Sie sind nicht angemeldet.

  • »Westfale2016« ist männlich
  • »Westfale2016« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 15.03.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

1

24.03.2016, 20:52

Problem mit xsane,wo befinden sich die Konfigurationseinstellungen ?

Hallo,

Ich habe mir heute Ubuntu 15.10 Wily Werewolf x64 (64-Bit) mit Unity Desktop installiert.

Mein AiO Drucker Kodak ESP 52520 USB wurde auch von Ubuntu erkannt,nur der Scanner nicht,daher bin ich nach diesen Anleitungen vorgegangen.

Jetzt ist es so,das ich die Konfigurationseinstellungen nicht vorfinde,sondern nur das Hauptfenster und das Vorschaufenster.

Oder habe ich einen Treiber vergessen,ich weiß'nicht mehr weiter.

Ich muß noch hinzufügen,das ich erst vor kurzen von Windows 10 zu Ubuntu 15.10 Wily Werewolf x64 unity umgestiegen bin,und noch nicht viel erfahrungen mit Linux habe.

https://wiki.ubuntuusers.de/SANE/
https://wiki.ubuntuusers.de/SANE/Kompilieren/
https://wiki.ubuntuusers.de/Scanner/
»Westfale2016« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bildschirmfoto vom 2016-03-24 20-23-29.png
  • Bildschirmfoto vom 2016-03-24 20-19-14.png
»Westfale2016« hat folgende Datei angehängt:
  • out.txt (5,47 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 24.03.2016, 21:54)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Westfale2016« (25.03.2016, 22:50)


2

24.03.2016, 22:12

Bitte um folgende Terminal-Ausgaben (der Reihe nach und in Code-tags):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
lsusb
sane-find-scanner
sudo scanimage -L
scanimage -L
grep kodakaio /etc/sane.d/dll.conf
ls -l /etc/sane.d/kodakaio.conf
mir is wurscht

  • »Westfale2016« ist männlich
  • »Westfale2016« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 15.03.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

3

24.03.2016, 23:14

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
paul@paul-desktop:~$ lsusb
Bus 004 Device 002: ID 8087:8001 Intel Corp. 
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 002: ID 8087:8009 Intel Corp. 
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 002: ID 040a:4041 Kodak Co. 
Bus 001 Device 003: ID 046d:c52b Logitech, Inc. Unifying Receiver
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
paul@paul-desktop:~$


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
paul@paul-desktop:~$ sane-find-scanner

  # sane-find-scanner will now attempt to detect your scanner. If the
  # result is different from what you expected, first make sure your
  # scanner is powered up and properly connected to your computer.

  # No SCSI scanners found. If you expected something different, make sure that
  # you have loaded a kernel SCSI driver for your SCSI adapter.

found USB scanner (vendor=0x040a [Eastman Kodak Company], product=0x4041 [KODAK ESP 5200 Series AiO]) at libusb:001:002
  # Your USB scanner was (probably) detected. It may or may not be supported by
  # SANE. Try scanimage -L and read the backend's manpage.

  # Not checking for parallel port scanners.

  # Most Scanners connected to the parallel port or other proprietary ports
  # can't be detected by this program.

  # You may want to run this program as root to find all devices. Once you
  # found the scanner devices, be sure to adjust access permissions as
  # necessary.
paul@paul-desktop:~$


Quellcode

1
2
3
4
5
6
paul@paul-desktop:~$ sudo scanimage -L
[sudo] Passwort für paul: 
Das hat nicht funktioniert, bitte nochmal probieren.
[sudo] Passwort für paul: 
device `kodakaio:libusb:001:002' is a Kodak KODAK ESP 5200 Series AiO flatbed scanner
paul@paul-desktop:~$


Quellcode

1
2
3
paul@paul-desktop:~$ scanimage -L
device `kodakaio:libusb:001:002' is a Kodak KODAK ESP 5200 Series AiO flatbed scanner
paul@paul-desktop:~$


Quellcode

1
2
3
paul@paul-desktop:~$ grep kodakaio /etc/sane.d/dll.conf
kodakaio
paul@paul-desktop:~$


Quellcode

1
2
3
paul@paul-desktop:~$ ls -l /etc/sane.d/kodakaio.conf
-rw-r--r-- 1 root root 2599 Sep 18  2015 /etc/sane.d/kodakaio.conf
paul@paul-desktop:~$

4

24.03.2016, 23:59

Vorweg:
von Ubuntu erkannt,nur der Scanner nicht
Stimmt nicht, sonst würde XSane gar nicht starten, sondern mit entsprechender Meldung abbrechen. Auch hier irrst du:
Oder habe ich einen Treiber vergessen
Wie es aussieht, ist der richtige vorhanden, geladen und du hast als normaler User Zugriff auf den Scanner. Das Problem ist woanders.

Versuch mal eine andere Auflösung. Und einen anderen USB-Port. Momentan hängt er am gleichen Bus wie der Maus-Empfänger. Vielleicht stört der.
mir is wurscht

  • »Westfale2016« ist männlich
  • »Westfale2016« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 15.03.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

5

25.03.2016, 00:25

Das habe ich auch schon alles ausprobiert,ohne erfolg.

Ich könnte den Drucker auch an der Fritz!Box 6490 Cable anschließen und einrichten,müßte zwar ein bisschen umbauen,aber ich denke,es müßte gehen,wenn das dann auch nicht funktioniert,
dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Alternativ bietet sich noch Linux Mint Cinnamon an,da funktioniert der Drucker im vollen Umfang und ohne Probleme,ich dachte,das funktioniert bei Ubuntu auch.

6

25.03.2016, 01:05

Der Aufwand über die Fritzbox wird nichts bringen. Über USB wird der Scanner gar nicht gehen, über's Netzwerk maximal so gut wie direkt am Rechner. Der Drucker könnte gehen, aber das tut er jetzt auch.
Wenn er mit Mint läuft, du aber Ubuntu verwenden willst, könnte man die Software und Settings vergleichen. Oder du nimmst einfach Mint.

Viel kann eigentlich nicht sein, denn scannen tut er immerhin. Scheint irgendwo im Treiber zu klemmen. Vergleiche einmal die Versionen zwischen Ubuntu und Mint. Eventuell könnte man den Treiber tauschen. Oder, falls du dir das zutraust, die Entwicklerversion von github. Aber ohne Garantie, daß die in Ubuntu leicht zu integrieren ist.
mir is wurscht

7

25.03.2016, 07:48

Doppelpost siehe hier UU.de

  • »Westfale2016« ist männlich
  • »Westfale2016« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 15.03.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

8

25.03.2016, 09:44

Das ist kein Doppelpost,da es zwei verschiedene Foren sind.

Oder ist es verboten,sich in mehreren Foren anzumelden und seine Probleme zu posten um hilfe zu erhalten ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Westfale2016« (25.03.2016, 10:04)


9

25.03.2016, 09:55

Oder ist es verboten,sich in mehreren Foren anzumelden und seine Probleme zu posten um hilfe zu erhalten ?
Nein, es ist nicht verboten.

Die freiwilligen Helfer fangen auch sehr gerne bei Null an, ohne die Informationen zu haben, die die anderen schon erfragt bzw. erarbeitet haben. Ein simpler Querverweis kann Wunder wirken, "Netiquette" ist das Zauberwort.
mir is wurscht

10

25.03.2016, 22:28

Zitat von »https://forum.ubuntuusers.de/post/8160423/«

Hat sich sowieso alles erledigt,da ich Ubuntu auf grund des scanner Problems wieder deinstalliert habe

--
Da das Problem damit erledigt ist setze bitte noch das passende Präfix vor die Überschrift, damit das jeder gleich erkennen kann. Danke!
Wie man ein Thema markiert ist in unseren Einsteiger-Infos erklärt.
mir is wurscht

  • »Westfale2016« ist männlich
  • »Westfale2016« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 15.03.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

11

25.03.2016, 23:02

Ich werde aber devinitiv mein Problem mit dem Scanner weiter im Auge behalten,und die neue Ubuntu 16,die im April erscheinen soll,installieren,so schnell gebe ich mich nicht geschlagen.

Sollte es es wirklich am USB Port liegen,was ich auch so in anderen Foren gelesen habe,muß ich mir wohl eine Kabelgebundene Maus und Tastatur kaufen.

Gibt es Fachliteratur über Ubuntu Linux,wo zum Beispiel beschrieben wird,wie man bei solchen Fehlern vorzugehen hat,bzw.Anleitungen zum installieren von Druckern und Scannertreibern,wenn der Hersteller keine

Linux Treiber anbietet ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Westfale2016« (25.03.2016, 23:14)