Sie sind nicht angemeldet.

oxna

User

  • »oxna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 11.06.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

1

11.06.2015, 21:59

iptables für ubuntu server bzw. Samba & LAMP konfigurieren

Guten Abend,
es scheint als würde ich nicht mehr alleine vorankommen und benötige etwas Hilfe.
Ich bin relativ neu in der Linux Welt und habe mir einen Ubuntu Server als Heimserver eingerichtet und möchte diesen nun konfigurieren.
LAMP, Samba, miniDLNA und Webmin wurden bereits erfolgreich installiert.
Nun will ich mich um den Sicherheitsaspekt kümmern, wobei ich mit iptables richtig beraten zu seien scheine.

Ich möchte gerne die policy von Chain Input auf drop stellen und alle ausnahmen einzeln auflisten, jedoch happert es an eben dieser Auflistung.
Die Ausnahmen werden jeweils mit der MAC-Adresse erstellt.
Erledigt sind:
miniDLNA -> dauert etwas bis zur Erkennung aber scheint bislang zu funktionieren
Webmin
Nicht erledigt sind:
Samba, funktioniert leider nicht
LAMP, keine Konfiguration gefunden
Und diverse Systemrelavanten Dienste, von denen ich keine Ahnung habe


# general Drop if nothing else

iptables -P INPUT DROP

# miniDLNA (MiniDLNA – port 8200.)

iptables -A INPUT -p tcp -m tcp -m mac --mac-source ... --dport 8200 -j ACCEPT #//TV
iptables -A INPUT -p udp -m udp -m mac --mac-source ... --dport 8200 -j ACCEPT #// TV

# Webmin

iptables -A INPUT -p tcp -m tcp -m mac --mac-source ... --dport 10000 -j ACCEPT #// PC

# Samba

iptables -A INPUT -p udp -m udp -m mac --mac-source ... --dport 137 -j ACCEPT #// PC
iptables -A INPUT -p udp -m udp -m mac --mac-source ... --dport 138 -j ACCEPT #// PC
iptables -A INPUT -m state --state NEW -m tcp -p tcp -m mac --mac-source ... --dport 139 -j ACCEPT #// PC
iptables -A INPUT -m state --state NEW -m tcp -p tcp -m mac --mac-source ... --dport 445 -j ACCEPT #// PC


Kann mir jemand bei den fehlenden Freigaben helfen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oxna« (12.06.2015, 23:14) aus folgendem Grund: Nach dem Motto "Fehlermachen und Debug" habe ich nun eine anscheinend funktionierende Konfiguration erreicht.


Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12.09.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows 7 Pro

  • Nachricht senden

2

13.09.2015, 20:31

Hallo Oxna,


ich bin nun selber kein Experte und werde dir sicher nicht final helfen können. Aber einen wichtigen Hinweis kann ich dir geben:
Die Regeln in iptables werden von oben nach unten durchgegangen und sobald eine greift, wird diese angewendet und die weitere Verarbeitung abgebrochen. In deinem Fall bedeutet dass, dass die allgemeine DROP-Regel immer greifen wird, weil sie ganz oben steht. Du musst also immer erst deine Ausnahmen definieren und dann die DROP-Regel für den Rest ganz an den Schluss stellen.

Ich hoffe, ich habe jetzt keinen totalen Blödsinn erzählt ?(

Gruß
HarryFox

3

13.09.2015, 20:51

"Total" war's noch nicht, aber auf einem guten Weg :)

bedeutet dass, dass die allgemeine DROP-Regel immer greifen wird, weil sie ganz oben steht.
Wie der TE schrieb, will er...
die policy von Chain Input
vorgeben. Auf deutsch: Die Regel für den Fall, daß keine der aufgeführten Regeln greift. So gesehen ist diese Info am Anfang ganz gut aufgehoben. Beachte den Parameter "-P" statt "-A".

Weiterhelfen konnte man dem TE wegen der dürftigen Angaben leider nicht:
funktioniert leider nicht [...] keine Konfiguration gefunden [...] Dienste, von denen ich keine Ahnung habe
sind keine brauchbaren Ansatzpunkte zur Hilfe.

Deshalb lag das Thema auch 3 Monate brach und wurde mittlerweile von ihm selbst als [erledigt] markiert... :whistling:
mir is wurscht