Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maxim

User

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 05.10.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

05.10.2015, 18:39

Ubuntu lässt sich nicht starten: No working init found

Ich bin mir bisher noch nicht so sicher welche Vorteile Linux gegenüber Windows hat, aber ich will es einfach als zweites OS auf meinem Laptop haben um es auszuprobieren. Leider lässt es sich derzeit gar nicht starten. Ich hatte vorher eine ältere Version installiert, als ich die wieder entfernt hab lies sich auch das installierte Windows 7 nicht mehr starten. Jetzt habe ich Windows widerhergestellt, eine neue Partition für Ubuntu freigemacht und versucht es zu installieren. Beim ersten start war da nur ein ewig schwarzer Bildschirm und ich konnte einfach nichts machen. Dann neu gestartet und jetzt erhalte ich nur das: https://gyazo.com/78ca28cf623e88b907e1a9d6eabfbba9

Ich habe es dann noch ein drittes mal auf einer frisch formatierten Partition versucht zu installieren, aber da kommt einfach immer dieser Bildschirm. Es handelt sich um Ubuntu 14.04 64bit. Laptop ist ein Asus X53S.
Irgendwelche Ideen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxim« (10.10.2015, 13:05)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 571

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

05.10.2015, 22:08

Hallo!

Kernel Panic

Folge bitte den Lösungsmöglichkeiten in der Spalte "Kernel panic" und wende die erwähnten und verlinkten Bootoptionen an. Dort ist auch erklärt, wie die eingetragen werden.

Zitat

Ich bin mir bisher noch nicht so sicher welche Vorteile Linux gegenüber Windows hat
Wenn du ein System erwartest, das genau so tickt wie Windows, dann lass es sein! Wenn du Wert auf Sicherheit, Privatsphäre und Vielfalt legst, zudem durchgehend linuxtaugliche Hardware hast, und bereit bist, dich umzustellen, dann mach weiter.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Maxim

User

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 05.10.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

3

06.10.2015, 07:05

Folge bitte den Lösungsmöglichkeiten in der Spalte "Kernel panic" und wende die erwähnten und verlinkten Bootoptionen an. Dort ist auch erklärt, wie die eingetragen werden.

Hab die Optionen eingetragen, ändert leider nichts.

Fullquote reduziert. Bitte keine ganzen Beiträge zitieren, sondern nur jene Passagen, auf die man sich tatsächlich bezieht. Bluegrass

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 571

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

06.10.2015, 10:14

Hallo!

Scheint etwas ein Problemgerät zu sein: Link
Bitte durchgehen!

Hybridgrafik ist u.U. unter Linux (noch) etwas problematisch. NVIDIA und Bumblebee

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

5

06.10.2015, 10:46

Zur Sicherheit das RAM testen: Aus dem Bootmenü "memtest" wählen und mind. eine Stunde laufen lassen. Hinweis...
Kein Bootmenü? -> Beim Hochfahren "Umschalt-Taste" drücken.

Die installierte Version wird hoffentlich passen? (64Bit-Architektur und nicht im 32Bit-Modus?)
Neulich hat einer eine CD im Laufwerk vergessen und bekam auch eine kernel panic, allerdings mit anderer Fehlernummer.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

6

06.10.2015, 16:25

Hallo Maxim!

Bist du sicher, daß es ein Asus X53S ist? Auf deinem Foto entziffere ich eher ein Asus K53SD ? :huh:
(Nebenbei: Dein Bios ist Version 205. Es gibt 208 ).

Ich habe mal Asus K53SD linux kernel panic bei der Suche eingegeben. Kam damit zu http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2233815
Installierst du auch von USB-Stick? Nach diesem Beitrag ist es wichtig, das man den USB-Stick "korrekt" formatiert hat. So recht schlau bin ich daraus nicht geworden. Aber vielleicht kannst du damit mehr anfangen?

Gruß von Uli

Maxim

User

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 05.10.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

7

07.10.2015, 10:19

Ich wollte das ganze jetzt auf einem anderen Laptop versuchen, diesmal ein HP Laptop. Jetzt startet die Installation gar nicht erst, Bildschirm bleibt einfach schwarz. Das gleiche im live Modus. Offensichtlich tickt es wirklich ziemlich anders als Windows...

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 571

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

8

07.10.2015, 11:09


Ich wollte das ganze jetzt auf einem anderen Laptop versuchen, diesmal ein HP Laptop. Jetzt startet die Installation gar nicht erst, Bildschirm bleibt einfach schwarz. Das gleiche im live Modus. Offensichtlich tickt es wirklich ziemlich anders als Windows...

Hallo!

Was ist der HP denn für einer?

Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass gleich 2 Rechner so zicken. Der Vergleich mit Windows greift hier u.U. auch nicht, da du bei dessen Neuinstallation evtl. ähnliche Probleme bekommen könntest, wenn die Hardwareeinstellungen nicht danach sind. Gerade bei UEFI-Boot.

Problemlösungen

Sind das UEFI oder noch BIOS Rechner?

Zitat


Jetzt startet die Installation gar nicht erst, Bildschirm bleibt einfach schwarz
Siehe wieder die Bootoptionen! Die Favoriten bei schwarzem Bildschirm sind "nomodeset" und oder "xforcevesa".

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

9

07.10.2015, 13:20

Wenn wir schon kein Ergebnis vom memtest erfahren, dann vielleicht von welchem Medium die Installation erfolgt? Und falls von CD/DVD mit welcher Geschwindigkeit die gebrannt wurde.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

Maxim

User

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 05.10.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

10

07.10.2015, 14:50

Ist ein HP G62 Laptop. Ich habe versucht von einem frisch formatiertem Stick zu booten, das OS hab ich genau nach Anleitung draufgemacht, waren auch keine Fehler zu sehen. Wenn ich die Option nehmen will, den Speicher zu prüfen dann erhalte ich genauso nur einen schwarzen Bildschirm.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 571

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

07.10.2015, 15:13

Wie gesagt, auch hier die o.g. Bootoptionen benutzen, so wie hier beschrieben.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Maxim

User

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 05.10.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

12

07.10.2015, 21:23

Wie gesagt, auch hier die o.g. Bootoptionen benutzen, so wie hier beschrieben.

Gruß
hab diese optionen versucht:
nomodeset xforcevesa all_generic_ide

immernoch schwarzer Bildschirm.

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

13

08.10.2015, 01:05

. Jetzt startet die Installation gar nicht erst, Bildschirm bleibt einfach schwarz. Das gleiche im live Modus.
hab diese optionen versucht: nomodeset xforcevesa all_generic_ide immernoch schwarzer Bildschirm.
Fehlt noch acpi=off oder temporär im Bios auf IDE umstellen.
https://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu-CD_Pr…us-deaktivieren

Gruss v. Uli

Maxim

User

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 05.10.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

14

08.10.2015, 11:48

Fehlt noch acpi=off oder temporär im Bios auf IDE umstellen.
https://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu-CD_Pr…us-deaktivieren

Gruss v. Uli
Auch das hat keine Änderung bewirkt. Ich habe noch versucht das BIOS beim Laptop zu updaten, jetzt wird gar nicht erst das Auswahlmenü angezeigt sondern nur dieser Bildschirm: https://gyazo.com/69307db803ceee686fc804ef77529b09

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

15

08.10.2015, 20:14

Hallo Maxim!
Ich habe noch versucht das BIOS beim Laptop zu updaten
So wird das nichts. Du mußt schon genauer sagen was du wie gemacht hast, welche Fehlermeldungen es gab. Wir können nicht alles erraten. :S

Geht es jetzt um den HP G62? Das ist auch zu ungenau. Bei der G62 Serie gibt es unzählige mit verschiedener Hardwareausstattung.
http://www.notebookcheck.net/HP-G62-Series.31933.0.html - und das sind sicherlich noch nicht alle.
Wir brauchen schon genauere Modellbezeichnungen. HP G62-"irgendwelche Nummern und Buchstaben". (Steht vielleicht auf der Unterseite).

Welches BIOS hast du? (AMI, Phoenix, Adward ...?) - Ist mir auch noch nicht klar, ob UEFI (erkennt man daran, das man es mit der Maus bedienen kann) oder BIOS? :whistling:

Gruß von Uli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alt-medregnet« (08.10.2015, 20:31)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 571

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

16

08.10.2015, 20:59

Hallo!

Zitat


UEFI (erkennt man daran, das man es mit der Maus bedienen kann)
Kann sein, muss aber nicht! Bei neueren PCs/UEFIs ja, bei älteren UEFIs und häufig auf NBs, imho eher nicht. Im Zweifelsfall schau ich einfach in den Bootbereich, ob da was von UEFI steht.

Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass das bei den beiden Rechnern absolut nicht geht, zumal Beispiele im Netz zu finden sind, wo es geht. Aber man sitzt halt nicht daneben.........!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

17

08.10.2015, 22:01

Hallo Klaus P!
Kann sein, muss aber nicht! Bei neueren PCs/UEFIs ja, bei älteren UEFIs und häufig auf NBs, imho eher nicht.
NB heißt Notebook oder Netbook?

Ein altes Klappernotebook (HP 625)was hier herumliegt hat jedenfalls schon Mausbedienung. Aber ich habe da nicht so den Überblick wie du.

Sinnvoll wäre auch mal ein anderes Linux zu benutzen. Eine ältere DVD die herumliegt oder auch ein Mint oder ein Knoppix.
Wenn die starten weiß man das etwas mit der/dem Ubuntu-DVD/Stick nicht stimmt. Dann könnte Maxim mal Teile der Hardware im Terminal auslesen und hier einstellen.

Guss Uli

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 571

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

18

08.10.2015, 23:22

Hallo!

Zitat

NB heißt Notebook oder Netbook?
Na ja, eigentlich beides! Aber da es das klassische "Netbook" ja eh kaum noch gibt, halt eher Notebook.

Zitat

Ein altes Klappernotebook (HP 625)was hier herumliegt hat jedenfalls schon Mausbedienung.
Interessant! Hätt' ich nicht gedacht! Umgekehrt dazu habe ich hier einen HP-PC mit einem frühen UEFI (2011, noch ohne Secureboot), da geht nix mit der Maus. I.Ü. ein Sch..... UEFI.

Der erste Rechner des TS, dürfte i.Ü. UEFI haben, der HP nicht.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

19

09.10.2015, 00:40

Interessant! Hätt' ich nicht gedacht! Umgekehrt dazu habe ich hier einen HP-PC mit einem frühen UEFI (2011, noch ohne Secureboot), da geht nix mit der Maus. I.Ü. ein Sch..... UEFI.
Mein HP hat aber auch ein sch... UEFI. Wenn ich das mal mit dem Lenovo Thinkpad vergleiche mit seinen unendlich vielen Einstellungsmöglichkeiten. Beim HP ist alles aufs gerade Nötigste reduziert. Auf die Mausbedienung könnte ich auch verzichten.
Secure Boot - weiß ich jetzt garnicht ob das dort existiert und eingeschaltet ist?
Merkwürdigerweise kann man auch UEFI aktivieren. Ist im Moment ausgeschaltet. Sieht aber trotzdem alles nicht nach altem BIOS aus und auch die Mausbedienung bleibt.

Könnte vielleicht auch das eingeschaltete Secure Boot beim TS das Ubuntu nicht starten lassen? :S

Uli

Maxim

User

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 05.10.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

20

09.10.2015, 16:55

Es handelt sich um eine HP G62 120-EG und bei BIOS Vendor steht Insyde. Maus lässt sich im Bios nicht bedienen.