Sie sind nicht angemeldet.

Carma

User

  • »Carma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14.06.2016

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

14.06.2016, 17:49

Ubuntu hängt sich nach längerer Rechenzeit auf

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem was ich nicht verstehe. Ich benutze ein Lenovo T520 mit 8 GB Ram und einer SSD zusammen mit Ubuntu 14.04. Der Laptop ist ein reiner Arbeitspc und kleinere Berechnungen macht er auch super. Nun möchte ich ein Problem lösen, was den Arbeitsspeicher teilweise komplet benötigt und sogar Daten in den Swap ausgelagert werden müssen (nicht sehr viele, vll 300-400 MB). Sollte mit einer SSD ja eigentlich auch kein Problem sein.

Leider dauern die Simulationen recht lange (~3-4 Tage), wobei ich jeweils nur einen Kern benutze - ich habe zwar eine Mehrkerngeschichte implementiert, aber in 1D läuft die nicht so rund. Ist ja auch egal. Soviel zum Setting. Das Problem ist, dass er mir sich immer nach unterschiedlicher Zeit aufhängt. Mal dauert es 2 Tage, mal nur eine halbe Stunde. Der Bildschirm wird sehr bunt und nichts reagiert mehr -> siehe Screenshot.

Ich weiß nicht ob das nun ein Hardware-Problem ist, oder ein Software-Problem. Ich vermute ja ein Software-Problem, was damit zu tun hat, dass der Arbeitsspeicher sehr ausgelastet ist.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte und wie man dies beheben kann?

Vielen Dank und viele Grüße
»Carma« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20160614_172837.jpg

chroot

Ubuntu-Forum-Team

  • »chroot« ist männlich

Beiträge: 2 318

Registrierungsdatum: 04.03.2008

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Fedora 27

  • Nachricht senden

2

15.06.2016, 08:28

Hilfreich wären hier die logausgaben des systems. Vor allem syslog sollte hier event. infos liefern.
"Do or do not. There is no try." (Yoda) || Thread auf gelöst/erledigt setzen

Carma

User

  • »Carma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14.06.2016

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

3

15.06.2016, 10:03

Anbei ist die syslog und kern Datei.

Zeitpunkt des Absturzes war der Nachmittag des 14.6.2016.


Es wäre super wenn du mal reinschauen könntest, ob du etwas verdächtiges findest. Ich habe nichts gefunden...
»Carma« hat folgende Datei angehängt:
  • logs.zip (59,47 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 15.06.2016, 17:21)

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 123

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

15.06.2016, 17:25

Hi Carma,

also ich denke bei solchen Fehlern als erstes an Überhitzung. Ist vielleicht schon eine Menge Staub im Gehäuse, oder stellst Du den Laptop auf eine Oberfläche, wo die Lüftung nicht arbeiten kann?

Greetz
wowi

Carma

User

  • »Carma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14.06.2016

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

5

15.06.2016, 18:22

Hi Carma,

also ich denke bei solchen Fehlern als erstes an Überhitzung. Ist vielleicht schon eine Menge Staub im Gehäuse, oder stellst Du den Laptop auf eine Oberfläche, wo die Lüftung nicht arbeiten kann?

Greetz
wowi

Hi,

Überhitzung kann natürlich sein, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Er bläst schon ziemlich viel warme Luft raus wenn er rechnet. Als ich letztens meinen neuen Speicher eingebaut habe, habe ich auch nach Staub usw geschaut - da war nichts zu finden. Die Lüftung funktioniert also.

Gibt es ein Möglichkeit die Liestung des Laptops herunterzuregeln, falls er zu warm wird? Bzw. wie messe ich am besten die Temperatur?

lg

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 123

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

6

15.06.2016, 19:02

Hi Carma,

Gibt es ein Möglichkeit die Liestung des Laptops herunterzuregeln, falls er zu warm wird? Bzw. wie messe ich am besten die Temperatur?

Wenn Du Ubuntu mit der Unity-Oberfläche verwendest, dann sollte das Plugin indicator-cpufreq für Dich das Richtige sein. Da kannst Du die Frequenz der CPU sehen, und auch ändern :thumbup:
Für die Temperatur-Anzeige der Komponenten gibt es bei Unity bestimmt auch etwas, das finde ich aber auf die Schnelle gerade nicht, da ich nirgends Unity verwende. Vielleicht weiß es ein anderer?

Greetz
wowi

zitzi

User

  • »zitzi« ist männlich

Beiträge: 434

Registrierungsdatum: 22.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Mint 19.1 Tessa MATE 64bit

  • Nachricht senden

7

15.06.2016, 22:18

Hallo Carma,

der Tip auf Überhitzing von Wowi wäre auch meine erste Wahl.
Du hast neues RAM eingebaut?
Wäre auch ne Fehlerquelle.
Hast du zum alten ergänzt oder komplett neues RAM?
Alter und neuer Speicher können zu Fehlern führen.
Wenn nur neuer nicht ganz passt gibts auch schöne Effekte.
Zu "old school" PC-Zeiten war RAM aufrüsten auch schon manchmal heikel.
Mal mit dem alten RAM alleine testen.
Oder per Livesystem nen memorycheck machen.

Tuxgrüsse von zitzi
Versuch macht kluch............

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ASUS M5A97 EVO R2.0, AMD FX6100, 8 GB DDR3 Corsair, SSD Samsung 830 + Samsung 850 Pro , GeForce MSI 1050ti 4 GB LP

Carma

User

  • »Carma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14.06.2016

Derivat: unbekannt

Version: unbekannte Version

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

8

16.06.2016, 11:10

Hi wowi,

ich habe das Plugin installiert und mal eine Simulation mit dem Reiter "Energie sparen" gestartet. Mal schauen was er tut.

Ich habe 2x4 GB Riegel eingebaut - beide neu. Das sollte eigentlich funktionieren. Mit dem alten RAM habe ich nur 4 GB, das langt hinten und vorne nicht, d.h. mit den alten RAM testen ist auch keine Option.


Wahrscheinlich liegt es an der Überhitzung - in dem Fall kann ich ja mal bei meinem Chef anfragen ob er mir meinen uralten Desktop-PC upgraded, ansonsten kann ich nicht sinnvoll arbeiten :thumbdown:

  • »derubuntu« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 15.06.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows 10

  • Nachricht senden

9

16.06.2016, 11:19

Es kann sein, dass dein System sich immer aufhängt nach längerer Rechenzeit, da vielleicht zu wenig RAM verbaut ist.