Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Predat0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 07.11.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

1

09.10.2015, 12:14

Probleme mit Vorbis und Flac Decode seit Distributionsupgrade

@ Mod: Sehe gerade, bin im falschem Forum gelandet, gehört wohl in Software - Multimedia, kann das bitte einer verschieben? Vielen Dank und Sorry!
Done. Bluegrass
____________________________

Hallo zusammen,

ich habe zu Xubuntu 12.04 Zeiten ein bestehendes Betriebssystem von einem Thinkpad T61 auf ein T400 dupliziert und beide parallel laufen gelassen. Vor einigen Monaten haben ich dann ein Upgrade auf Xubuntu 14.04 gemacht, seitdem habe ich das Problem, dass bei Wiedergabe von Ogg-Vorbis und Flac-Dateien z.B. unter Rhythmbox meistens auf dem rechten Kanal ein lautes immer wieder schnell unterbrochendes Piepsen zu hören ist. Dieses ist bei Vorbis schneller als bei Flac. Das Problem besteht wie gesagt seit dem Upgrade auf 14.04. Über VLC Media Player funktioniert alles super.

Im Mai habe ich mir dann ein zweites T400 geschossen und das Betriebssystem von dem einen T400 auf das andere kopiert, das war schon Xubuntu 14.04 auch hierbei ist das Piepsen aufgetreten. Nur bei diesem einen Notebook habe ich das jetzt nicht mehr, ich hatte dort schnell ziemlich viel getestet, u.a. auch folgendes, was damals wohl Abhilfe geschaffen hat:

Quellcode

1
sudo apt-get install --reinstall libxvidcore4 gstreamer0.10-plugins-base gstreamer0.10-plugins-good gstreamer0.10-plugins-ugly gstreamer0.10-plugins-bad gstreamer0.10-plugins-bad-multiverse gstreamer0.10-alsa gstreamer0.10-fluendo-mp3


Diesen Reinstall habe ich selbstverständlich auf den beiden Piepsenden Notebooks auch schon gemacht, mehrfach, leider ohne Erfolg. Ich habe auch vorbis-tools und flac neu installiert.

Einen Fehler im Soundtreiber bzw. bei der Soundkarte kann meiner Meinung nach ausgeschlossen werden. Wenn ich mit dem Programm Soundconverter Flacs und Oggs in Wav-Dateien umzuwandeln, z.B. um diese auf CD zu brennen, dann habe ich auch sporadisch auf den Titeln dieses Piepsen. Eine Hörprobe kann ich heute Abend gerne nachreichen.
Es ist unabhängig von einzelnen Dateien und ausschließlich bei ogg und flac. Wenn ich durch meine Musiksammlung gehe, habe ich mal das Piepsen, dann gehe ich einen Track vor und wieder zurück und plötzlich ist es weg.

Bei MP3 Dateien ist dieses Problem bisher noch nie aufgetreten.

Also kurz zusammengefasst:
- Upgrade von 12.04 auf 14.04, seitdem lautes Piepsen bei ogg und flac
- Offensichtlich Problem des Decoders, da der Fehler beim Umwandeln z.T. auch auftaucht
- Neuinstallation der o.g. Sachen bringt keine Besserung
- Keine Probleme im VLC bekannt (eventuell anderer Decoder?)

Es wäre super, wenn ihr mir dabei helfen könntet. Ein wenig Erfahrung im Umgang mit Linux habe ich, hört aber i.d.R. nach Neuinstallation von Paketen und Konfiguration von Programmen auf. Also bei einer Auswertung der installierten Codecs o.Ä. bräuchte ich leider schon Unterstützung.

Vielen Dank im Voraus! :)

P.S.: Google wurde schon gefragt, habe leider nichts passendes dazu gefunden und meine Glaskugel hat leider einen Kernel Panic.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Predat0r« (13.10.2015, 14:56)


  • »Predat0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 07.11.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

2

10.10.2015, 08:42

Wie versprochen hier die Audiodatei. Dies ist ein direkter Rip von einer betroffenen CD. Ich hoffe, das hilft weiter. (Als ogg konnte ich es leider nicht hochladen, daher wurde es gepackt)

VG und schönes Wochenende!
»Predat0r« hat folgende Datei angehängt:

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 500

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

3

10.10.2015, 10:57

Hallo!

Habe zwar von der Materie Null Ahnung, aber vielleicht helfen dir ja die beiden Links weiter, falls du sie nicht schon kennst:

Vorbis

FlAC

Wobei mir folgende Warnung ins Auge sticht:

Zitat

Einer der größten Fehler, die man machen kann, ist das Umwandeln einer MP3-Sammlung in Vorbis oder umgekehrt: Verlustbehaftete Codecs sollten nur einmal angewendet werden, da es ansonsten zu Generationsverlust kommt.

Viel Erfolg!

("Generationsverlust"! Man lernt ja definitiv nie aus....!?) :)
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Predat0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 07.11.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

4

10.10.2015, 17:19

Hallo!

Dankeschön, aber leider hilft mir das nicht weiter. Ich habe ja bereits vorbis und flac neu installiert und um eine Umwandlung von Verlustbehafteten Formaten in andere verlustbehaftete Formate handelt es sich ja auch nicht.
Es geht ja hierbei darum, das Format flac und vorbis zu dekodieren, um dieses abzuspielen respektive als PCM auf eine CD zu brennen.

Generationsverlust kann man ganz gut mit Stiller Post vergleichen, von Mal zu Mal verfälscht sich der Inhalt ;-)

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 569

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

5

11.10.2015, 18:53

Hi Predatür!
Wie versprochen hier die Audiodatei. Dies ist ein direkter Rip von einer betroffenen CD. Ich hoffe, das hilft weiter.
Audacity zeigt an es wären Übersteuerungen (Anhang). Weiß aus dem Stehgreif aber auch nicht was man da machen kann?

Ich kenne mich in der Materie auch nicht so aus. (In Ubuntuusers.de scheinen mehr Audiobastler unterwegs zu sein?!)

http://wiki.ubuntuusers.de/sound_problembehebung

https://wiki.ubuntuusers.de/GStreamer

Vielleicht rufst du betroffene Programme (Rhythmbox etc.) auch mal übers Terminal auf und guckst nach Fehlermeldungen?

Gruß v. Uli
»alt-medregnet« hat folgendes Bild angehängt:
  • uebersteuerung.png

  • »Predat0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 07.11.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

6

11.10.2015, 22:18

Hi, danke für deine Antwort, notfalls gehe ich den Weg zu Ubuntuusers, ich möchte aber nicht mehrere Foren gleichzeitig wuschig machen, zumal es auch für mich dann schwierig wird, den Überblick zu behalten.

Die beiden Links helfen mir leider nicht weiter. Ich habe dennoch einmal probeweise per dpkg -l alles gelistet, was mit gstreamer, vorbis, ogg und flac zutun hat, dieses in ein Skript gepackt und dann neu installiert, leider ohne Abhilfe.

Wenn ich Rhythmbox ohne Debugmodus starte, bekomme ich leider keine Meldungen.. im Debugmodus werde ich dann überflutet mit Meldungen, sodass eine Überprüfung einer Nadel im Heuhaufen suchen gleicht. Gefunden habe ich hier leider nichts. Leider nicht mal, welcher Decoder benutzt wird.
Mit Soundconverter bekomme ich folgendes beim Decode einer Ogg-Datei im Debug-Modus:

Quellcode

1
decodebin name=decoder


Auch nicht aussagekräftig für mich.

Auch Wavpack habe ich probeweise neu drübergebügelt und die installierten Pakete meiner beiden T400er verglichen.. mittlerweile hat das nicht funktionierende System deutlich mehr Codecs drauf, als das Funktionierende.. aber die, die sich überschneiden sind auf demselben Stand, ist ja auch klar, Systeme sind aktuell.

Rhythmbox wurde auch nochmal neu installiert und der Alsa-Treiber auch. Aber wie gesagt, ich gehe von einem Problem beim Dekodieren aus, da die Soundausgabe sonst super funktioniert und ich den Fehler auch auf CD brennen kann.

Nochmal 'ne Nacht drüber schlafen und weiter geht es dann.. :sleeping:

Plugins von Xine und libavcodecn könnte ich noch überprüfen. Da ich nicht weiß, was benutzt wird, muss ich alles ausschließen..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Predat0r« (11.10.2015, 22:31)


  • »Predat0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 07.11.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

7

12.10.2015, 08:36

Vorhin habe ich dann alle Pakete von Xine und libav aufgelistet und per Skript neu installiert, auch ohne Abhilfe. Im Anschluss habe ich von libav die Installierten Pakete der beiden Systeme verglichen und libavbin0 auf dem nicht funktionierenden System deinstalliert, Rhythmbox gestartet und keine Probleme gehabt.. bis zum Neustart von Rhythmbox. Es wurde aber meiner Meinung nach etwas besser, es war nicht mehr gefühlt bei jedem zweiten Titel...

Daraufhin habe ich die Einstellungen von Rhythmbox verglichen und gesehen, dass das Überblenden auf dem nicht-funktionierenden System aktiv war:


Dieses hatte ich allerdings schon testweise deaktiviert gehabt, als ich folgenden Bug-Eintrag fand, aber irgendwie haben meine grauen Zellen gerade verdächtig geklingelt...:
Hierbei geht es aber um Probleme, wenn die Überblendung nicht aktiv ist (habe da bei meinem Verbleibenden 12.04er Xubuntu Probleme mit einer unterbrechungsfreien Wiedergabe, wenn das nicht aktiv ist)

Man muss aber wohl Rhythmbox einmal beenden und neu öffnen, damit das sauber zieht bisher ist das Problem nicht aufgetreten. Ich werde dies natürlich noch ausgiebig testen und bei nächster Gelegenheit auf dem System des T61 auch anwenden...
Die Aktivierung des Überblenden auf dem störungsfreien System führte genau zu diesen Störungen, daher gehe ich davon aus, dass das nun klappen wird.

Ich kann nur noch keinen Zusammenhang zu Soundconverter oder Brasero herstellen (der Weg, wie das auf CD gelandet ist). Sowohl Soundconverter als auch Brasero fügen zumindestens nicht vordergründig Pausen ein oder überblenden.. Ein testweises Konvertieren von ca. 100 Flacs/Oggs war aber ohne Störgeräusche :thumbsup:

Vielen Dank schonmal für die Hilfe, ich hoffe, dass dies jemandem weiterhelfen kann.
Sobald alles grün ist, gebe ich noch einmal Rückmeldung. Ich werde im Laufe der Woche an mein T61 kommen um das zu testen.

VG

  • »Predat0r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 07.11.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

8

13.10.2015, 14:56

Hi zusammen,

das Problem ist gelöst. Sitze gerade an meinem T61 und kann problemlos Oggs und Flacs abspielen, das ist nur diese :cursing: X( Überblendung gewesen, dort auch deaktiviert, Rhythmbox neu gestartet und alles schön.

Vermutlich ist mir das nicht in Erinnerung geblieben, weil ich alles mögliche damals ausprobiert hatte und dann aufgegeben hatte.. ich kann mich daran erinnern, dass es damals "plötzlich" funktionierte..

Naja wie auch immer, wieder etwas schlauer.. trotzdem ärgerlich, dass ich so lange gebraucht habe.

Bis dahin
VG
;)