Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »sunshineh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

1

05.08.2015, 16:51

Mit Ubuntu Booten zur Datenrettung eines Windows 8.1 Rechners

Ich habe einen Windows 8.1 Pro Rechner. Noch folgendes zur Info: Ich habe 2 HDDs
HDD1: Eine Samsung Evo SSD mit 128GB und Windows 8.1 Pro
HDD2: Eine WD Platte mit 4TB und meinen Daten und vor allem Photos

Ursprüngliche Probleme:

Mir ist bereits seit einiger Zeit aufgefallen, dass ich den PC zwar in den "Energie sparen" Modus versetzen kann, um am nächsten Tag nach dem Start sofort alle Programme offen und startklar verwenden zu können, jedoch ist er mir nach dem 2. bis 5. Aufwachen immer wieder mal abgestürzt. Genauer gesagt bekam ich immer einen Bluescreen mit folgender Fehlermeldung:

C:\Windows\Minidump\062315-24093-01.dmp
C:\User\XXXXXXXXX\AppData\Local\Temp\WER-32457-0.sysdata.XML
C:\Windows\MEMORY.DMP



Vor ca. 1 Woche passierte dann folgendes:

Während mein PC etwas aufwendiges berechnen musste (transcoding), ging einer meiner beiden Monitore einfach aus bzw. bekam kein Signal mehr vom PC. Auf dem anderen Bildschirm konnte ich weiterhin die offenen Fenster sehen, aber der PC reagierte weder auf meine Maus, noch auf meine Tastatur.

Nun musste ich den Reset Button drücken. Doch wenn ich nun den Computer anschalten möchte sehe ich nur noch einen Bluescreen mit folgender Fehlermeldung: "MEMORY_MANAGEMENT" (Siehe Screenshot). Es heißt zwar, dass Fehlerinformationen gesammelt werden, aber die Anzeige bleibt bei 0% stehen.

Ích kann den Computer also nur wieder ausschalten! Nach dem 3. Anschaltversuch erscheinen die "Windows Reparaturoptionen" Doch weiß ich nicht was ich hier wählen soll, ohne den Rechner (die Zuordnung der Festplatten zu gefähren). Außerdem möchte ich ggf. auch auf Laufwerk C noch ein paar Dateien retten. Jemand meinte, dass ein Speichertest hilfreich wäre.



Speichertest mit UltimateBoot-CD und "Memtest 86":

Ich habe dann den Memtest86 durchgeführt und dieser fand auch 3 RAM Fehler. Ich habe dann 2 meiner 4 Riegel entfernt und den Test erneut durchgeführt mit der Meldung, dass alles OK sei, aber mein Rechner startet trotzdem nicht :-( (Fehlerbild bleibt gleich).


Datenrettung mit Ubuntu:

Nun hat man mir gesagt, dass ich mit Linux auf meine Festplatten zugreifen und die Daten retten könnte. Ich habe mir nun einen Bootstick mit Ubuntu 14.04 LTE darauf erstellt.

1.Kann ich nun mit diesem Ubuntu USB Stick booten, ohne das dabei die Daten meiner beiden noch angeschlossenen HDDs beschädigt oder gelöscht werden? Werden z.B. die Zuordnungstabellen überschrieben? Ich möchte Ubuntu ja nicht installieren, sondern nur als Live-Version verwenden, um dann meine Daten auf eine extern USB HDD zu retten.

2.Wie kann ich überhaupt auf die HDDs zugreifen, schließlich ist auf Laufwerk C (der SSD) Windows drauf und ich müsste mich ja normalerweise mit meinem Passwort einloggen?

3.Könnt ihr mir kurz beschreiben, wie ich am Besten vorgehen soll? Also z.B. beide Festplatten (SSD und HDD) angeschlossen lassen, dann mit Ubuntu 14.0.4 als Live System booten und im Ubuntu Datei Explorer prüfen, ob ich die HDDs samt Daten sehe. Und wenn das klappt schließe ich im laufenden Betrieb einfach meine externe USB-HDD an und kann dann per Drag&Drop die Daten sichern? Geht das so einfach, oder muss man irgendwelche Terminalbefehle eingeben?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!
_____________
Verschoben aus "Vor der Installation". Hier geht es um Datenrettung. Bluegrass
»sunshineh« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150729_105258 (Large).jpg

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

05.08.2015, 18:34

Hallo!

Auf deine Windowsprobleme gehe ich jetzt nicht näher ein. Dafür sind wir das falsche Forum.

Zitat

1.Kann ich nun mit diesem Ubuntu USB Stick booten, ohne das dabei die Daten meiner beiden noch angeschlossenen HDDs beschädigt oder gelöscht werden? Werden z.B. die Zuordnungstabellen überschrieben? Ich möchte Ubuntu ja nicht installieren, sondern nur als Live-Version verwenden, um dann meine Daten auf eine extern USB HDD zu retten.

Der Sinn aller Live-CDs (hier also der Menüpunkt "Ubuntu ausprobieren" nach dem Booten) ist ja, dass eben genau nichts am Rechner verändert wird, wenn man das nicht will. Auf diesem Prinzip basieren ja alle sogenannten Windows-Rettungs-CDs, die sinniger Weise alle mit Linux laufen, weil Windows das nicht kann.
Das Betriebssystem wird nur temporär in den Arbeitsspeicher geladen. Der sollte also schon in Ordnung sein!

Zitat

2.Wie kann ich überhaupt auf die HDDs zugreifen, schließlich ist auf Laufwerk C (der SSD) Windows drauf und ich müsste mich ja normalerweise mit meinem Passwort einloggen?
Du greifts ja "von außen" auf die Platteninhalte zu, deshalb schützt da kein Nutzerpasswort. Anders sähe es mit einer Verschlüsselung aus.

Zitat

3.Könnt ihr mir kurz beschreiben, wie ich am Besten vorgehen soll? Also z.B. beide Festplatten (SSD und HDD) angeschlossen lassen, dann mit Ubuntu 14.0.4 als Live System booten und im Ubuntu Datei Explorer prüfen, ob ich die HDDs samt Daten sehe. Und wenn das klappt schließe ich im laufenden Betrieb einfach meine externe USB-HDD an und kann dann per Drag&Drop die Daten sichern? Geht das so einfach, oder muss man irgendwelche Terminalbefehle eingeben?

Ja, so wie du es beschrieben hast! Sollte es ein Rechteproblem geben, müsstest du dir ggf. per Terminal Nutzerrechte geben. Das Terminal öffnest du per STRG + ALT + T. Per

Quellcode

1
gksudo nautilus

verleihst du dem Dateimanager nautilus diese Rechte. Nutzt du einen anderen Dateimanager (oben in der Menüleiste bei Hilfe nachschauen) entsprechend anpassen. Ggf. englische Tastaturbelegung berücksichtigen in der Live-Session.

Zur reinen Datenrettung halte ich i.Ü. die auf Live-CD Nutzung ausgelegten Distributionen PartedMagic (mit zahlreichen Rettungswerkzeugen ausgestattet) oder Knoppix besser geeignet. Sind auch nicht so opulent, wie das "Dickschiff" Ubuntu (aber wenn du mal ein "ordentliches" Betriebssystem testen willst, nur zu :) !).

Wenn dein Rechner mit Win 8.1 werksseitig bestückt war, ist es auf jeden Fall ein UEFI-Rechner (siehe ggf. unten in meiner Signatur nach). Es kann also sein, dass du im Bootbereich des UEFI/BIOS anpassen musst. Gerade beim Stick dürfte das erforderlich sein. Bei einer 64Bit CD/DVD ist es egal. Der Stick muss also entweder mit einer GPT-Partitionstabelle versehen werden oder eben der Bootmodus auf CSM/Legacy/Windows Old oder wie immer das bei deinem Rechner heisst, umgestellt werden, was nicht immer klaglos geht. Das sind halt die "modernen Zeiten", die alles "einfacher" machen!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (05.08.2015, 18:45)


  • »sunshineh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

3

07.08.2015, 09:48

Hallo,

ich habe ja 2 Festplatten in meinem Rechner, die SSD mit 128 GB und Windows 8.1 pro und die eingebaute zweite HDD mit 4 TB und meinen Daten.

Nun habe ich Ubuntu Live gestartet und sehe folgendes

Die SSD-Festplatte (Laufwerk C) sehe ich mit 127 GB
...dies ist meine Windows 8.1 Pro HDD
...hier sehe ich im Ubuntu-Dateiexplorer alle Dateien
...wenn ich darüber fahre, sehe ich "media/..."

Darunter ist ein Festplattensymbol mit der Bezeichnung "Wiederherstellung"
...wenn ich darüber fahre, sehe ich "Mount and open Wiederherstellung"

Dann sehe ich noch 2 weitere "Volume" und "Computer" mit einem Symbol (Rechteck mit Dreiviertel-Kreis mit Pfeil)
...wenn ich über "Computer" gehe kommt "Open the Contents of the file System"
...wenn ich über "Volume" gehe, heißt es "Mount and Open Volume"

Die 5TB USB HDD habe ich noch nicht eingesteckt.



1.Wie komme ich nun an meine Daten von der 4TB HDD (Laufwerk D)?
...wie geht es diese Platte zu mounten? Passiert dabei meiner NTFS-Platte und meinen Daten was?
...und warum hat Ubuntu mein Laufwerk C mit Windows gemountet, so dass ich alles sehen kann und Laufwerk D nicht?

2.Wie mache ich das mit der zusätzlichen externen 5TB HDD für die Datenrettung?
...wird diese automatisch erkannt, oder muss ich sie auch mounten?
...diese ist ebenfalls mit NTFS formatiert

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

07.08.2015, 10:27

Hallo!

Zitat

Die SSD-Festplatte (Laufwerk C) sehe ich mit 127 GB
...dies ist meine Windows 8.1 Pro HDD
...hier sehe ich im Ubuntu-Dateiexplorer alle Dateien
...wenn ich darüber fahre, sehe ich "media/..."
OK!

Zitat

Darunter ist ein Festplattensymbol mit der Bezeichnung "Wiederherstellung"
...wenn ich darüber fahre, sehe ich "Mount and open Wiederherstellung"
Das wird dann wohl die Recovery-Partition sein, die der Hersteller angelegt hat.

Weitere normale Partionen von Windows 8.1 werksseitig sind die etwa 100 MB/NTFS große Windows Bootpartition sowie die bei UEFI obligatorische FAT32 EFI Bootpartition. Weitere Systempartitionen, je nach Gusto des Herstellers möglich. In Windows wird so was natürlich nicht angezeigt.......!

Bevor wir da aber weiter im Trüben fischen, liefere bitte Fakten. Dazu öffnest du in der Live-Session das Terminal, wie in meinem vorigen Beitrag beschrieben, und gibts folgende beiden Befehle ein:

Quellcode

1
2
sudo parted -l
sudo fdisk -l

(ohne die führenden Ziffern vorne, -l = kleines L, Leerzeichen nicht vergessen, am besten man nimmt Copy und Paste). Dann haben wir alle Plattenbelegungen mit ihren Deatails auf einen Blick. Den ganzen Vorgang kopieren und hier einstellen. Die dicke Platte stöpselst du am besten gleich mit ein.

Frage: Wie hast du die Live-Session am Laufen? im UEFI-Modus oder im klassischen Modus?

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »sunshineh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

5

07.08.2015, 11:40

Danke! Hier die beiden Screenshots:
»sunshineh« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150807_104436.jpg
  • 20150807_104506.jpg

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

07.08.2015, 11:52

Hallo!

Tu uns (und dir) einen Gefallen. Keine Screenshots! Einfach den ganzen Terminalvorgang markieren und kopieren und dann hier posten. Ich weiß, für Windowsuser ungewohnt, aber letztlich ist es viel einfacher, geht schneller und überhaupt..!

Die 5 TB wird hier nicht angezeigt. War die eingestöpselt?

Den Rest schau ich mir erst mal an!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

7

07.08.2015, 12:28

Hallo noch mal!

Also du siehst es ja selbst, was alles für Partitionen vorhanden sind. Auf der SSD hier als /dev/sdb eingehängt sind, sind 3 Systempartitonen und dein "C", hier sdb4 mit 127 GB. Hier hast du ja Zugriff, wenn ich dich oben richtig verstanden habe, und du kannst deine Daten auf einen externen Datenträger kopieren.

Die 3TB Platte hier sda, hat 2 Partitionen, eine kleine System und eine große Datenpartition. Gehe mal über Computer / Media und schau ob die dort aufgeführt wird.
War die 5 TB eingesteckt?

Ich habe jetzt hier leider keine Erfahrungen mit so großen Datenträgern, und ob hier ein Problem liegen könnte. Aber deshalb auch vorstehend die Frage, ob die Live-Session im UEFI-Modus ist oder BIOS!

Grundsätzlich mal die Frage, warum du die Daten auf der 3TB Platte überhaupt "retten" musst. Sie befinden sich auf einer separaten Platte, die du bei Neuinstallation von Windows ja sicherheitshalber einfach abklemmst, oder bei der Neuinstallation von Windows die Partitionen gezielt vorgibst (nach kompletter Löschung der Platte). Die Partitionen könntest du hier per Live-Session mit dem Partitionierer GPARTED (starte den ruhig mal und schau was alles angezeigt wird, oben rechts werden die einzelenen Laufwerke per Pop-UP-Menü angezeigt mit den Linuxbezeichnungen sda etc.) schon vorbereiten . Mit Gparted kann man i.Ü. auch bequem ganze Partitionen kopieren und anderswo (entsprechend vorbereitet) einfügen.

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (07.08.2015, 12:35)


  • »sunshineh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

8

17.08.2015, 11:12

Hallo,

vielen Dank für eure Hilfe!!

Ich habe nun die Daten über Ubuntu gesichert und anschließend die Windows Wiederherstellung durchgeführt. Danach kam die Fehlermeldung MEMORY_MANAGEMENT nicht mehr und der Rechner läuft soweit wieder!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunshineh« (17.08.2015, 11:28)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

9

17.08.2015, 12:32

Gut!

Sei so nett, uns setze den Beitrag noch auch "erledigt" (ersten Beitrag bearbeiten und oben links den Eintrag wählen).

Und wenn du demnächst mal ein gescheites Betriebssystem brauchst, das zudem nicht alles "weiter erzählt", wie es das neue Windows 10 so vortrefflich tut, dann weisst du ja wo du fündig wirst.....! :)

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »sunshineh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

10

17.08.2015, 17:18

Nun hat sich doch noch ein Problem ergeben, dessen Ursache ich mir leider nicht erklären kann.

Ich habe vor der Windows Wiederherstellung (HDD1 SSD mit Windows) zur Sicherheit vorher mein Datenlaufwerk (HDD2 4TB Standart-HDD) abgesteckt, d.h. einfach vom Strom und SATA getrennt.

Dann lief die Windows 8.1 Pro Wiederherstellung und Windows lief auch wieder einwandfrei.

Danach habe ich den PC heruntergefahren und meine Datenfestplatte wieder angeschlossen.
Doch die Festplatte wird zwar vom BIOS angezeigt, aber unter Windows ist sie weder in der Datenträgerverwaltung, noch im Gerätemanager zu sehen. Was kann das sein? Beim Abstecken ging ich sorgfältig vor, es kann also hier kein Fehler passiert sein.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

17.08.2015, 17:37

Hallo!

Schliesse die Platte mal an einen anderen SATA-Port auf dem Board an. Steckverbindungen noch mal gecheckt?

Wird sie denn von Ubuntu erkannt?

Lass doch in der Live-Session noch mal die beiden Befehle von oben durchlaufen und poste die Ausgaben hier (kein Screenshot, Copy + Paste).


Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

12

17.08.2015, 18:19

Mist! Falscher Thread!!!!!! Sorry...
Der Beitrag ist zu kurz
Wissen ist, die richtigen Antworten zu haben.
Intelligenz ist, die richtigen Fragen zu stellen.
Viele Grüße von mir :)
unwichtig

  • »sunshineh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

13

17.08.2015, 18:51

Es wird nun immer komischer :-(

Ich habe die HDD nun mit einem SATA auf USB Adapter am PC angeschlossen und sehe auch alle Ordner der Festplatte.
Auch ein Rechtsklick auf das Laufwerk zeigt mir die Größe des belegten und freien Speichers korrekt an.

Wenn ich nun aber in den Ordner "Bilder" gehe, sehe ich daring nur noch die Unterbilderordner bis Mitte 2008, alle Ordner die danach hineinkopiert wurden sind weg. Die Unterordner im Ordner Bilder habe ich immer mit dem Datum bezeichnet.

Wenn ich auf neuere Ordner klicke erscheint ein Pop-Up Fenster:
"Der Pfad ist nicht verfügbar" ...Falscher Parameter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunshineh« (17.08.2015, 18:56)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

14

17.08.2015, 21:50

Hallo!

Liefere doch mal die Terminalausgaben von Linux!

Ansonsten in Windows mal "chkdsk" starten. Wenn Not an den Daten ist: Testdisk

Oder auch einfach mal in einem Windowsforum nachfragen!

Gruß
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation