Sie sind nicht angemeldet.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 517

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

21

07.06.2016, 17:23

Hallo!

Zitat

und immer den Grub auf den Stick festgelegt.
Auch in den MBR und nicht auf eine Partition? Also sdX und nicht sdX1.

Rufus ist ein gutes Instrument, zur Erstellung von bootfähigen USB-Sticks für den UEFI-Modus, da man hier gleich den Partitionierungsstil für gpt festlegen kann. Mehr nicht!

Zitat

Es war mit "both", da mit nur Legacy konnte die Installations-DVD nicht gebootet werden. Auch eine ältere DVD mit Ubuntu14.04.03 nicht, der auf meinem früheren HP erstellt wurde.
Das Problem mit den Both oder Auto Einstellungen ist, dass du nicht festlegst was passieren soll und ggf. ein unerwünschtes Ergebnis hast, bzw. nicht so genau weißt was nun eigentlich passiert ist. Ich kenne die Eigenheiten deines Rechners nun nicht, aber im Normalfall sollte bei der Einstellung "Legacy-Only" oder ähnlich, quasi jedes Installationsmedium analog zum klassischen MBR/BIOS Modus gebootet werden, auch 32Bit Versionen.

Zitat


Der ist aber 32bit und daher vermutlich kann der auch nur einen 32bit Version erzeugen.
Doch, das sollte gehen! Entscheidend ist ja die ISO.

Zitat

Konnte ich unter der Ubuntu vom alten Stick die Boot-Eigenschaften der neuen Ubuntu Stick modifizieren (beide auf dem neuen Rechner)? In Prinzip, habe ich denn Zugang zu der Dateien auf dem neuen Stic
Das verstehe ich jetzt nicht so ganz, was du da genau vorhast.

Denke daran, die fehlenden Daten zu liefern! Wir haben es gerne "schwarz auf weiß", wenn man etwas beurteilen soll.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »angyal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 18.12.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Betriebssysteme: Win 10

  • Nachricht senden

22

07.06.2016, 19:55

Der Laptop Ubuntu hat ein Kernel der mit der 64bit ISO kann nichts machen. Also, der Weg ist zu.

Ich habe erneut Installiert und dabei nach der Installation, statt der geforderten Neustart, habe es diesmal heruntergefahren. Gestartet mit F9 und fand der Ubuntu in der Liste der UEFI-Geräten, aber wie auch früher der grub wurde auf der Festplatte installiert. Mindestens jetzt weis ich, dass der Ubuntu als UEFI formatiert wurde. Die Lage ist hoffnungslos!
Ich weis nicht ob man noch weitere Informationen braucht, da dieser Weg führt in eine Sackgasse.

Du sagst, dass Rufus kann einen sauberen Ubuntu herstellen. Ich werde es versuchen.

  • »angyal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 18.12.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Betriebssysteme: Win 10

  • Nachricht senden

23

07.06.2016, 20:51

Ich habe Ubuntu auf dem Stick mit Rufus erstellt. Funktioniert problemlos als UEFI.
Wahrscheinlich ist diese Version kein LTS, also bekomme ich keine Updates. Damit kann ich leben.

Ich möchte aber von der grub Menu den Eintrag mit der Installation auf der Festplatte eliminieren.
Ich erinnere mich, dass irgendwo eine Konfiguration-Datei gibt, wo man dies machen kann, aber weis ich nicht mehr wo.

Vielen dank für Deine Bemühungen und ins besonders für Dein Geduld! Mein Geduld ging zur Ende, aber jetzt bin ich etwas erleichtert.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 517

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

24

07.06.2016, 21:10

Hallo!

Wie bereits eingangs erwähnt, machen manche HP-UEFIs Probleme. Nun habe ich auch einen entsprechenden Supportthread wieder gefunden: Siehe hier Ist schon etwas länger und zieht sich über 2 Jahre hin. Also nimm dir etwas Zeit!
Ein Kollege meinte dazu: "Eine zufriedenstellende Lösung ist mit Ubuntu-Bordmitteln nicht zu erreichen"! Immer von F9 starten, warten bis HP ein brauchbares UEFI liefert oder Windows löschen....!? Und die wollten noch nicht mal extern installieren.

BTW: Die Ausgaben von efibootmgr und des Boot-Info-Scripts fehlen immer noch.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »angyal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 18.12.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Betriebssysteme: Win 10

  • Nachricht senden

25

07.06.2016, 21:45

Lieber Klaus, ich habe jetzt einen funktionierenden Ubuntu auf dem Stick. Der ist schnell, was ich mir gewünscht hatte. Ich bin nun dabei zu lesen wie kann ich den Grubmenü ändern um den Eintrag mit Installation auf der Festplatte zu eliminieren. Danach werde ich mein Software Auswahl installieren und sehen wie ist die Arbeit damit.

Von der alten Thread sehe ich die Bestätigung der Probleme mit dem HP UEFI.

Um Dein Test durch zu führen sollte ich erneut Ubuntu auf dem alten weg installieren, sonnst macht es kein sinn. Das mache ich jetzt nicht mehr. Wie gesagt, ich bin 78 und müde.
Noch mal: Danke !

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 517

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

26

07.06.2016, 21:59

O.K.!

Wenn du den Beitrag hier nicht weiter verfolgen möchtest, setze ihn aber bitte noch auf "Gelöst/Erledigt". Dazu ersten Beitrag bearbeiten und oben links die Markierung wählen.

Ansonsten viel Erfolg!

Liebe Grüße!
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »angyal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 18.12.2015

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Betriebssysteme: Win 10

  • Nachricht senden

27

10.06.2016, 17:54

Ich wollte nur einiges ergänzen:
-Die einzige Live-Ubuntu auf USB-Stick der Funktioniert ist der erstellt mit RUFUS. Hat aber kein Persistenz.
- Ich habe den alten HP Pavillion p6528de nochmal eingestellt und mit den selben Installations-DVD endlich einen richtigen Ubuntu auf dem Stick gebracht.