Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

1

16.01.2016, 13:36

Acer Netbook, Touchpad funktioniert nicht richtig (kein klicken + ziehen mehr möglich)

Hallo,

vor ein paar Wochen hatte ich schonmal um Hilfe gebeten, weil der Computer die Maus nicht erkannte.
Das ist leider immer noch so, aber ich behelfe mich einstweilen mit dem Touchpad. Bloß funktioniert das seit gestern auch nicht mehr richtig. Man kann zwar noch klicken, aber man kann nicht mehr irgendwelche angeklickten Objekte mit Ziehen bewegen. Was kann das sein? Ich habe schon in den Einstellungen nachgeschaut; ich sehe leider nichts, wie man "tap&drag" an- oder ausstellen kann. Im Internet habe ich auch nicht wirklich was gefunden.

Ich sitze hier auf Dienstreise und muß bis Montag einen Bericht fertigstellen; dieses Problem verlangsamt das Arbeiten ungemein, und irgendwelche Blockdiagramme in excel zu zeichnen, ist so gut wie unmöglich. Es ist zum Verzweifeln!

Weiß jemand Rat?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Eva

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 03.03.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

2

16.01.2016, 18:59

Schon mal mit einer anderen Maus probiert? Mangels Infos deinerseits nehme ich mal an, es handelt sich um eine normale Funk - USB-Maus, wie die meisten sie haben. Das könnte auch ein Defekt sein. Hatte letzten Monat auch so eine Maus, wo die linke Maustaste nicht mehr richtig ging. Da ging das "Ziehen" auch nicht.

USB ist grundsätzlich fähig zum "Hotplugging" d.h. die Maus müßte auch dann funktionieren, wenn du den USB-Stecker während des laufenden Systems reinsteckst. Einmal rausziehen ein bischen warten und dann wieder reinstecken könnte auch helfen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Taurec« (16.01.2016, 19:15)


  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

3

16.01.2016, 19:16

Hallo,

danke für deine Antwort.
Mit der Maus habe ich alles schon probiert, mehrere verschiedene Mäuse (kein Funk, Kabel), ich habe auch auf dem Terminal versucht, herauszufnden, was es ist (mit Anleitung verschiedener Forumsmitglieder), aber das hat alles nicht geholfen. USB Stecker erkennt er, Mäuse nicht.
Die Maus habe ich momentan aufgegeben, ich habe jetzt auf die Dienstreise auch gar keine mitgenommen, aber ich hätte doch wenigstens gerne ein funktionsfähiges Touchpad!

Viele Grüße,

Eva

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 03.03.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

4

16.01.2016, 19:31

Zitat

USB Stecker erkennt er, Mäuse nicht.
8| Wie das ? Ein Stecker ist kein Gerät, nur ne Schnittstelle, normal erkennt das System nur einen Stecker wo hinten was dran hängt. Schon mal mit einem anderen Slot probiert? Manchmal verschleißen die Schnittstellen am Gerät. Wenn das System grundsätzlich andere USB-Geräte erkennt, liegts an der Hardware

Gruß

PS: Du hast noch gar nicht geschrieben, womit du überhaupt arbeitest. Linux ? Windows? wenn du mehr Infos geben würdest könnte man mehr sagen, so ist es nur ein Stochern im Nebel. Excel ist z.B. ein Windows-Programm (deswegen frag ich).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Taurec« (16.01.2016, 19:56)


  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

5

16.01.2016, 20:13

Nochmal hallo,

mein Rechner läuft mit Kubuntu (siehe Überschrift), und als Büroprogramm habe ich Libre Office. Das mit dem Excel war ein lapsus linguae.
Ich hatte seinerzeit drei verschiedene Mäuse ausprobiert, die auf anderen Rechnern einwandfrei liefen (also kann's nicht an der Maus gelegen haben), und natürlich habe ich sie auch alle in beiden Steckerbuchsen versucht.
Ich gehe eigentlich davon aus, daß es entweder ein Softwarefehler ist oder aber daß ich, ohne es zu merken, irgendeinen Befehl gegeben habe, der den Rechner die Mauserkenn ung verweigern läßt,

Aber das ist jetzt eigentlich gar nicht das Problem, auch wenn es schön wäre, das auf längere Sicht wieder hinzukriegen. Wenn ich wieder zu Hause bin, versuche ich's mal mit einer neuen Maus.
Momentan liegt mir aber eher das Touchpad am Herzen.

Beste Grüße und vielen Dank,

Eva

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 03.03.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

6

16.01.2016, 21:05

Möglicherweise fehlt der Treiber für das Touchpad (obwohl der eigentlich automatisch installiert wird).
Hier findest du die Quellen und Tipps zum Touchpad >> https://wiki.ubuntuusers.de/Touchpad/

Gruß

  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

7

16.01.2016, 21:21

Es hat ja bis gestern noch funktioniert!
Kann sich der Treiber de-installieren?

Ratlose Grüße,

Eva

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 03.03.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

8

16.01.2016, 22:07

Es hat ja bis gestern noch funktioniert!
Kann sich der Treiber de-installieren?

Nö, nicht von selbst. Du müßtest halt mal genau rekapitulieren, was du seit gestern an dem Rechner verändert hast. Klingt banal, aber hat mir oft bei der Fehleranalyse geholfen bzw. auf den richtigen Gedanken gebracht. Evt. ein Update? Oder eine andere Installation k.A. Aber von alleine verschwindet nix auf einem Rechner.

Gruß

  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

9

16.01.2016, 22:35

Hallo,
nein, kein Update, gar nichts. Ich habe meinen Bericht geschrieben, und auf einmal konnte man nichts mehr anklicken und ziehen.
Ich habe mir auch schon gedacht, es könne die Hitze sein; es ist so ein winziges Netbook, was ich gekauft habe, weil es nichts wiegt und daher ideal für Reisen ist. Aber die Kühlung ist schlecht, und ich bin gerade in Afrika. Allerdings war ich da auch schon zweimal, seit ich den Rechner habe, ohne daß er Probleme gemacht hätte. Aber da funktionierte die Maus auch noch. Wenn es ihm zu heiß wird, geht alles mögliche den Bach runter. Ich habe es auch immer wieder, daß der Cursor wie wild zu flackern beginnt und alle möglichen Dokumente aufruft, die ich gar nicht brauche. Nur bei Hitze. Wenn's kalt ist, klappt alles.

Gibt es nirgendwo auf Ubunu irgendeinen Befehl, die Klich&zieh- Funktion zu aktivieren/ deaktivieren? In der Systemsteuerung habe ich schon alles mögliche ausprobiert, aber nichts hat geholfen.

Beste Grüße,

Eva

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 03.03.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

10

16.01.2016, 23:00

Ja, wie gesagt Hardware- Defekt - sorry das ich dir nicht mehr Hoffnung machen kann. Gegen langsam abrauchende Hardware gibts keine Bash-Befehle. Das es kurz vorher noch funktioniert hat, ohne das du irgendwas verändert hast, spricht klar dafür. Software geht nicht von alleine kaputt oder löscht sich. Viren kannst du bei Ubuntu und Linux ausschließen, das passiert nur in Windows. Hardware kann dagegen bei Hitze auch durchaus langsam stückweise gehen (CPUs z.B). Das einzig Positive: Datenverlust hast du dabei keinen.

Gruß

  • »Constantinopolitana« ist weiblich
  • »Constantinopolitana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 28.12.2015

Derivat: Ubuntu

Version: unbekannte Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 17.04

  • Nachricht senden

11

16.01.2016, 23:12

SCHEISSE!
Aber hab' ich schon befürchtet. Ich hoffe nur, er macht es noch ein paar Tage.
Dann gibt's für die nächste Dienstreise einen neuen.

Danke schön jedenfalls für deine Antworten!

Schönen Abend noch,

Eva

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 03.03.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

12

16.01.2016, 23:15

Dir auch, sorry, das ich dir nix besseres sagen konnte.

Gruß

PS: nehme mal an, das ein Reboot auch nix bringt oder ?