucht also nur einmal vorhanden zu sein.

Datensicherung vor solchen Aktionen setze ich trotzdem als selbstverständlich voraus!!!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »marcel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 16.10.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Windows

  • Nachricht senden

3

16.10.2016, 18:50

Zitat
Gleichzeitig habe ich gemerkt, dass ich eine 64bit Version von Ubuntu benötige

Woran machst du das fest? Wo vorher eine 32 Bit Version drauf lief, tut sie es auch weiterhin. Wenn der Rechner aber 64Bit fähig ist, kann man das imho auch nutzen.

Zitat
Das heißt, ein Upgrade von 14 auf 16 geht nicht.

Doch, ginge! Empfehlen tue ich es aber trotzdem nicht! Upgrades gehen gerne mal in die Hose. Hier gibt es aber unterschiedliche Meinungen.
Hallo und danke für die Antwort!

Eine 64bit Version benötige ich für spezielle Software, z.B. TensorFlow für Neuronale Netze, was nur vernünftig auf einer 64bit Version von Ubuntu läuft.

Mit "ein Upgrade von 14 auf 16 geht nicht" meine ich "ein Upgrade von Ubuntu 14 (32bit) auf 16 (64bit) geht nicht", weil man kein Upgrade von 32bit Versionen auf 64 machen kann. So habe ich es mir zumindest "ergoogelt".
Oder hast du andere Informationen oder Ratschläge?
Dass es natürlich immer schief gehen kann und Sicherungen nötig sind, ist klar.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

16.10.2016, 19:02

Zitat

Mit "ein Upgrade von 14 auf 16 geht nicht" meine ich "ein Upgrade von Ubuntu 14 (32bit) auf 16 (64bit) geht nicht", weil man kein Upgrade von 32bit Versionen auf 64 machen kann
Das ist natürlich korrekt! Dann musst du das so machen!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »marcel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 16.10.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Windows

  • Nachricht senden

5

18.10.2016, 14:31

Die oben beschriebene Umstellung hat reibungslos funktioniert. Ich konnte Windows problemlos ersetzen.

ABER...:
Auf der alten Windows und jetzt neuen Ubuntu-Version habe ich massive Probleme mit der Festplatte. Das Kopieren von Dateien funktioniert nicht vernünftig. Manchmal fängt die Festplatte an zu "klacken" und das System stürzt ab, manchmal läuft der Kopierprozess aber auch reibungslos.
Eine Überprüfung auf Fehlerhafte Sektoren hat keine Probleme ergeben. Das System sagt mir, es sei alles korrekt!

Liegt das nun an der Umstellung der Systeme oder an einer defekten Festplatte?
Das alte 32 bit System funktioniert dagegen reibungslos!

Weiß jemand Rat?

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

18.10.2016, 14:37

Hallo!

Da das thematisch hier nicht mehr rein passt, sei so nett und eröffne einen neuen Beitrag. Und markiere den hier noch als erledigt oder gelöst (ersten Beitrag bearbeiten und oben links die Markierung wählen).

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation