Sie sind nicht angemeldet.

  • »old.pryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 27.08.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

1

28.07.2015, 23:06

fstab - Verzeichnis wird nicht eingebunden

Hallo,

ich habe ein Problem. In der /etc/fstab habe ich ein Verzeichnis für FTP gemounted. Leider wird es am Start des Systems nicht eingebunden, sondern erst wenn ich mount -a ausführe.

Die Zeile lautet:

Quellcode

1
/home/oldpryk/ftp             	/home/moonshine/ftp none	bind,nobootwait  0 00


Wieso klappt es am Start nicht, aber danach mit mount -a ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »old.pryk« (29.07.2015, 14:05)


brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

2

28.07.2015, 23:29

Wahrscheinlich steht das Netzwerk noch nicht, wenn die fstab abgearbeitet wird. Du könntest ein "mount -a" in die /etc/rc.local einbauen oder auch curlftpfs nutzen.

  • »old.pryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 27.08.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

3

28.07.2015, 23:50

Das Verzeichnis befindet sich allerdings auf der lokalen Festplatte nur auf einer anderen Partition.

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

4

29.07.2015, 00:35

Dann würde ich es dennoch mit dem "mount -a" in der /etc/rc.local erledigen lassen. Musste ich damals auch machen, als ich noch ftp per curlftpfs benutzt habe.

5

29.07.2015, 01:18

Leider wird es am Start des Systems nicht eingebunden, sondern erst wenn ich mount -a ausführe.
Wahrscheinlich ist /home selbst noch nicht gemountet. Die Reihenfolge der Zeilen ist ausschlaggebend. (Schau ins syslog)

Den Typ "none" nimmt man eigentlich für virtuelle Dateisysteme. Deiner dürfte dir ja bekannt sein. Falls nicht, eher "auto"
Die Null am Ende muss nicht doppelt sein, einfach genügt. Wundert mich, daß das keinen Fehler produziert.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

  • »old.pryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 27.08.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

6

29.07.2015, 14:05

Danke, ich habe es in der rc.local per Script eingebunden. Nun geht es.