Sie sind nicht angemeldet.

  • »pickpocket« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 02.08.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows 8.1 64bit

  • Nachricht senden

1

02.08.2016, 17:30

Nach Ubuntu-Installation (16.04 64bit) kein Boot-Manager, kein Booten von Ubuntu...

Hallo liebe Ubuntu-Gemeinde,

ich bin neu hier und habe, wie soll es auch anders sein, ein Problem bei der Ubuntu-Installation.
Die Foren und Hilfen habe ich, so weit es ging, durchgesucht, aber nichts passendes gefunden.
Irgendwas ist immer anders. :huh:

System: Toshiba Satellite mit AMD A6-5200 x64 APU (6x2,00 GHz), 8 GB RAM, Win 8 64-Bit, VGA: AMD Radeon HD 8400

Heute habe ich dann das frisch geladene Ubuntu 16.04 (64bit) auf eine DVD gebrannt und von einem externen Laufwerk (USB-DVD) installiert.
Als die Installation abgeschlossen war, sollte ich die DVD entfernen, was ich auch tat, und der Rechner sollte neu starten.

Beim Neustart blieb er beim Black-Screen mit einer Meldung
"GNU GRUB version 2.02 beta2-36ubuntu3
Minmal BASH-like line editing is supported. For the first word, TAB
lists possible command completions. Anywhere else TAB lists possible
device or file completions
."
stehen.

Darunter eine Commandozeile:
grub> _

Das wars. ?(

Mit "Exit" komme ich da raus und er startet normal im Windows 8.
Mit "Reboot" landet er jedesmal wieder da.

Egal, was ich für eine CD oder DVD in das Laufwerk lege, dass er von dem aus bootet und evtl. auch eine Win XP-Version installiert, landet er jedesmal wieder in der "Black-Screen"-Meldung - ohne den Inhalt auf dem Laufwerk zu berücksichtigen.

Was kann ich da tun?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

MfG pickpocket :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pickpocket« (02.08.2016, 17:44)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

02.08.2016, 17:44

Hallo!

Das konkrete Modell des Rechners hast du zwar nicht genannt, aber ich gehe mal stark von einem neueren UEFI-Rechner aus. Klicke unten den Link in meiner Signatur an und lese dir das ausführlich durch und gehe danach bei der Installation vor. Klappt es weiterhin nicht, bitte die Befehlsausgaben, aus dem Bereich "Informationsgewinnung" am Ende des Artikels hier posten. Oder auch vorab, wenn du willst!

XP ist nicht UEFI-Boot-fähig und sollte man sowieso ganz schnell vergessen, da es seit über 2 Jahren tot ist.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »pickpocket« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 02.08.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows 8.1 64bit

  • Nachricht senden

3

02.08.2016, 20:18

Hallo Klaus P,

vielen Dank, dass du dich der Sache angenommen hast. :thumbup:

Der Rechner ist ein Toshiba Satellite M50D-A-103. Womit du Recht hast - mit dem UEFI-Modell.
Schade, dass XP nicht UEFI-bootfähig ist. Habe es noch auf anderen PCs laufen und bisher keine Probleme.
Für mich - das beste OS, was je auf dem Markt war. Aber - naja... Geschmackssache.

Die Befehle zur Informationsgewinnung habe ich in der Eingabeaufforderung und im Black-Screen, in der Befehlszeile probiert. Beide gehen nicht.
Wo soll ich die eingeben? :?:

MfG Pickpocket 8)

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

02.08.2016, 22:17

Hallo!

Zitat

Die Befehle zur Informationsgewinnung habe ich in der Eingabeaufforderung und im Black-Screen, in der Befehlszeile probiert. Beide gehen nicht.
Wo soll ich die eingeben? :?:
Zitat aus dem Leitfaden: Mittels folgender Terminalbefehle kann man Informationen abrufen, die dann beim Forensupport, vor oder nach der Installation, erforderlich sein können. Hierbei ist es egal, ob aus dem laufenden System oder von einer Live-CD. Allerdings sollte das Installationsmedium/Live-CD auch im UEFI-Modus starten. In deinem Fall ist also die Live-CD, sprich die Installations-DVD (oder Stick ) im Ausprobieren-Modus gemeint. Dort öffnest du per STRG + ALT + T das Terminal und gibst die Befehle ein. Die gesamte Befehlsfolge markierst und kopierst und postest sie hier. KEIN SCREENSHOT!!!! Am einfachsten gleich aus der Live-Sitzung heraus hier einstellen (wenn Netzverbindung vorhanden). Unter Windows in der Eingabeaufforderung funktioniert das natürlich nicht.


Zitat

Schade, dass XP nicht UEFI-bootfähig ist. Habe es noch auf anderen PCs laufen und bisher keine Probleme.
Für mich - das beste OS, was je auf dem Markt war. Aber - naja... Geschmackssache.
Es tut zwar hier nichts zur Sache, aber trotzdem der eindringliche Hinweis, dass du mit XP mit Netzverbindung ganz schnell zur Gefahr für die Allgemeinheit wirst. Das Teil ist seit 2 Jahren blank. Ich weiß, Windowsnutzer sehen das mitunter sehr "relaxed". Obwohl sie genau wissen sollten, wie verseucht die Windowswelt ist. "Linuxer" im Support reagieren meist recht "allergisch" auf solche alten Gewohnheiten, weil die Netzwelt eh schon verseucht genug ist, so dass man es nicht auch noch provozieren muss mit XP, obwohl man selbst, mit Linux, immun gegen Win-Viren ist.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »pickpocket« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 02.08.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows 8.1 64bit

  • Nachricht senden

5

02.08.2016, 22:52

Moin nochmal Klaus P,

in den Ausprobiermodus komme ich doch gar nicht.
Hatte doch geschrieben, dass ich maximal ins Window 8 komme.
In Richtung Ubuntu ist, bis auf den Black-Screen mit der Fehlermeldung und Befehlszeile, gar nix zu machen. :(

MfG... ?(

So - ich habe eine 11.04 gefunden. Da sieht das bissl anders aus. 8o
Da kann ich unter Windows starten und auf die DVD zugreifen, wie gehabt, jedoch habe ich auf der DVD andere Dateien - unter anderem auch dei "wubi.exe", die mir ein Menü öffnet, das mir eine "Demo und Vollinstallation" anbietet.
Mal schauen... ich melde mich dann wieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pickpocket« (02.08.2016, 23:03) aus folgendem Grund: 11.04 gefunden...


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

02.08.2016, 23:04

Hallo!

Hmm! Oben hattest du ja geschrieben:

Zitat

Heute habe ich dann das frisch geladene Ubuntu 16.04 (64bit) auf eine DVD gebrannt und von einem externen Laufwerk (USB-DVD) installiert.
Als die Installation abgeschlossen war, sollte ich die DVD entfernen, was ich auch tat, und der Rechner sollte neu starten.
Wenn du also die Installation starten konntest, müsstest du im Ausgangsmenü die Auswahl gehabt haben zwischen "Ubuntu installieren" und "Ubuntu ausprobieren". An dieser Stelle wäre es ungewöhnlich, wenn die Installation startet, aber eine Live-Sitzung nicht möglich ist.

Ich muss mich für heute dann leider verabschieden! Wenn kein Kollege einspringt, morgen dann im Laufe des Tages geht es weiter.

Kann sein, dass wir hier noch näher auf die Grafik eingehen müssen, da du wohl eine Hybridgrafik hast....!?

L.G.
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation