Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

20.08.2016, 10:06

mit gparted ein LinuxOS-System einrichten

Seid gegrüßt,

Gibt es gut beschriebene Anleitungen, eventuell mit Bebilderung, wie man mit „gparted“ eine SSD für ein Linux-OS, vorbereitet?

Genauso wichtig, eine Beschreibung wie ich nach vollzogener Partitionierung die entsprechende Zuweisung bei der Installation gestalte. Im Prinzip, wie selektiere ich, puh.
Definitiv weiß ich, dass es Hinweise gibt. Bootsektor xxx GIB, Speicher xxxGIB, SDA1 – 7 xxx GIB und so weiter.

Verzweifelt nicht an meiner Dummheit. Derzeit stelle ich mein gesamtes Wissen MS-DOS von 1972, Kauf meines ersten Computer von Bull mit Norton und Microsoft mit Windows 3.1 Anno 1983, auf Linux-System um.
Es fällt mir sehr schwer. Mit Eurer Hilfe habe ich es bis jetzt geschafft.

Ach so: Unter Vermeidung fachspezifischer Ausdrucksweise von Informatikern oder die, die es gerne sein möchten. Also kurz gesagt für Menschen ohne jegliche Basiswissen, die es ja auch geben kann.
Da ich das besondere Hervorheben / Privilegieren durch Persönlichkeiten, auf bestimmten I-net Seiten wie YouTube, Twitter oder Facebook niemals durch Anklicken unterstütze, kann ich diesen Hinweisen nicht nachgehen.

Was habe ich bis jetzt getan?

Natürlich das teure Buch >Linux Anwenderhandbuch< gekauft. Totale Fehlinvestition für mein Alter. Verstehe so gut wie nichts. Ausgenommen die Erklärung der Fachbegriffe. Sehr, sehr mühsam. Beispiel, ich suche: Vorbereitung der Partitionierung. nach unzähligen Blättern mit entsprechenden Zeiten, folgendes Ergebnis:

Mit fdisk wird nicht eine einzelne Partition, sondern die ganze (rohe) Festplatte bearbeitet. Die Gerätedatei ist also /dev/hda für die erste `normale' Festplatte, /dev/hdb für die zweite `normale' Festplatte, /dev/sda für die erste SCSI-Festplatte, /dev/sdb für die zweite SCSI-Festplatte usw. ...

Frage an Radio Erivan: Ich habe die neue SSD im Notebook eingelegt. Weder im Bios, geschweige danach habe ich die Möglichkeit diesen Befehl einzugeben.
Im Gegenzug bei Windows: Dort gibt es CMD dann diskpart und schon kann ich alles machen.

Und genau "DAS" muss ich jetzt lernen.
Es grüß
Redfox

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Redfox« (28.09.2016, 08:17)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

20.08.2016, 11:02

Hallo Redfox!

Schau doch mal hier ins WIKI, Bereich Installation. In den Artikeln zurgrafischen Installation undDualboot Windows-Ubuntu(vor allem) findest du reichlich Beispiel, wie man mit Gprted arbeitet, arbeiten kann. Die wesentlichen Funktionen werden in Wort und (viel) Bild erklärt

SSD und HDD machen dabei keinen Unterschied und Gparted richtet SSDs automatisch richtig aus.

PartedMagic benutzt i.Ü. auch nur Gparted.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (20.08.2016, 11:09)


  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

20.08.2016, 11:28

Re

Hallo Klaus,

genau so oder in dieser Art habe ich dies gesucht. rrrrrrrrrr warum nicht schon 2014 ;(

werde alles für mich persönlich brauchbare herauskopieren und ausdrucken.

Dieter

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

20.08.2016, 12:37

genau so oder in dieser Art habe ich dies gesucht. rrrrrrrrrr warum nicht schon 2014 ;(


Gab es da aber auch schon. Ich hatte die 2014 zwar komplett aktualisiert, aber die Vorgänger, basierend auf älterem *buntu waren schon da. Zumal sich an der Funktionsweise von Gparted nichts wesentliches geändert hat.

Folgende wichtige Hinweise noch zur Arbeit mit Gparted (weiß nicht mehr genau, ob das in den WIKIs so explizit drin steht).
..Wenn man an der eigenen Systempartition rum fummeln will, geht das aus dem laufenden System nicht. Das muss immer "von außen" per Live-System gemacht werden.
...Findest du keine Möglichkeit an einer Partition etwas zu verändern, Rechstsklick auf die Partition und aushängen/umount.
....Will man an der Partitionierung eines bereits vorhandenen Linuxsystems etwas ändern, sollte man zuerst per Rechtsklick auf die SWAP-Partition, per "SWAP-Off" diese deaktivieren.


Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 089

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

20.08.2016, 14:57

Hi RedFox,

ist zwar etwas offtopic, aber da muss ich doch widersprechen:
Derzeit stelle ich mein gesamtes Wissen MS-DOS von 1972, Kauf meines ersten Computer von Bull mit Norton und Microsoft mit Windows 3.1 Anno 1983, auf Linux-System um.
MS-DOS gibt es seit 1981, und Windows 3.1 erst Anfang 1992, da hast Du Dich in der Erinnerung offensichtlich um 10 Jahre vertan ;) Das wäre schlimm, denn dann würde ich mich beruflich schon seit 45 Jahren mit den Unzulänglichkeiten von Microsoft Produkten rumschlagen müssen :D


Greetz
wowi

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

6

20.08.2016, 22:25

Beantwortung und Fragen

Seid gegrüßt,

Hier noch mal meine Aufteilung der beiden Betriebssystem PCL und Xubunto mit ergänzenden Screenshot. Sollte ein Unterschied sichtbar sein, es wurden Update's nachinstalliert. Das "wann" weiß ich nicht mehr.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Modell: ATA Patriot Torch LE (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  120GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags: 

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  38,7GB  38,7GB  primary   ext4            boot
 2      38,7GB  120GB   81,3GB  extended
 5      38,7GB  43,0GB  4292MB  logical   linux-swap(v1)
 6      43,0GB  78,0GB  35,0GB  logical   ext4
 7      78,0GB  120GB   42,1GB  logical   ext4


Frage 1) Auf welcher Partition habe ich PCL installiert? -war die erste Installation auf leerer Festplatte-
Frage 2) Auf welcher Partition habe ich Xubuntu?
Frage welches ist die leere Partition?

Nun das wichtigste: die leere Partition möchte ich komplett löschen und die freigewordenen GB den beiden Betriebssystemen zuweisen. Ratsam vielleicht Xubuntu 2/3.

Wenn das zu schwierig ist, kein Problem. Versuche alsdann, neu zu installieren, nachdem ich vorher neu zugewiesen habe. Entschuldigt bitte die falsche Ausdrucksweise. Das muss ich jetzt lernen.
Leider ist die zugesagte telefonischen Hilfe am heutigen Tage nicht möglich gewesen vielleicht und hoffentlich morgen.

@Wowi Mit Sicherheit wirst Du recht haben. Definitiv habe ich noch folgendes in Erinnerung: Gekauft habe ich von Honeywell-Bull in Porz am Rhein (heutiges Köln-Porz, da wir eingemeindet wurden. Ich muss auch aus folgenden Umstand unrecht haben, die erste verkaufte Seagate in Köln -10MB/5,25"- hat meine Firma bekommen und das war nach 1981, DM 3.700,--. Die Festplatten mussten damals mit der Tastaturtaste "P" noch auf "Parken" gestellt werden. Den neuen Computer mit 3,5" Laufwerk war nach 1983.

Du hast weiterhin Recht mit Windows: muss nach 1992 mit 3.1 gewesen sein. Weiß nur nicht mehr wann ich Windows95 gekauft habe, das es mit diesem OS möglich war, mehrere Computer einzubinden und zu vernetzen. Ich glaube ich hatte sechs Stück in drei Räumen.
Ist halt lange her.

Es grüßt bis morgen Redfox

@Bluegrass ich weiß nicht was Du meinst, mit dieser Raute #

Bitte entschuldige, ich verstehe den Sinn nicht.
»Redfox« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto_2016-08-20_20-47-21.png

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: Ubuntu 17.10 - Artful Aardvark

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

7

20.08.2016, 22:54

Hallo Redfox!

@Bluegrass ich weiß nicht was Du meinst, mit dieser Raute #

Eine Terminalausgabe zur besseren Les-, Zitier- und Bearbeitbarkeit als Quellcode-Block darzustellen, erfordert drei einfache Schritte:
  1. Terminalausgabe (Code) in den Beitragseditor einfügen
  2. Code markieren
  3. Oben die Schaltfläche klicken
Damit ist ...



... dieser Button gemeint.

Ich habe das in Deinem Beitrag korrigiert. :)

Bitte entschuldige, ich verstehe den Sinn nicht.

Terminalausgaben sollten immer als Quellcode dargestellt werden. Warum? Ein Beispiel macht dies klar:

Hier die Ausgabe ohne besondere Formatierung:

Nummer Anfang Ende Größe Typ Dateisystem Flags
1 1049kB 38,7GB 38,7GB primary ext4 boot
2 38,7GB 120GB 81,3GB extended
5 38,7GB 43,0GB 4292MB logical linux-swap(v1)
6 43,0GB 78,0GB 35,0GB logical ext4
7 78,0GB 120GB 42,1GB logical ext4

Hier als Zitat:

Zitat

Nummer Anfang Ende Größe Typ Dateisystem Flags
1 1049kB 38,7GB 38,7GB primary ext4 boot
2 38,7GB 120GB 81,3GB extended
5 38,7GB 43,0GB 4292MB logical linux-swap(v1)
6 43,0GB 78,0GB 35,0GB logical ext4
7 78,0GB 120GB 42,1GB logical ext4

Hier als Quellcode-Block:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  38,7GB  38,7GB  primary   ext4            boot
 2      38,7GB  120GB   81,3GB  extended
 5      38,7GB  43,0GB  4292MB  logical   linux-swap(v1)
 6      43,0GB  78,0GB  35,0GB  logical   ext4
 7      78,0GB  120GB   42,1GB  logical   ext4


Siehst Du den Unterschied? Die ersten beiden Beispiele sind einigermaßen schwer zu interpretieren, im dritten hingegen bleibt die Tabellenstruktur erhalten. Die Zeilennummerierung erweist sich, besonders bei längeren Ausgaben, als zusätzlicher Vorteil. ;)

Grüße,
Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

8

20.08.2016, 23:44

Hallo Redfox!

Ich kann das anhand der Ausgabe von parted und des screenshots leider nicht ersehen, was wo drauf ist. Das gibt das nicht her! Mach folgendes:

Mit

Quellcode

1
sudo apt-get install boot-info-script cl-awk 
installierst du dir das Boot-Info-Script. Mit

Quellcode

1
sudo bootinfoscript
startest du es. Danach findest du in deinem /Home-Ordner eine Textdatei namens results.txt. Diese gibt genau Auskunft, wo was drauf ist. Der erste/obere Teil ist weit gehend selbst erklärend. Unten wird es dann "kryptisch"....!
Da kannst diese Textdatei hier als Dateianhang beifügen oder den Inhalt (ist ziemlich viel) als Code (siehe Bluegrass eine Etage weiter oben) auch hier posten.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

9

20.08.2016, 23:57

Natürlich, jetzt leuchtet bei mir alles. Ist wirklich übersichtlicher. Das konnte ich nicht ahnen. Jetzt wird KlausP das auch besser verstehen.
Es grüßt Redfox der allen "Nachteulen" eine Gute Nacht wünscht.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

10

21.08.2016, 00:06

etzt wird KlausP das auch besser verstehen.


Eher nicht! Denn das liegt nicht an der Darstellung, sondern die Ausgabe von "parted -l" gibt das einfach nicht her. Daher Boot-Info-script erstellen!

Gruß und auch einen guten Rutsch in den Sonntag!
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

11

21.08.2016, 06:45

angefordertes Dokument

Moin, sei gegrüßt geehrter Klaus, ist a bisserl früh, was soll's,

denke mal das ich Deine Anordnung, folge mäßig zu Deiner Zufriedenheit abgearbeitet habe.

Das gleiche versuche ich jetzt mit bei dem Aufsichtsführenden Personenkreis zu befolgen und genüge zu tun. Das muss ich einfach noch schaffen können. So viel Mühe schreit einfach nach einem Resultat.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
sudo bootinfoscript ????

test@test-M11xR3:~/Schreibtisch$ sudo apt-get install boot-info-script cl-awk
[sudo] Passwort für test: 
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden Installiert
  binfmt-support cl-asdf cl-regex common-lisp-controller realpath sbcl
Vorgeschlagene Pakete:
  cl-launch darcs sbcl-doc sbcl-source slime
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  binfmt-support boot-info-script cl-asdf cl-awk cl-regex
  common-lisp-controller realpath sbcl
0 aktualisiert, 8 neu installiert, 0 zu entfernen und 17 nicht aktualisiert.
Es müssen 9.891 kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 71,9 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren? [J/n] j
Holen:1 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/main amd64 binfmt-support amd64 2.1.6-1 [50,7 kB]
Holen:2 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/universe amd64 cl-asdf all 2:3.1.6-1 [856 kB]
Holen:3 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/main amd64 realpath all 8.25-2ubuntu2 [1.088 B]
Holen:4 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/universe amd64 common-lisp-controller all 7.10 [22,6 kB]
Holen:5 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/universe amd64 cl-regex all 1-3 [38,9 kB]
Holen:6 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/universe amd64 cl-awk all 1-3 [20,9 kB]
Holen:7 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/universe amd64 sbcl amd64 2:1.3.1-1ubuntu2 [8.869 kB]
Holen:8 http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu xenial/universe amd64 boot-info-script all 0.61-2 [31,9 kB]
Es wurden 9.891 kB in 5 s geholt (1.674 kB/s).
Vorkonfiguration der Pakete ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket binfmt-support wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 189587 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../binfmt-support_2.1.6-1_amd64.deb ...
Entpacken von binfmt-support (2.1.6-1) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket cl-asdf wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../cl-asdf_2%3a3.1.6-1_all.deb ...
Entpacken von cl-asdf (2:3.1.6-1) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket realpath wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../realpath_8.25-2ubuntu2_all.deb ...
Entpacken von realpath (8.25-2ubuntu2) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket common-lisp-controller wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../common-lisp-controller_7.10_all.deb ...
Entpacken von common-lisp-controller (7.10) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket cl-regex wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../archives/cl-regex_1-3_all.deb ...
Entpacken von cl-regex (1-3) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket cl-awk wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../archives/cl-awk_1-3_all.deb ...
Entpacken von cl-awk (1-3) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket sbcl wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../sbcl_2%3a1.3.1-1ubuntu2_amd64.deb ...
Entpacken von sbcl (2:1.3.1-1ubuntu2) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket boot-info-script wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../boot-info-script_0.61-2_all.deb ...
Entpacken von boot-info-script (0.61-2) ...
Trigger für systemd (229-4ubuntu7) werden verarbeitet ...
Trigger für ureadahead (0.100.0-19) werden verarbeitet ...
ureadahead will be reprofiled on next reboot
Trigger für man-db (2.7.5-1) werden verarbeitet ...
Trigger für install-info (6.1.0.dfsg.1-5) werden verarbeitet ...
Trigger für doc-base (0.10.7) werden verarbeitet ...
1 hinzugefügte Doc-base-Datei wird verarbeitet...
binfmt-support (2.1.6-1) wird eingerichtet ...
cl-asdf (2:3.1.6-1) wird eingerichtet ...
realpath (8.25-2ubuntu2) wird eingerichtet ...
common-lisp-controller (7.10) wird eingerichtet ...
Lege Systembenutzer »cl-builder« (UID 121) an ...
Lege neue Gruppe »cl-builder« (GID 129) an ...
Lege neuen Benutzer »cl-builder« (UID 121) mit Gruppe »cl-builder« an ...
Erstelle Home-Verzeichnis »/usr/share/common-lisp/« nicht.
cl-regex (1-3) wird eingerichtet ...
cl-awk (1-3) wird eingerichtet ...
sbcl (2:1.3.1-1ubuntu2) wird eingerichtet ...
boot-info-script (0.61-2) wird eingerichtet ...
Trigger für systemd (229-4ubuntu7) werden verarbeitet ...
Trigger für ureadahead (0.100.0-19) werden verarbeitet ...
test@test-M11xR3:~/Schreibtisch$ sudo bootinfoscript

Boot Info Script 0.61      [1 April 2012]

Identifying MBRs...
Computing Partition Table of /dev/sda...
Searching sda1 for information... 
Searching sda2 for information... 
Searching sda5 for information... 
Searching sda6 for information... 
Searching sda7 for information... 

Finished. The results are in the file "RESULTS.txt"
located in "/home/test/".

test@test-M11xR3:~/Schreibtisch$ 
test@test-M11xR3:~/Schreibtisch$ 
test@test-M11xR3:~/Schreibtisch$ ^C
test@test-M11xR3:~/Schreibtisch$


Ist aber nichts passiert, warum?

aaaaaah jetzele

Ich wünsch Euch was schönes
Redfox
»Redfox« hat folgende Datei angehängt:
  • RESULTS.txt (24,59 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 05.10.2016, 21:00)

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

12

21.08.2016, 12:26

Hallo!

Ich stelle den ersten Teil mal hier rein, zwecks besserer Übersicht. Und lasse den oberen Teil ohne Codeblock stehen, wegen der farblichen Markierungen.

============================= Boot Info Summary: ===============================

=> Grub2 (v1.99) is installed in the MBR of /dev/sda and looks at sector 1 of
the same hard drive for core.img. core.img is at this location and looks
in partition 97 for .

sda1: __________________________________________________________________________

File system: ext4
Boot sector type: -
Boot sector info:
Operating System: PCLinuxOS release 2016
(PCLinuxOS) for x86_64 Kernel 4.4.4-pclos1 on a
4-processor x86_64 /
Boot files: /boot/grub2/grub.cfg /etc/fstab

sda2: __________________________________________________________________________

File system: Extended Partition
Boot sector type: -
Boot sector info:

sda5: __________________________________________________________________________

File system: swap
Boot sector type: -
Boot sector info:

sda6: __________________________________________________________________________

File system: ext4
Boot sector type: -
Boot sector info:
Operating System:
Boot files:

sda7: __________________________________________________________________________

File system: ext4
Boot sector type: -
Boot sector info:
Operating System: Ubuntu 16.04.1 LTS
Boot files: /boot/grub/grub.cfg /etc/fstab

============================ Drive/Partition Info: =============================

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Drive: sda _____________________________________________________________________
Medium /dev/sda: 111,8 GiB, 120034123776 Bytes, 234441648 Sektoren
Einheiten: sectors von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorengröße (logisch/physisch): 512 Bytes / 512 Bytes
I/O Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Typ der Medienbezeichnung: dos

Partition  Boot  Start Sector    End Sector  # of Sectors  Id System

/dev/sda1    *          2,048    75,569,759    75,567,712  83 Linux
/dev/sda2          75,573,246   234,440,703   158,867,458   5 Extended
/dev/sda5          75,573,248    83,955,689     8,382,442  82 Linux swap / Solaris
/dev/sda6          83,957,760   152,276,021    68,318,262  83 Linux
/dev/sda7         152,276,992   234,440,703    82,163,712  83 Linux


Zusammengefasst:
sda1 = PCL
sda5 = swap
sda6 = leer
sda7 = X/Ubuntu

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

13

21.08.2016, 13:02

ne' ganze Menge Arbeit....

...............die Du da gemacht hast.

Du hast keinerlei Einwände bislang gemacht, für das was ich vorhabe. Nun gut, dann gehe ich davon aus das es machbar ist: eine vollständige Neuinstallation zu vermeiden.

Kann ich mit gparted zunächst sda 6 löschen?
alsdann die sda 7 nach links verschieben?
folglich sda 7 vergrößern?

Habe ich Chance diesen Vorgang selbst zu bewerkstelligen? (alleine, ggf. mit Eurer Hilfe) Ich brauche keine Angst zu haben. Es kann nicht mehr passieren als wie kapuuuut. X(

aber wie vergrößere ich sda 1 um cirka 5-10GB? Das muss aber nicht sein, da a) PCL zu gut wie alle Software beinhaltet die möglich ist. b) mein Arbeitsbereich -schreiben und spielen- Xubuntu bleiben wird. c) Auf Dateien kann ich jeweis vom einen zum anderen zugreifen
Ist das richtig?

Es grüßt
Redfox

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 089

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

14

21.08.2016, 13:39

Hi Redfox,

ich gehe davon aus, dass Du weißt, dass die folgenden Aktionen natürlich nur mit der Gparted-Live-CD gemacht werden können:
Kann ich mit gparted zunächst sda 6 löschen?
Logisch :) Wenn diese sda6 aber dann fehlt, könnte es passieren, dass Dein Xubuntu nicht mehr startet, weil sda7 ja dann zu sda6 wird (bin mir da aber momentan nicht zu 100% sicher). Sollte aber trotzdem kein Problem sein, solange das Mounten über die UUID durchgeführt wird, was ja inzwischen meist der Fall ist. Ich würde die Schritte zunächst bis hierhin durchführen und Xubuntu starten, notfalls muss man den Mount-Vorgang dann eben korrigieren.

alsdann die sda 7 nach links verschieben?
Geht dann auch problemlos!

folglich sda 7 vergrößern?
Sollte auch kein Problem sein. Denke aber daran, dass Du für die folgende Vergrößerung der sda1
aber wie vergrößere ich sda 1 um cirka 5-10GB?
am Ende (also rechts) noch entsprechend Platz läßt. Dazu müsstest Du nämlich noch die komplette sda2 (=extended partition) entsprechend verkleinern, nach rechts verschieben, danach kannst Du sda1 noch vergrößern. Richte Dich auf jeden Fall darauf ein, dass dies viele Stunden in Anspruch nehmen wird.

Greetz
wowi

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

15

21.08.2016, 17:08

Hallo Redfox!

Zitat

Du hast keinerlei Einwände bislang gemacht, für das was ich vorhabe.....

Kann ich mit gparted zunächst sda 6 löschen?
alsdann die sda 7 nach links verschieben?
folglich sda 7 vergrößern?


Gut, dann ein paar Einwände! :)

Kannst du alles machen! Aber was hast du davon? Du hast aktuell ein funktionierendes Dualboot mit ausreichend großen Systempartitionen. Zudem eine leere Partition, die man als Datenpartition nutzen kann. Also was gibt es für zwingende Gründe außer kosmetischen?

Die Löschung der sda6 sollte ggf. auf das Bootverhalten keine Auswirkungen haben.

Also wenn du eine genaue step by step Anleitung haben möchtest, kann ich die gerne geben, aber wie gesagt, nötig ist das imho alles nicht.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

16

27.09.2016, 13:00

Anno wasweißich war das "Beste"

Hallo alle "miteinand",

Sei gegrüßt @Klaus P.

Es ist alles so gekommen wie vor her gesagt. Nichts hat mehr gestartet. Aber, ein ganz klein bisschen bin ich weiser geworden. Alles hat zwei Seiten. Windows, PCL leider auch das Xubuntu.

Die Probleme liegen nicht nur an demjenigen der vor dem PC sitzt. Auch in den Systemen selbst. Das erkennt man erst später wenn man damit arbeitet. Das ist kein ausprobieren mehr im eigentlichen Sinne. Da geht viel, viel Zeit und ja, manchmal liegen die Nerven blank.

Ich stehe mit Sicherheit nicht alleine da. Ich bin nur ein alter Dummkopf. Windows ist nur deshalb populär, weil man sich daran gewöhnt hat. Der Mensch ist schlichtweg zu faul. Genau wie Wasser welches sich den kürzesten Weg sucht. Probiert man etwas anderes aus, braucht man unendliche Stärke um auf dem eingeschlagenen Weg zu bleiben.
Ich habe es verglichen mit "Rauchen aufhören". (welches leichter ist) Ich spreche aus Erfahrung: ich habe aufgehört.

Klaus, aus Systemtechnischen Gründen muss ich bei Windows bleiben. Soll heißen: ich muss die Möglichkeit haben auf Windows zugreifen zu können. Dies hängt mit den System Programmen von Dell zusammen. Nur ein Hinweis: Beleuchtung der Maschine.
Ein weiteres Problem ist Englisch. Beherrscht man es nicht perfekt, oder hat niemanden für eine "perfekte" Hilfestellung, in diesem Fall sogar mit PC-Kenntnissen, verliert man mit der Zeit alle guten Vorsätze.............und geht zurück zu Windows. Das weiß Microsoft nur zu gut. Und die "Knalltüte" um es mal salopp zu sagen, die vor dem PC sitzt ist zu dumm um zu verstehen, dass, wenn er die gleiche Geduld und Zeit aufbringen würde wie für sein Windows, ein besseres System mit Linux Derivaten hat.

Im Prinzip seit Ihr alle in diesem Forum für die Hilfestellungen die Ihr anderen Menschen gebt, unbezahlbar.

Klaus ich bitte um Hilfestellung. Windows 7 habe ich komplett neu nach meinen Vorstellungen aufgesetzt. Die SSD auf das absolute minimum einer SSD verkleinert. Derzeit 30GB ( Windows 7U, 5.1GB, private Arbeitsprogramme 10.7GB, der Rest Spielraum für die SSD) Davon, also LW (C) ein Backup gemacht.

Xubuntu ist im Moment im RAM, bereit zur Installation. In der Hoffnung Deine Anordnungen zu erhalten warte ich. Was geschieht als nächstes?

LG Redfox

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

17

27.09.2016, 18:07

Grüß Dich!

Wiederhole bitte noch mal das Boot-Info-Script wie oben oder wenigstens die Terminalausgabe von

Quellcode

1
sudo parted -l
, damit wir auf dem aktuellen Stand sind.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

18

27.09.2016, 19:13

Anweisung von Klaus P. befolgen

Hallo vielen Dank für Deine Info. Aber, oh Gott hjoffentlich gibt es keinen Rüffel.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Modell: ATA INTEL SSDSC2BP24 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  240GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags: 

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  33,0GB  33,0GB  primary   ntfs            boot
 2      33,0GB  185GB   152GB   primary   ext4
 3      185GB   240GB   55,1GB  extended
 5      185GB   200GB   15,0GB  logical   ext4
 6      200GB   232GB   32,0GB  logical   ext4
 7      232GB   240GB   8064MB  logical   linux-swap(v1)


Ist das richtig??
Redfox

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 480

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

19

27.09.2016, 21:35

Hallo!

Was genau soll jetzt am Ende bei raus kommen?

Aktuell ist dann wohl auf der sda1 Windows 7. Was kann oder soll mit den anderen Partitionen passieren bzw. dem, was da drauf ist? Abhängig davon dann....

Zitat


Was geschieht als nächstes?
... das!


Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Redfox« ist männlich
  • »Redfox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

20

28.09.2016, 08:16

???

Hallo und Guten Morgen,

den Hinweis habe ich nicht verstanden.

Soeben habe ich es geschafft. Habe Xubuntu installiert. Ein bisschen schwierig für mich. Fast genau nach Anleitung 8000, 32000 und swab 8000.

Es grüßt
Redfox