Sie sind nicht angemeldet.

  • »haller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 19.05.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

19.09.2016, 18:22

Reinstallation Server 10.04 LTS auf 16.04 LTS

Hallo,

da es für das Upgrade-Problem von 10.04 auf 12.04 scheinbar keine funktionierende Lösung gibt, muss ich es wohl anders versuchen.

Das Problem dabei ist die Swerver-Installationsprozedur von Ubuntu. Bei einem Reinstall möchte er unbedingt formatieren. Angesichts einer GPT-Partitionierung mit RAID5/LVM (für System/Daten) und RAID1 (für /boot) ist mir das eher weniger sympathisch.

Wie kann ich meine LVM-Partitionen gegen das Überschreiben sichern?

Ich möchte nicht mehrere TB pro Versuch hin- und her kopieren. Ich weiß, ich soll Backups machen --> dummerweise ist das der Backup-Server, den ich upgraden muss.

Danke
Reinhard

chroot

Ubuntu-Forum-Team

  • »chroot« ist männlich

Beiträge: 2 301

Registrierungsdatum: 04.03.2008

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Fedora 27

  • Nachricht senden

2

19.09.2016, 19:31

Ich möchte nicht mehrere TB pro Versuch hin- und her kopieren. Ich weiß, ich soll Backups machen --> dummerweise ist das der Backup-Server, den ich upgraden muss.

Das wäre der ideale zeitpunkt für ein aktuelles full-backup! :D

Besteht bereits eine gpt?
"Do or do not. There is no try." (Yoda) || Thread auf gelöst/erledigt setzen

  • »haller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 19.05.2008

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

20.09.2016, 10:01

Das wäre der ideale zeitpunkt für ein aktuelles full-backup! :D
Das wären dann 20 DLT-Bänder auf Verdacht. Bis ich die alle beschrieben habe, müsste ich schon wieder einen inkrementellen Backup machen. Wer sagt mir, dass ich die Daten danach auch sicher einlesen kann?

Wenn ich keine Volumes formatieren muss, wäre das erheblich sicherer, weil das Backup dann auch wirklich ein Backup wäre.

Besteht bereits eine gpt?
Bei 4TB-Platten selbstverständlich. Das ist eines der Probleme mit der LIVE-CD, die die Volumes nicht sauber erkennt.