Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Erdbeerfröschli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.11.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

02.11.2015, 14:47

USB-Stick formatieren um R-Studio (Statistikprogramm) von Stick zu nutzen

Hallo,
ich habe seit einiger Zeit einen Eee pc auf dem ich Ubuntu nutze.
Die Festplatte ist schon mit dem Betriebssystem fast voll, daher speichere ich alles auf Usb-Sticks.

Nun brauche ich für die Uni das Statistikprogramm R-Studio und möchte es vom Usb-Stick aus nutzen.

Bei meiner Internetrechereche habe ich gelesen, man solle den Stick in ext2 oder 3 formatieren und müsse dann nurnoch das Programm auf den Stick downloaden.

Ich habe es zunächst ohne Formatierung versucht (momentan befindet sich der Stick im fat32 format), beim Versuch das Programm zu starten tauchte jedoch eine Fehlermeldung auf.
Danach habe ich nach Anleitungen gesucht, wie man den Stick in ext2 oder 3 formatieren kann, aber die Erklärungen die ich finden konnte, waren nicht sehr ausführlich, sodass ich als Ubuntu-Anfänger nicht verstehe, wie genau ich vorgehen muss.

Kann mir jemande eine genaue Anleitung geben wie ich vorgenhen muss?

Danke schonmal :) Grüßle
Erdbeerfröschli

2

02.11.2015, 22:37

Hallo

Mit GParted wenn nicht Installiert ,entweder über Synaptic oder über Terminal "sudo apt-get install gparted "eingeben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ildis« (02.11.2015, 22:44)


  • »Erdbeerfröschli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.11.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

3

02.11.2015, 22:44

Danke erstmal für die Antwort :)

Aber weiß Ubuntu welches Element formatiert werden soll?
Also wenn ich den Befehl im Terminal eingebe wird dann nur der Stick in ext 2 oder 3 formatiert? Und muss ich ansonsten nichts mehr machen um die Formatierung durchzuführen?

  • »Erdbeerfröschli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.11.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

4

03.11.2015, 08:51

Ich meine damit: Was soll ich mit gpartet machen, wie wende ich es an?
Die Erklärungen die ich finde beziehen sich immer auf die Festplatte, aber die will ich ja garnicht formatieren, sondern nur den Usb-Stick.

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

03.11.2015, 09:43

Die Erklärungen die ich finde beziehen sich immer auf die Festplatte, aber die will ich ja garnicht formatieren, sondern nur den Usb-Stick.
USB-Sticks werden auch angezeigt bei gparted. Das ist eine GUI die "ziemlich" selbsterklärend ist. Und so als kleiner Tipp dein USB-Stick hat das Dateiformat FAT32, während deine Festplatte wohl Ext3/4 haben wird.

Wegen dem R-Studio beziehst du dich auf diesen Link ? Das scheint mir ein "Gebastel" zu sein, da die Projekt-Daten/Einstellungen wohl in deinem Homeverzeichnis gespeichert werden. Gut wird dich wohl weniger stören, da du wohl nur eine "Speichererweiterung" benötigst.

PS: Theoretisch wäre es praktisch, wenn du vor Formatierungen eine Sicherung deiner Daten anlegst (wenn auch nur die Daten an sich, also damit meine ich Homeverzeichnis und deine Dokumente)

  • »Erdbeerfröschli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.11.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

6

03.11.2015, 12:18

Ja, genau die Anleitung habe ich gemeint.

Aber ich muss das Programm ja erst mal öffnen und wenn ich es über den Paketmanager suche, finde ich es zwar, kann es aber nicht öffnen.

Ich möchte eigentlich alles was mit dem Programm R zu tun hat auf dem Stick speichern und ansonsten ist auf dem momentan nichts drauf. Wäre zwar schön, wenn ich ihn trotzdem weiter als Speicherstik nutzen könnte, muss aber nicht.

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

7

03.11.2015, 12:48

Aber ich muss das Programm ja erst mal öffnen und wenn ich es über den Paketmanager suche, finde ich es zwar, kann es aber nicht öffnen.
Im Paketmanager kannst du das Programm Installieren, dann landet es aber auf deiner normalen Festplatte. Die Anleitung versteht sich übrigens auf ein bereits installiertes R-Studio.
D. h. du müsstest es wohl irgendwo installieren, und dann auf den USB-Stick kopieren.
Relativ umständlich besonders wenn du wenig Speicherplatz hast. Darum wie viel Platz hat den dein Eee-PC überhaupt? Vielleicht wäre es sinnvoller da etwas zu ändern, als bei jedem Programm ein "Gebastel" zu veranstalten.

  • »Erdbeerfröschli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.11.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

8

03.11.2015, 16:00

Auf meinem großen Laptop habe ich R schon installiert, nur möchte ich das nicht immer mit in die Uni schleppen.
Also von der Seite wäre es kein Problem.

Soweit ich mich erinnere hat es nur 1 GB. Deshalb habe ich wirklich fast garnichts auf dem PC selbst gespeichert.

Ich habe es auch inzwischen geschafft das Programm zu öffnen, doch zeigt es mir meinen Stick nicht an.

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

9

03.11.2015, 20:07

Hi!
Ich habe es auch inzwischen geschafft das Programm zu öffnen, doch zeigt es mir meinen Stick nicht an.
Meinst du jetzt GParted?

Da gibt es oben rechts ein kleines schwarzes Dreieck zum Umstellen.
http://gparted.org/screens/gparted-main-window.png
Dort kannst du nicht auf deinen Stick umstellen?

Gruss von Uli

  • »Erdbeerfröschli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.11.2015

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

10

04.11.2015, 10:32

Jetzt hab ichs immerhin schonmal geschafft den Stick auszuwählen ;)
Danke für den Tipp mit dem Dreieck :)

Aber wie ich ihn jetzt formatieren kann erschließt sich mir noch nicht.

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

11

04.11.2015, 17:08

Stick erst aushängen - in Gparted (rechte Maustaste), dann kannst du formatieren.

Hier im Video geht es um eine externe Festplatte. Mit deinem Stick ist die Vorgehensweise aber genauso.

http://www.helpster.de/externe-festplatt…o-geht-s_103407

Gruß v. Uli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alt-medregnet« (04.11.2015, 17:18)