Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Lore21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

17.12.2015, 21:05

Kyocera FS-680 erkannt - druckt aber nicht / Scanner

Hallo,

ich habe xubuntu installiert.

Das Problem ist der Drucker. Der wurde erkannt und als Standarddrucker gesetzt. Trotzdem druckt er nichts aus.
Hinzu wird dann noch der Scanner kommen, den ich noch nicht in Betrieb genommen habe.

1. Wie bekomme ich den Drucker (Kyocera FS-680) zum Ausdruck :?:
2. Mit dem Scanner (Tevion USB 2.0 Color P91010) wird es wohl dann auch so funktionieren :?:

Bitte um Unterstützung

Lore

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lore21« (29.02.2016, 17:36) aus folgendem Grund: Habe mich für einen anderen Drucker entschieden


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 499

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

17.12.2015, 22:31

Hallo Lore!

Ich habe es ja fast befürchtet. Deine Peripherie ist auch so alt wie der Rechner und in beiden Fällen schlecht möglichste Linuxware.

Drucker: Bitte die mal durch gehen!
Scanner:Älterer Beitrag bei den Kollegen.

Eigentlich müsste ich dir den Rat geben, dir ein HP(Multifunktions-)Gerät zuzulegen, die haben sehr gute Linuxunterstützung, was man von den beiden Herstellern von dir nicht behaupten kann. Ich habe hier auch noch so einen alten Aldi-Scanner auf dem Dachboden "eingelagert", den ich seinerzeit ums verr....... nicht auf Linux habe zum Laufen gebracht, und Kyocera (nebst Lexmark) sind Hersteller um die man als Linuxnutzer einen möglichst großen Bogen machen sollte.

Aber vielleicht meldet sich ja noch ein Kollege, der in dem Segment fitter ist wie ich und hilft dir weiter.

Viel Erfolg!
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Lore21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

3

20.12.2015, 17:29

Hallo,

ich werde einen neuen Multifunktions-Laserdrucker mit Scan-Funktion kaufen.

Könnt ihr mir da einen Tipp geben auch in Bezug auf dpi - reichen 600?
Gehen alle HP's?

Vielen Dank

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 499

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

20.12.2015, 18:09

Hallo Lore!

Zitat

Gehen alle HP's?
Mit allem Vorbehalt sag ich mal ja! Meine letzten 3 HPs liefen alle out-of the-box und wenn man so in den Linuxforen in die Runde schaut, wird das bestätigt. Das Softwarepaket "hplip" (HP Linux Imaging and Printing) ist eh schon mit an Bord und eine, wie von Windows gewohnte, grafische Oberfläche, mit allen möglichen Funktionen (auch Einrichtung) kannst du mit dem Paket " hplip-gui" nachinstallieren. Hier kannst du die Linuxunterstützung des von dir ins Auge gefassten Modells nachschlagen.

Mit Multifunktions-Laser-Drucker habe ich keine Erfahrung. Mein derzeitiges Ink-Jet-Multifunktionsgerät, das auf den Namen "Deskjet 3055A" hört (vermutlich nicht mehr erhältlich), ein recht preisgünstiges Gerät der 60 - 70€ Klasse, bietet folgende Werte:
Scanauflösung:: Bis zu 1.200 x 2.400 dpi; Optisch: Bis zu 1.200 dpi
Max. Kopierauflösung s/w: Bis zu 600 dpi optimiert (bei 300 Input-dpi)


Werfe noch mal einen Blick auf die Tonerpreise. Bei Tintenstrahlern sind die Patronenpreise bei HP leider sehr hoch.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Lore21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

5

21.12.2015, 20:53

Hallo,

ich könnte einen HP Drucker bekommen - gebraucht.
Auf der HP Internetseite heißt es zum Treiber (Linux OS):
Diese Downloads stehen Kunden laut den Bestimmungen im HP Softwarelizenzvertrag zur Verfügung. Für bestimmte Software ist möglicherweise eine gültige Garantie, ein aktueller Supportvertrag mit HP oder eine Lizenzgebühr erforderlich.

Was heißt denn das?
Dieser Drucker würde gehen, oder?


Danke

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 499

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

21.12.2015, 22:11

Hallo Lore!

Welches Modell?

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Lore21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

7

22.12.2015, 21:25

Hallo Klaus,

HP Laserjet 3390

Ich danke Dir

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 499

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

8

22.12.2015, 21:39

Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Lore21« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15.12.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

9

01.02.2016, 20:20

Hallo - bin auch mal wieder online :-)

Es hat sich einiges getan.
Alter PC ist hin - neueren gebrauchten gekauft. Das mit dem Kauf des Druckers wurde jetzt nichts. Aber das Ubuntu 14.04 LTS funzt. So weit so gut.
Der Drucker wird erkannt - auch mit der richtigen Bezeichnung. Beim ansteuern eines Druckauftrages reagiert er sogar. Jedoch nur eine Zeile mit ........Creator: GPL Ghostscript ???
Nun habe ich bei Kyocera einen Linux-Treiber gefunden. Einen Ordner mit versch. Versionen - darunter eine Datei Kyocera_FS-680_de.ppd
Hab schon gesucht, bin aber nicht richtig schlauer geworden.

Wie kann ich diesen Treiber installieren?
Wenn es geht, bitte eine Anleitung für Ubuntu-Anfänger :wacko:

Ich danke Euch